Windows

Bing-Suchleiste auf dem Desktop? So werdet Ihr sie los!

Keine Lust auf Bing? Wir auch nicht...

Microsoft geht anscheinend mal wieder davon aus, dass Ihr unbedingt die Bing-Suche in Eurem Leben benötigt. Anders kann ich es mir zumindest nicht erklären, dass nach einem Update für Windows 10 plötzlich eine dauerhaft eingeblendete Bing-Suchleiste auf dem Windows-Desktop prangert. Nachdem es schon zunehmend schwerer wurde, Bing aus dem Startmenü zu entfernen, hat sich Microsoft das nächst Ziel auserkoren: Euren Desktop. Auf vielen Windows-PCs erscheint nach einem vermeintlichen Windows-Update eine Bing-Suchleiste. Immerhin könnt Ihr sie einfach loswerden…

Bing-Suchleiste ausblenden: So geht’s

Die Bing-Suchleiste auf dem Desktop ist eine automatisch installierte Erweiterung des Desktop-Browser-Molochs Edge. Sie führt Euch schnell auf die Suchmaschine von Microsoft – und bleibt standardmäßig immer auf dem Desktop sichtbar. Um sie auszublenden, klickt auf die drei Punkte und wählt Suchleiste schließen aus dem Menü. Im gleichen Menü könnt Ihr auch den Haken bei Suchleiste automatisch starten entfernen, um sie dauerhaft zu entfernen.

Neben dem Desktop nistet sich Microsofts brandneue Beglückungsleiste auch im Tray-Bereich der Taskleiste ein. Ihr erkennt sie am Edge-Symbol. Auch darüber könnt Ihr via Rechtsklick die Suchleiste abschalten.

Ihr werdet dann per Dialog gefragt, ob Ihr den automatischen Start deaktivieren wollt. Genauso, wie Ihr ja auch danach gefragt wurdet, ob Ihr ihn einschalten wollt. Nicht wahr…? Oder… Öhm…

Solltet Ihr die Leiste nach der Deaktivierung doch vermissen, könnt Ihr sie über den Edge-Browser reaktivieren. Klickt hier im Menü auf Weitere Tools – Suchleiste starten. Warum nicht gleich so, fragt man sich.

Hey Microsoft: Bitte lasst es einfach…

Dass ich im Jahr 2023 immer noch Artikel darüber schreiben muss, wie man aufgezwungene Windows-Funktionen loswird, ist langsam nur noch ermüdend. Liebes Microsoft, nicht falsch verstehen: Ich habe absolut nichts dagegen, dass Ihr neue Funktionen wie die Bing-Toolbar einführt.

Aber dann fragt doch wenigstens nach, statt sie einfach ungefragt auf den Desktop zu klatschen. Das wäre imho deutlich netter, als bei jedem Windows-Update mit irgendwelchen unangekündigten Überraschungen rechnen zu müssen.

Es gibt im Englischen die schöne Redewendung „shove it down one’s throat„. Damit könnte man mittlerweile auch das komplette Geschäftsgebaren von Microsoft rund um Windows und Bing beschreiben.

Manchmal ist Bing dann doch irgendwie nützlich ^^

Zugegeben, hier spielen auch meine wachsenden Ressentiments gegenüber der derzeitigen Softwarestrateggie in Redmond eine Rolle. Aus persönlicher Sicht kann ich – anders als Kollege Christian – leider immer weniger mit der aktuellen Entwicklung der Microsoft-Produkte anfangen. Der Edge-Browser wurde nach guten Ansätzen in den vergangenen Jahren dermaßen aufgebläht und überfrachtet, dass ich doch wieder zu Chrome zurückgekehrt bin. Ich meine im Ernst, eine standardmäßig aktivierte COUPON-SUCHE in einem Webbrowser? Das ist doch ein Witz, oder?

