Wusstet Ihr, dass Android einen abgesicherten Modus bietet? Wenn Euer Smartphone zickt, könnt Ihr darüber mit etwas Glück Probleme lösen.

Android ist wirklich das Windows der Mobil-Welt. Nicht nur läuft das System auf gefühlt 80 Prozent aller Smartphones, es teilt auch einen Haufen seiner Eigenschaften mit dem Desktop-System. Eine davon ist die Möglichkeit, Android in einem abgesicherten Modus zu starten. Wenn es Probleme auf Eurem Android-Smartphone oder Tablet gibt, könnt Ihr diese damit mit ein wenig Glück beheben.

Zufallsfund beim Pixel-2-Test

Ich gebe offen zu: Ich benutze Android seit seinen Anfangstagen und kannte den abgesicherten Modus bislang noch nicht 😉 Ich bin mehr oder weniger zufällig bei meinem Test des Google Pixel 2 darüber gestolpert und möchte Euch das Feature nicht vorenthalten. Ich habe das Ding dann auch bei älteren Geräten ausprobiert, etwa dem Samsung Galaxy A5 meiner besseren Hälfte ((hier unter dem Namen Sicherer Modus) oder meinem mittlerweile etwas betagten Sony Xperia Z3 Tablet. Da der abgesicherte Modus von Android so ziemlich überall funktionierte, war er reif für ein Tuto!

Google Pixel 2

Beim Test des Google Pixel 2 entdeckt: Abgesicherter Modus für Android

Wozu taugt der abgesicherte Modus von Android

Der abgesicherte Modus von Android funktioniert tatsächlich ähnlich wie der von Windows: Das System startet neu und lädt nur die Apps und Dienste, die ab Werk auf dem Smartphone oder Tablet installiert waren. Bedeutet: Sämtliche Apps, die Ihr aus dem Google Play Store oder anderen Quellen installiert habt, sind deaktiviert und können ergo auch keinen Ärger machen.

Android im abgesicherten Modus

Im abgesicherten Modus sind alle manuell installierten Apps deaktiviert.

Ihr habt nun unter anderem die die Möglichkeit, Android-Apps zu deinstallieren. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Android-Probleme erst nach der Installation bestimmter Apps auftraten oder diese regelmäßig abstürzen. Außerdem habt Ihr die Option, das Smartphone über die Einstellungen auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Falls im normalen Betrieb gar nichts mehr geht, ist das oft die letzte, aber auch die beste Lösung.

Android Werkseinstellungen

Wenn nichts mehr geht: Setzt Euer Smartphone auf Werkseinstellungen zurück.

Übrigens: Ihr könnt im abgesicherten Modus telefonieren, SMS verschicken und auch online gehen. Falls Ihr also nur Euer Smartphone zur Hand habt, könnt Ihr nach Problemlösungen suchen, wenn es im „normalen“ Modus nicht richtig läuft.

Also: Wenn Euer Smartphone oder Tablet spinnt, kann der abgesicherte Modus eine Lösung sein.

Abgesicherter Modus unter Android: So kommt Ihr rein

Um Euer Android-Smartphone im abgesicherten Modus zu starten, drückt Ihr im eingeschalteten Zustand zunächst einige Sekunden den Power-Button. Android blendet nun das Power-Menü ein. Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr drückt und haltet die Option Neu starten, bis Android Euch den Neustart im abgesicherten Modus vorschlägt.
  2. Ihr drückt und haltet die Option Ausschalten bzw. Herunterfahren, bis Android Euch den Neustart im abgesicherten Modus vorschlägt.

Bei den meisten Geräten, auf denen ich es ausprobiert habe, funktionierte Methode 1. Probiert es einfach aus.

Abgesicherten Modus starten

Den abgesicherten Modus von Android erreicht Ihr auf verschiedenen Wegen.

Je nach Hersteller und Android-Modell gibt es auch Methoden, um den abgeischerten Modus während des Hochfahrens zu starten. Beispielsweise landet Ihr auf einigen Samsung-Androiden im Safe-Mode, wenn Ihr beim Hochfahren die Lautstärke-runter-Taste gedrückt haltet. Da es hier aber keine einheitliche Methode gibt: Bemüht einfach die Google-Suche mit Eurem Smartphone-Modell in Kombination mit „abgesicherter Modus“ oder auch „Safe Mode“. In der Regel findet sich ein Foreneintrag, der den Start im sicheren Modus erklärt.

Den abgesicherten Modus wieder verlassen

Ihr seid mit den Maßnahmen im abgesicherten Modus von Android durch? Dann verlasst ihn einfach wieder. Dazu müsst Ihr Euer Smartphone oder Tablet lediglich auf ganz normale Art und Weise neu starten. Android startet nun wieder im Standard-Modus und lädt alle Apps und Dienste – es sei denn natürlich, Ihr habt Euer Smartphone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. In diesem Fall begrüßt Euch der Einrichtungsassistent von Android.

Apps deinstallieren

Wenn Euer Smartphone aufgrund einer App spinnt, könnt Ihr sie einfach deinstallieren.

Wie dem auch sei: Ich persönlich habe den abgesicherten Modus von Android bislang nicht gebraucht und gehe davon aus, dass das auch in Zukunft so bleibt. Dennoch ist es vielleicht für den einen oder anderen von Euch eine alternative zum Komplett-Reset Eures Androiden. Falls eine App spinnt oder Ihr einen anderen Verdacht habt, was nicht stimmt, könnt Ihr die Methode zumindest einmal ausprobieren.

Weitere Tipps und Tricks rund um Android findet Ihr laufend aktuell in unserer umfangreichen Android-Ecke.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren:

Close