Images wie ISOs oder IMGs lassen sich unter Windows ganz einfach per Kontextmenü in virtuelle Laufwerke einhlegen – WinCDEmu ist das Tool der Wahl.

Für virtuelle Laufwerke, in die sich virtuelle CDs,DVDs oder sonstige Images einlegen lassen, gibt es viele Programme – wer es schlank und einfach haben will, sollte zu WinCDEmu greifen. Das Tool ist Freie Software und hängt Images in den Formaten ISO, CUE, NRG, MDS/MDF, CCD und IMG per Rechtsklick ein. Den Laufwerksbuchstaben könnt Ihr einmalig festlegen, es Windows überlassen oder direkt beim Einhängen bestimmen – über mehr Optionen müsst Ihr Euch keine Gedanken machen.

virtuelle-laufwerke

Schlanker geht es kaum – WinCDEmu ist super.

Beim Einhängen gibt es noch drei Wahlmöglichkeiten: Datenträgertyp (CD-R, CD-RW, DVD-R, BD-R, HD-DVD-RW DL, etc.), ob der Autostart einmalig ausgeschaltet werden soll und letztlich, ob das Laufwerk nach dem nächsten Neustart immer noch verfügbar sein soll.

virtuelle-laufwerke

Wer möchte, darf auch noch ein paar zusätzliche Einstellungen beim Einhängen vornehmen.

Bonus: ISO-Images erstellen

WinCDEmu kann über das Kontextmenü auch ISOs erstellen – mitunter ganz praktisch.

images erstellen

ISO gefällig?

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Tipp: Die einfachste Art, ISOs, IMGs und weitere Images unter Win…

0