windows edge coupons im web
Geld sparen im Browser – eigentlich ja nett, aber doch bitte nicht ungefragt und mit Popup-Hinweis…

Und mit Bing ist es nicht anders: Google oder auch Alternativen wie Brave Search, Startpage oder Duckduckgo sind schlicht… Naja, besser. Daran kann auch die Pseudo-Intelligenz von Bing Chat nichts ändern (zumal ich dann doch lieber gleich zum Original greife). Ich teste immer mal wieder, ob ich mit Bing schneller zum Ziel komme, aber bislang hat es mich einfach nicht überzeugt. Wenn das bei Euch anders ist, freut es mich. Aber mich nervt Microsoft mit seiner Throat-Shoverei massiv…

7% sparen
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Nun nutze ich Windows glücklicherweise und bekanntermaßen nur virtuell und gelegentlich mal zum Zocken. Aber damit bin ich klar in der Minderheit. Kann es wirklich sein, dass man in Redmond so wenig von seinen eigenen Produkten so wenig überzeugt ist, dass man ohne Nutzungs-Zwang nicht weiterkommt?

Was wird uns die Update-Lotterie wohl als Nächstes bringen…?

Scheint fast so. Aber immerhin kann man das meiste noch irgendwie abschalten. Doch keine Sorge: Das nächste Windows-Udpate kommt bestimmt….

Noch mehr dazu und auch zu den schönen Seiten von Windows findet Ihr unter diesem Link.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

5 Kommentare

  1. Ein großes Problem.
    Die Edge / Bing Suchleiste kommt alle paar Wochen wieder, wenn man den Browser startet.
    Ich weiß nicht, ob es an Updates liegt oder wenn man z.B. CCleaner benutzt.
    Ich würde diese Leiste gerne dauerhaft deaktivieren.

  2. Kurzer Nachtrag: Ich bin auf tenforums.com fündig geworden.

    Alternativ zur obigen Anleitung kann man auch die Registy nutzen (siehe https://www.tenforums.com/tutorials/203448-disable-microsoft-edge-desktop-search-bar-startup-windows-10-a.html). Dazu einfach nach HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Edge navigieren (den Schlüssel „Edge“ kann man selber erstellen, falls nicht auffindbar) und dort ein 32-bit-DWORD mit dem Namen WebWidgetIsEnabledOnStartup und dem Wert 0 anlegen.

    Man kann die Suchleiste auch komplett deaktivieren (siehe https://www.tenforums.com/tutorials/203446-enable-disable-microsoft-edge-desktop-search-bar-windows-10-a.html): Im selben Pfad der Registry, d. h. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Edge, ein 32-bit-DWORD mit dem Namen WebWidgetAllowed und dem Wert 0 anlegen. Wenn man dann in Edge auf „Weitere Tools“ geht, ist die Suchleiste komplett ausgegraut.

    Nimm das, Microsoft! Bis zum nächsten größeren Update jedenfalls ;)

  3. Vielen Dank für diesen und andere Tipps! Leider funktioniert dieser hier bei mir nicht, der Dialog „Möchten Sie die Suchleiste schließen?“ wird nicht angezeigt und die Suchleiste öffnet sich fröhlich immer (mal) wieder. Mal sehen, ob ich sie nicht irgendwie anders entfernen kann.

  4. Schöner Rant am Ende, den ich komplett unterschreibe. Microsoft bewegt sich nach einem Zwischenhoch derzeit wieder komplett in die falsche Richtung. Leider gilt das aber derzeit für viele Tech-Unternehmen.

    Als Teilzeit-Spieler hoffe ich seit langem, dass Valve seinen Steamdeck/Proton-Erfolg irgendwie auf den Desktop bringt. Sobald ich unter Linux fast alles spielen kann, werde ich Windows endgültig hinter mir lassen. Die Entwicklung rund um das Deck lässt ja wirklich Hoffnung zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Ooopsi!

Bitte deaktiviere Deinen Adblocker.
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){