Apple hat die Installation von Systemupdates unter Mojave verändert. Wir zeigen Euch, wie Ihr die Mojave Updates auf Eurem Mac installieren könnt.

Mit macOS Mojave hat Apple nicht nur eine Reihe interessanter neuer Funktionen eingeführt, sondern auch einige Basiskonzepte des Mac-Betriebssystems verändert. Das betrifft beispielsweise die Installation von Systemupdates. Unter High Sierra, Sierra und Co. kamen die .1-Updates über den Mac App Store auf Euren Mac. Mit Mojave setzt Apple hingegen wieder auf eine „Old School“-Methode zur Installation von Updates. 

macOS Mojave 10.14.1 – nicht im App Store

Vor einigen Tagen hat Apple mit macOS Mojave 10.14.1 das erste größere Update für Mojave veröffentlicht. Das bringt offiziell nur einen Haufen Emojis (sic) und Gruppen-Facetime auf den Mac. Beim genaueren Hinsehen zeigt sich aber, dass im knapp 3 Gigabyte großen Update auch jede Menge sicherheitsrelevante Bugfixes stecken. Kurzum: Ihr solltet das macOS-Update installieren. Interessanterweise wird darauf allerdings nicht mehr im Mac App Store hingewiesen. Stattdessen installiert Ihr ab macOS Mojave neue Updates wieder über die Systemeinstellungen – ganz so, wie früher.

mojave Updates

Die .1-Updates für macOS Mojave findet Ihr derzeit nicht mehr im Mac App Store.

macOS Mojave-Updates installieren

Um Systemupdates unter macOS Mojave zu installieren, ruft Ihr die Systemeinstellungen auf. Hier findet Ihr den Punkt Softwareupdate. Öffnet diesen Punkt, um die Mojave-Updates zu suchen. Mit Jetzt aktualisieren startet Ihr den Download und die Installation der Systemupdates. Ein Klick auf Weitere Informationen liefert Euch den Update-Changelog. Hier führt Apple aber leider nur die augenscheinlichen Änderungen auf. Die wirklich wichtigen Änderungen verraten Euch die Mac-Macher nur auf der Apple-Homepage. Die sicherheitsrelevanten Änderungen zu macOS Mojave 10.14.1 findet Ihr unter diesem Link. Neben den Systemeinstellungen könnt Ihr die Mojave-Updates auch über das Menü Über diesen Mac aufrufen. Öffnet dieses über das Apfel-Symbol und klickt auf Softwareupdate.

Mojave-Updates installieren

Die Software-Updates für den Mac sind in Mojave zurück in die Systemeinstellungen gewandert.

Übrigens: Ihr könnt das Update für macOS Mojave auch direkt bei Apple herunterladen. Folgt diesem Link, ladet das Paket und installiert es manuell. Das lohnt sich vor allem für Offline-Macs oder falls es beim Auto-Update zu Problemen kommt. Weitere Tipps und Tricks rund um den Mac findet Ihr immer aktuell in unserer Apple-Ecke.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Anleitung: macOS Mojave-Updates installieren

0