Die Fotos-Gesichtserkennung von Apple leistet gute Arbeit. Allerdings müsst Ihr in einigen Fällen nachhelfen, um perfekte Ergebnisse zu erzielen. Wir zeigen, wie es geht.

Viele von Euch werden es nicht wissen, aber Apples Fotos hat – genau wie schon der Vorgänger iPhoto – eine ausgesprochen leistungsstarke Gesichtserkennung an Bord. Mit dieser ist es problemlos möglich, Fotos nach den abgebildeten Personen zu sortieren, wodurch Ihr Bilder schnell und effektiv finden könnt. Allerdings ist die Fotos-Gesichtserkennung noch lange nicht perfekt: Um optimale Ergebnisse zu erzielen, müsst Ihr ihr ein wenig helfen.

Aller Anfang ist schwer: Namen und Gesichter verknüpfen

Der Anfang aller Gesichtserkennung ist freilich, Namen und Gesichter zu verknüpfen. Wenn Ihr ein Foto in Apples Fotos-App importiert, sucht das Tool automatisch nach Gesichtern – und findet sie auch. Klickt unten in das Namens-Feld und vergebt einen Namen für die Person auf dem Bild – so legt Ihr los. Wiederholt das ganze bei einigen Bildern mit der gleichen Person, um Fotos ein wenig Treffsicherheit zu ermöglichen.

Das Gesicht wurde automatisch erkannt. Ihr müsst nur noch einen Namen vergeben. (Fotoquelle: miodarf/Pixaby)

Das Gesicht wurde automatisch erkannt. Ihr müsst nur noch einen Namen vergeben. (Fotoquelle: miodarf/Pixaby)

Gesichter in Apple Fotos selbst markieren

Allerdings versagt Apple Fotos manchmal. Vor allem dann, wenn die Farben von Bildern verfälscht oder die Gesichter nur angeschnitten sind. Ihr könnt Gesichter aber ohne Weiteres auch selbst in der Fotos-App markieren: Klickt dazu oben rechts auf das „i“-Symbol oder drückt (cmd)+(i) auf Eurer Mac-Tastatur. Anschließend könnt Ihr im Info-Fenster auf das Plus-Symbol klicken und ein Gesicht manuell markieren. Ihr könnt die Markierung durch die Gegend schieben oder durch Ziehen an dem Punkt vergrößern und verkleinern. Drückt für jede Person einmal auf „+“ und gebt anschließend einen Namen ein. Die gleiche Vorgehensweise eignet sich auch zum „Nachtaggen“: Etwa dann, wenn auf Bildern manche Personen erkannt wurden, andere aber nicht.

Fotos hat sich geweigert, die beiden Hipster zu erkennen. (Fotoquelle: 5688709/Pixabay)

Fotos hat sich geweigert, die beiden Hipster zu erkennen. (Fotoquelle: 5688709/Pixabay)

Bekannte Personen taggen

Wenn Ihr das eine Weile gemacht habt, erkennt Fotos nicht nur automatisch, wenn sich eine bestimmte Person auf dem Bild befindet, nein: Ihr könnt auch Personen aus einer Liste auswählen, wenn Ihr nur den ersten Buchstaben des Namens angebt. Das ist praktisch, um Dopplungen oder Schreibfehler zu vermeiden, außerdem geht das Taggen der Fotos dann viel schneller. Ein Fehler ist übrigens egal: Ihr könnt die markierte Person jederzeit ändern, indem Ihr erneut in das Namensfeld klickt.

Ein Dokument aus Zeiten mit vollerem Haar (Fotoquelle: Christian Rentrop)

Ein Dokument aus Zeiten mit vollerem Haar (Fotoquelle: Christian Rentrop)

Personen in Fotos zusammenführen

Falls Ihr Personen mehrfach mit unterschiedlichen Namen in der Mediathek getaggt habt – zum Beispiel einmal als „Hubert“ und einmal als „Hubert Meier“, dann ist das auch kein Problem: Ihr könnt die beiden Tags zusammenführen, indem Ihr einfach eine bereits benannte Person – also „Hubert“ – neu benennt: Ändert „Hubert“ einfach in „Hubert Meier“ und wiederholt das auf ein paar Bildern. Irgendwann fragt Fotos, ob Ihr die Bilder zusammenführen wollt. Achtung: Die Funktion kann die Gesichtserkennung durcheinander bringen, benutzt sie also mit Bedacht.

