Ihr denkt bei Orgasmus an nackte Mitmenschen? Quatsch! Der technikaffine Esoteriker greift zum Smartphone und lässt sich einen f l ü s t e r n … Pssssst!

Alternativ hätte ich wohl auch „Sich einen von der Palme flüstern“ titeln können, aber mit Sex hat das gar nichts zu tun. Kennt Ihr die Macht der Töne? Wie Ihr mit Binauralen Beats Schmerzen bekämpfen könnt, haben wir Euch bereits hier gezeigt. Der nicht ganz so neue geile Scheiss ist Autonomous Sensory Meridian Response, kurz ASMR. Kurz gesagt: Bestimmte Trigger-Sounds machen Gehirnkribbeln. Und Aufmerksamkeit. Und Farben. Aber vor allem (verdammt, wie drückt man Flüstern geschrieben aus?): F l ü s t e r n

Junge Frauen scheinen besonderst prädestiniert für den Job der Flüsterin.

Nun, in der Praxis ist das ganze ziemlich unspektakulär: Menschen, nicht selten jung und weiblich (aber das tut bestimmt nichts zur Sache), glotzen in die Kamera und machen mit den Fingern an, sagen wir mal, Bonbonpapier herum. Oder an Keksen, Glasflaschen, menschlichen Köpfen, Glibber, Matsch, Drahtbürsten oder was auch immer. Manchmal liegt der Fokus auch direkt auf den Händen. Alternativ wird geflüstert – was, ist wohl egal.

Ich habe eine Künstlerin (Therapeutin? Muse? Youtuberin?) gefunden, die 18 Minuten über Ihre neue Brille flüstert und bei Amazon haucht Euch Maria Titel wie „Gentleman Suit Fitting“ ins Ohr. Selbst N-TV titelte letztes Jahr mit „Orgasmus im Gehirn“. Ach was fasel ich, besorgt Euch einfach die Android-App Love ASMR und schaut selbst. Vorgeschmack gefällig? Dann schaut:

Bei diesem Artikel wurden keine Esoteriker verletzt?

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung