Den Zeitraum zwischen zwei Daten im Kopf zu berechnen ist Euch zu anstrengend? Uns auch ;) Doch Ihr könnt Euch die Rechnerei sparen – wir zeigen euch, wie.

Ihr wollt den Zeitraum zwischen dem heutigen Datum und Euren Geburtstag berechnen?  Oder wie viele Minuten zwischen zwei beliebigen Tagen liegen? Wie viele Stunden noch, bis es endlich in den Urlaub geht? Kein Problem! Es gibt keine ganze Reiher praktischer Online-Rechner, die Euch diese Aufgabe abnehmen. Wir stellen Euch zwei praktische Lösungen zur Berechnung eines Zeitraums vor. 

Alltägliches Problem

Kürzlich musste ich bei der Einrichtung eines Dauerauftrags, der erst in ein paar Monaten starten soll, das exakte Enddatum berechnen. Ich wusste, wie viele Monate der Auftrag laufen sollte. Da ich bei solchen Dingen lieber auf Nummer sicher gehe, wollte ich die Sache lieber verifizieren lassen – Internetfüreinendenkenlassen ftw ;)

Die Lösung für mein Problem war der Zeitrechner auf Topster.de. Tragt bei „Startzeit“ und „Endzeit“ jeweils die Daten ein, für die Ihr einen Zeitraum kalkulieren möchtet. Klickt dann auf „Berechnen“ und der Zeitrechner zeigt Euch genau an, wie viele Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Wochen und sogar Jahre zwischen den beiden Angaben liegen. Alternativ aktiviert Ihr das Kästchen vor „Plus“ bzw. „Minus“ und gebt den Zeitraum in Jahren, Wochen oder Tagen ein. In meinem Fall konnte ich durch die Eingabe von 32 Wochen genau berechnen, wann der Dauerauftrag zum letzten Mal ausgeführt werden soll (und jaaaa, ich weiß, das kann man auch im Kopf berechnen – aber Kontrolle ist besser ;) ). Neben der Zeitberechnung bietet Topster in der Kalender-Rubrik noch weitere Möglichkeiten zur Berechnung von Daten, beispielsweise einen Countdown-Zähler oder Infos zum Sonnenuntergang. Nette Spielereien, finde ich ;)

Zeitraum

Den Zeitraum zwischen zweit Daten zu berechnen ist Dank Online-Tools einfach wie nie

Alternative Lösungen zur Zeitraum-Berechnung

Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, den Zeitraum zwischen zwei Daten zu ermitteln. Etwas übersichtlicher ist beispielsweise der Tagesrechner von Finanz-Tools oder auch der Kalkulator von Wissen-Info.

Es gibt viele Möglichkeiten, Zeiträume auszurechnen

Es gibt viele Möglichkeiten, Zeiträume auszurechnen

Ihr wollt einen Zeitraum zwischen zwei Daten lieber auf dem Smartphone berechnen und dabei gleich einen Countdown einrichten? Ebenfalls kein Problem! In diesem Tuto-Klassiker stellen wir Euch mit DownCount eine ebenso simple wie funktionale Lösung für das Problem vor.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team