Taggt die Person einfach korrekt, Fotos führt die Bilder dann zusammen (Fotoquelle: 5688709/Pixabay)

Taggt die Person einfach korrekt, Fotos führt die Bilder dann zusammen (Fotoquelle: 5688709/Pixabay)

Gesichter bestätigen und Präzision erhöhen

Apple Fotos sucht übrigens im Hintergrund ständig nach neuen Gesichtern. Ab und an kann es daher sinnvoll sein, neu gefundene Gesichter zu bestätigen. Klickt dazu links in der Seitenleiste auf „Personen“ und wählt eine Person aus. Hier seht Ihr jetzt alle Fotos, die die Fotos-App bereits von dieser Person kennt. Scrollt ganz nach unten, wo Ihr den Punkt „Weitere Fotos bestätigen“ findet. Klickt ihn an. Gibt es weitere Fotos, bei denen sich Fotos nicht sicher ist, könnt Ihr diese hier bestätigen oder ab

Ganz unten in der Übersicht der jeweiligen Person könnt Ihr zusätzliche Fotos bestätigen.

Ganz unten in der Übersicht der jeweiligen Person könnt Ihr zusätzliche Fotos bestätigen.

Namen von Personen in Apple Fotos ändern

Falls Ihr den Namen einer Person ändern wollt – etwa, weil Ihr ihn falsch geschrieben habt oder die Person durch Heirat oder Scheidung ihren Nachnamen geändert hat –, könnt Ihr das in Apple Fotos problemlos durchführen: Klickt einfach die Person in der Personen-Übersicht an und danach oben links auf den Namen. Im folgenden Feld könnt Ihr jetzt den richtigen Namen eingeben. Achtung: Klickt auf „Weiter“oder drückt die Eingabetaste. Der neue Name wird daraufhin übernommen.

Coolerer Nachname gefällig? Kein Problem mit Apple Fotos!

Coolerer Nachname gefällig? Kein Problem mit Apple Fotos!

Falsch erkannte Gesichter in Fotos korrigieren

Zuguterletzt noch ein Hinweis auf falsch erkannte Gesichter: Manchmal will Fotos Euch Personen unterjubeln, die schlicht nicht stimmen. Mal werden Ex-Freundinnen und aktuelle Freundin durcheinander geschmissen (wenn man einen „Typ“ hat), manchmal will Euch Fotos partout mit einem Schulfreund oder einem Verwandten verwechseln. Das hängt mit Ähnlichkeiten zwischen den Personen zusammen, die für Euch vielleicht nicht so offensichtlich sind wie für die dümmliche künstliche Intelligenz von Apple. Oder das Bild ist einfach zu schlecht aufgelöst. Die sortiert nämlich nach anderen Kriterien als Menschen.

Ich bin rechts im Bild, Fotos erkennt mich aber links, weil mir meine zufällige Trinkbekanntschaft offenbar aus Sicht des Algorithmus ähnlich sieht. Ändern ist leicht: Ihr müsst einfach den Namen des falschen Tags korrigieren.

Ich bin rechts im Bild, Fotos erkennt mich aber links, weil mir meine zufällige Trinkbekanntschaft offenbar aus Sicht des Algorithmus ähnlich sieht. Ändern ist leicht: Ihr müsst einfach den Namen des falschen Tags korrigieren.

Ohne jetzt groß in die Wahrnehmungspsychologie eintauchen zu wollen, wird Euch vielleicht schon aufgefallen sein, dass immer die gleichen Personen False-Positives ergeben. Das lässt sich nur durch Training verhindern: Teilt Fotos mit, wer die Person auf dem Bild wirklich ist, indem Ihr schlicht konsequent den Namen der Fehltreffer korrigiert. Irgendwann „schnallt“ Fotos dann, dass es sich um verschiedene Personen handelt.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Anleitung: Apple-Fotos-Gesichtserkennung richtig ausreizen

0