In Android 10 erfahrt Ihr endlich, wenn Apps im Hintergrund Euren Standort ermitteln – und könnt das nervige Verhalten auch dauerhaft unterbinden.

Android 10 ist vor wenigen Tagen erschienen und läuft bei uns im Haushalt bereits auf allen Geräten –  Google Pixel ftw ;-) Mit dabei ist eine Funktion, die ich mir seit Ewigkeiten gewünscht habe: Ihr könnt Apps nun endlich untersagen, im Hintergrund Euren Standort abzurufen. Das dient nicht nur dem Datenschutz, es entlastet auch den Akku. Wie Ihr die praktische Funktion einrichten könnt? Lest einfach weiter!

Standortabfrage: Sinnvoll, aber…

Viele Apps rufen Euren Standort ab. Das hat seine Gründe, wenn etwa der DB Navigator Euch nach Hause bringen soll, ihr mit Tripadvisor eine Stadt erkundet oder Eure ToDo-Liste beim Besuch des Supermarkts doch an den Kauf von frischer Milch erinnern soll.

Nur: In der Regel ist der Standortzugriff eigentlich nur dann interessant, wenn Ihr eine App aktiv nutzt – das interessierte die meisten Android-Apps nur bislang nicht. Viele Entwickler haben ihre Anwendungen darauf ausgelegt, auch dann den Standort abzurufen, wenn sie nicht aktiv genutzt werden. Bislang konnte man in Android nämlich nur pauschal erlauben, Euren Aufenthaltsort zu ermitteln oder eben nicht.

Android 10 informiert Euch endlich darüber, wenn Apps im Hintergrund Euren Standort ermitteln.

Mit Android 10 hat Google endlich eine Privatsphäre-Option eingeführt, die auf dem iPhone schon länger Standard ist: Die Standortabfrage nur bei aktiver App-Nutzung. Doch nicht nur das: Das System warnt Euch auch, wenn eine App im Hintergrund Euren Aufenthaltsort abruft.

So erlaubt Ihr die Standort-Suche nur bei aktiver Nutzung

Wenn eine App erstmal im Hintergrund Euren Standort ermittelt, teilt Android 10 Euch dies in den Benachrichtigungen mit. Tippt Ihr diese an, landet Ihr in den neuen Privatsphäre-Einstellungen von Android.

Aktiviert Ihr hier den Punkt Zugriff nur während der Nutzung der App zulassen, wird die Standortermittlung im Hintergrund unterbunden. Damit einhergehend verliert Ihr freilich auch Funktionen, die in irgendeiner Weise von eben dieser Hintergrundlokalisierung abhängig sind.

Standort nur bei Nutzung abrufen Android 10

In den Einstellungen sorgt Ihr dafür, dass Apps nur bei aktiver Nutzung auf Euren Standort zugreifen dürfen.

Tippt Ihr auf den Link Alle Apps mit dieser Berechtigung anzeigen, listet Google alle Apps auf, die in irgendeiner Weise den Standort abgreifen. Geht die Liste nun einfach durch und entscheidet, welcher App Ihr in der Hinsicht vertraut und welcher nicht. Ihr könnt die Liste natürlich auch über die Systemeinstellungen aufrufen.

Navigiert hier einfach zum Punkt Datenschutz – Berechtigungsmanager – Standort. Im Berechtigungsmanager könnt Ihr natürlich auch alle anderen App-Zugriffe regeln. Mehr dazu erfahrt Ihr in dieser Anleitung.

Nicht nur für die Standortfrage lohnt sich ein gelegentlicher Blick in den Berechtigungsmanager von Android.

Ihr habt noch kein Update auf Android 10 erhalten? Dann schaut Euch mal die App Bouncer an, die Berechtigungen auf Zeit verteilen kann. Mehr dazu erfahrt Ihr in diesem Tuto. Noch mehr Android-Kram sammeln wir hier für Euch, Allgemeines zum Thema Sicherheit und Datenschutz gibt es hier zu entdecken.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.