Images wie ISOs oder IMGs lassen sich unter Windows ganz einfach per Kontextmenü in virtuelle Laufwerke einhlegen – WinCDEmu ist das Tool der Wahl.

Für virtuelle Laufwerke, in die sich virtuelle CDs,DVDs oder sonstige Images einlegen lassen, gibt es viele Programme – wer es schlank und einfach haben will, sollte zu WinCDEmu greifen. Das Tool ist Freie Software und hängt Images in den Formaten ISO, CUE, NRG, MDS/MDF, CCD und IMG per Rechtsklick ein. Den Laufwerksbuchstaben könnt Ihr einmalig festlegen, es Windows überlassen oder direkt beim Einhängen bestimmen – über mehr Optionen müsst Ihr Euch keine Gedanken machen.

virtuelle-laufwerke

Schlanker geht es kaum – WinCDEmu ist super.

Beim Einhängen gibt es noch drei Wahlmöglichkeiten: Datenträgertyp (CD-R, CD-RW, DVD-R, BD-R, HD-DVD-RW DL, etc.), ob der Autostart einmalig ausgeschaltet werden soll und letztlich, ob das Laufwerk nach dem nächsten Neustart immer noch verfügbar sein soll.

virtuelle-laufwerke

Wer möchte, darf auch noch ein paar zusätzliche Einstellungen beim Einhängen vornehmen.

Bonus: ISO-Images erstellen

WinCDEmu kann über das Kontextmenü auch ISOs erstellen – mitunter ganz praktisch.

images erstellen

ISO gefällig?

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team