Ihr braucht einen FTP-Server auf Eurem Android-Gerät? Mit einer kostenlosen App richtet Ihr den FTP-Zugang in Sekundenschnelle ein.

Der gute, alte FTP-Server ist immer noch eine der besten Möglichkeiten, aus der Ferne auf ein Dateisystem zuzugreifen. Vor allem auf einem Android-Smartphone oder auch einem TV-Gerät wie dem Fire TV oder dem Nvidia Shield ist die FTP-Einrichtung praktisch. Schnell Apps oder Medien aufs Android-Vieh schubsen? Per FTP kein Problem. Es gibt Hunderte von FTP-Apps für Android. Mein neuer Favorit ist aber nicht nur kostenlos und werbefrei, sondern auch noch Open Source.

primitive ftpd: Kostenloser FTP-Server für Android

Die Rede ist von primitive ftpd, dass Ihr wahlweise bei Google Play oder bei Mircos geliebtem F-Droid herunterladen könnt. Die App ist wunderbar simpel: Nach dem Start vergebt Ihr in den Einstellungen (erreichbar über das Zahnrad-Symbol) einen Benutzernamen und ein Passwort für den FTP-Zugang. Alternativ dazu erlaubt Ihr mit Anonymous Login den Zugang ohne Anmeldung – das solltet Ihr aber natürlich nur in sicheren Umgebungen tun. Tippt anschließend auf der Startseite von primitive ftpd auf die Play-Taste um den FTP-Server zu starten. Hier könnt Ihr auf Wunsch auf gerooteten Geräten SuperUser-Rechte einfordern. Die Option Android Storage Access macht hingegen möglich, gezielt einen Ordner für die FTP-Freigabe zu wählen.

Primitive ftpd Android

Schnell und einfach einen FTP-Server für Android einrichten: Mit primitive ftpd kein Problem

Per FTP auf Android zugreifen

Sobald primitive ftpd läuft, könnt Ihr z.B. vom PC oder Mac aus auf den Speicher des Androiden zugreifen. Das funktioniert über den Mac-Finder bzw. Windows Explorer. Eleganter ist aber die Nutzung eines vernünftigen FTP-Clients wie FileZilla oder Cyberduck. Hier gebt Ihr einfach die IP-Adresse des Android-FTP-Server sowie den Port ein. Der lautet für Standard-FTP-Verbindungen 12345, für die verschlüsselte FTPS-Nutzung lautet der Standard-Port 1234. Ihr könnt beide Ports in den Einstellungen von Primitive ftpd ändern. Nun könnt Ihr via FTP Dateien vom und zum Android-Device transferieren. Das ist besonders für Geräte wie das Amazon Fire TV praktisch. Hier müsst Ihr primitive ftpd allerdings manuell über die Downloader-App von F-Droid herunterladen und installieren. Ist auf jeden Fall eine gute Alternative zum ES File Explorer, der ja recht verseucht ist… Wie das prinzipiell geht, erfahrt Ihr in dieser Anleitung.

CyberDuck Android FTP-Server

Dank FTP-Server könnt Ihr bequem vom Mac oder PC aus auf Euer Smartphone zugreifen.

Alles in allem ist primitive ftpd eine schöne, weil saubere Lösung, um einen FTP-Server auf einem Android-Gerät einzurichten. Noch mehr Tipps und Tricks zu Android findet Ihr hier. Weitere App-Vorstellungen sammeln wir hier für Euch.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team