Wenn Ihr einen neuen Mac kauft, könnt Ihr vorhandene Dateien, Programme und mehr ganz einfach per Time Machine übertragen. Und so geht’s…

Apple ist bekanntlich ziemlich gut darin, seine Kunden lange zu binden. Ein Grund dafür ist sicherlich auch der extrem einfache Umzug auf neue Geräte: Wo unter Windows bei einer Neuinstallation so ziemlich jedes Programm manuell installiert werden muss, genügt in der Apple-Welt ein Time Machine-Backup, um Eure bisherige Arbeitsumgebung auf einen neuen iMac, Mac Mini oder ein MacBook zu übertragen. Wir zeigen Euch, wie es geht.

Praktisch: Bei der Migration landen alle Einstellungen, Programme und erstellten Dateien eins-zu-eins auf dem neuen Mac, sodass Ihr faktisch direkt weitermachen könnt. Lediglich Kennwörter für Mailzugänge etc. müsst Ihr gegebenenfalls nach dem Umzug erneut eingeben, davon abgesehen ist der Mac-Wechsel aber tatsächlich ein Klacks.

Übrigens: Anstatt mit der Time Machine könnt Ihr auch über das Netzwerk auf einen neuen Mac umziehen. Wie das geht, zeigen wir Euch in dieser Anleitung.

1. Time Machine-Backup auf altem Mac durchführen

Damit Ihr die Dateien und Programme auf den neuen Mac übertragen könnt, müsst Ihr sie natürlich auf dem alten erst einmal sichern. Stoßt dazu einfache ein Time Machine-Backup an und wartet, bis dieses abgeschlossen ist. Ihr dürft das Backup auch auf einer Netzwerkfestplatte ausführen, wie wir Euch in unserer Anleitung zeigen, am einfachsten und vor allem schnellsten klappt es aber über eine USB-Festplatte.

2. Migrationsassistent starten

Nun öffnet Ihr auf dem neuen Mac den Migrationsassistenten von Mac OS X, den Ihr über die Spotlight-Suche findet. Nach Eingebe Eures Admin-Kennworts könnt Ihr auch nachträglich mit der Übertragung vom alten Mac anfangen. Falls Ihr den neuen Rechner gerade erst einrichtet, könnt Ihr das direkt beim Startassistenten von Mac OS X erledigen. Klickt im entsprechenden Schritt einfach auf „Von einem Mac, Time Machine-Backup oder Startvolume“, um die Migration zu beginnen.

3. Datenquelle auswählen

Im nächsten Schritt zeigt Euch der Migrationsassistent von Mac OS X die verfügbaren Backups aus. Im Beispiel findet er sowohl das gewünschte Backup auf der externen Festplatte als auch das Time Machine-Backup, das wir per Netzwerkfestplatte erstellt haben. Wählt das Backup aus und klickt auf „Fortfahren“.

4. Ursprungs-Mac auswählen

Sollten sich auf der Festplatte mehrere Backups befinden, könnt Ihr in diesem Schritt die entsprechende Sicherung auswählen. Klickt dann wieder auf fortfahren.

5. Zu migrierende Daten wählen

Jetzt wird es interessant: Der Migrationsassistent untersucht das Time Machine Backup und fragt Euch anschließend, welche Daten Ihr übertragen wollt. Neben den installierten Programmen ist dabei vor allem der Abschnitt „Dokumente & Daten“ von Interesse. Wollt Ihr das Backup komplett auf den neuen Mac umziehen, klickt einfach auf „Fortfahren“. Ansonsten könnt Ihr natürlich noch…

6. Backup-Daten vor dem Umzug auswählen

…per Klick auf „Bearbeiten“ neben „Dokumente & Daten“ bestimmen, ob Ihr bestimmte Dateien aus dem Time Machine Backup nicht benötigt. Wählt diese einfach durch Klick auf die Häkchen ab. Seid Ihr fertig, könnt Ihr die Übertragung beginnen. _

7. Konflikte mit Benutzeraccounts vermeiden

Solltet Ihr die Einrichtung des neuen Macs nicht direkt nach dem ersten Start durchgeführt haben, kann es vorkommen, dass Ihr diesen Screen seht. Das passiert, wenn Ihr auf dem neuen Mac bereits einen Benutzeraccount mit dem gleichen Namen wie auf dem alten erstellt habt. Da es bei zwei gleichen Benutzerkonten zu einem Konflikt kommt, müsst Ihr das bestehende Konto umbenennen, um das alte zu importieren. Aus diesem Grund solltet Ihr die Migration am besten immer mit einem neu aufgesetzten Mac OS X durchführen.

8. Abwarten und freuen

Wartet nun ab, bis der Migrationsassistent von Mac OS X die Daten aus dem Time Machine-Backup auf den neuen Mac transferiert hat. Sobald die Übertragung abgeschlossen ist, könnt Ihr Euch in das Konto einloggen und auf dem gleichen Stand weiterarbeiten, auf dem Ihr auf dem alten Mac aufgehört habt.

Optional: Altes Benutzerkonto löschen

Falls Ihr wie in Schritt 7 beschrieben einen neuen Benutzeraccount anlegen musstet, könnt Ihr nach der erfolgreichen Migration das alte Konto löschen. Öffnet dazu die Systemeinstellungen und klickt auf „Benutzer & Gruppen“. Hier aktiviert Ihr über das Schloss-Symbol und Eingabe Eures Kennworts die Bearbeitung, klickt im Menü links das Benutzerkonto an, das Ihr löschen wollt, und klickt dann auf das Minus.

Mac OS X bietet Euch nun noch an, die Dateien aus dem alten Konto als Image zu sichern, dass Ihr bei Bedarf auf dem neuen Benutzerkonto einhängen könnt. Alternativ könnt Ihr die Daten einfach auf der Festplatte lassen oder sie löschen. Per Klick auf „Benutzer löschen“ könnt Ihr nun das Benutzerkonto aus Mac OS X entfernen.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • Super hilfreicher Artikel!
    Wie verhält es sich jedoch mit dem Time Machine Backup? Kann ich auf dem neuen Mac auf die Backups des alten Mac zugreifen? Ich frage das, da ich 2 verschiedene Partitionen gesichert hat und es , soweit ich weiß, nur die Systemplatte zurückspielt. Ich möchte nach dem Zurückspielen auf dem neuen Mac die andere Partition auf dem „Star Wars“-Screen zurückkopieren.

  • Danke für die tolle Anleitung. Frage, deinen neu erstellten Benutzeraccount mit _2, kann man diese anschliessend wieder umbenennen auf den alten (der gelöscht wurde)? Oder geht das nicht mehr. Danke schon im Vorraus für dein kurzes Feedback. LG Daniel

  • Sehr schöner Artikel. Zusatzfrage: was sollte ich unternehmen, wenn alles ausgewählte von der AirPort Time Capsule umgezogen ist und ich nun diese AirPort Time Capsule am neuen Mac als jungfräuliches Backup Medium benutzen möchte?

    • Das ergibt nicht wirklich Sinn. Wenn Du das Backup von der Time Capsule wieder eingespielt hast, musst Du sie nur in Time Machine einhängen und kannst weiter Backups wie am alten Mac erstellen. Vorteil: Alte Backups bleiben erhalten.
      Falls Du das nicht willst, kannst Du die Time Capsule-Festplatte einfach via Airport Dienstprogramm löschen.

  • An sich alles klar, Danke. Aber der Migrationsassistent zeigt mir nur das letzte Backup an, das automatisch erstellt worden ist (habe die Time Machine an einen anderen Computer angeschlossen, den ich nur vorübergehend nutze und der gerade erst mit einer neuen Festplatte ausgerüstet wurde, also keine Daten enthielt), nicht aber die vielen Backups, die in den letzten Jahren von meinem alten Computer auf Time Machine gespeichert wurden. Dabei kann ich diese Ordner im Finder sehen, der Migrationsassistent gibt mir darauf aber keinen Zugriff. Ich brauche aber ein älteres Backup mit den alten Einstellungen, v.a. im Mailprogramm. Wie komme ich da ran?

  • Super, habe ich gemacht, aber alle großen Programme wie Ableton Live, Photoshop laufen nicht mehr. Habe ich was falsch gemacht?