Tutonaut
Klassische Festnetz-Telefone (Foto: Bruno Cantuária/Pexels)

Anleitung: iPhone als Festnetztelefon an der FritzBox einrichten

Wenn Ihr eine FritzBox besitzt, könnt Ihr Euer iPhone als Festnetz-Telefon nutzen. Wir zeigen Euch, wie es geht.

Die Festnetz-Telefonie ist trotz attraktiver mobiler Flatrate-Tarife und Voice-over-IP nicht tot zu kriegen. Nach wie vor beharren die Internetprovider darauf, mit jedem Internet-Anschluss eine Festnetz-Telefonnummer mitzuliefern. Das wirkt anachronistisch, aber man muss die Rufnummer ja nicht benutzen. Doch halt: Es gibt ja auch noch das Problem, dass Anrufe von Festnetz auf Mobiltelefone als einzige Telefonate immer noch relativ teuer sind!

Wenn die Oma nicht anruft…

Oma Erna hält das möglicherweise davon ab, Euch auf dem Handy anzurufen. Genau deshalb ist es dann doch ganz praktisch, eine Festznetznummer zu haben, zumal diese sich direkt mit Eurem iPhone verwenden lässt. Alles, was Ihr dafür braucht, ist eine FritzBox.

Die FritzBox muss für die Verwendung der App vorbereitet werden.
Die FritzBox muss für die Verwendung der App vorbereitet werden.

iPhone als Festnetz-Handset einrichten

Denn die FritzBox ermöglicht es Euch, Euren Festnetz-Anschluss ganz bequem mit dem iPhone zu benutzen. Fritz-Hersteller AVM bietet dafür eine eigene, kostenlose App namens Fritz!App Fon an, die es übrigens auch für Android gibt und die identisch funktioniert. Die Einrichtung ist denkbar einfach:

Mit der FritzApp wird das iPhone zum Festnetz-Telefon.
Mit der FritzApp wird das iPhone zum Festnetz-Telefon.
  1. Verbindet das iPhone mit dem WLAN Eurer FritzBox. Das dürfte aber sowieso immer der Fall sein.
  2. Öffnet nun die Benutzeroberfläche Eurer FritzBox im Browser.
  3. Prüft unter Heimnetz -> Netzwerk/Heimnetzübersicht -> Netzwerkeinstellungen, ob der Haken bei „Zugriff für Anwendungen zulassen“ gesetzt ist. Auch den uPnP-Haken könnt Ihr bei der Gelegenheit setzen. Klickt danach auf „Übernehmen“.
  4. Ladet danach die Fritz!App Fon aus dem AppStore.
  5. Startet jetzt die Fritz!App Fon. Diese erkennt die FritzBox im WLAN automatisch, Ihr müsst nur noch das Administrator-Kennwort des Routers bzw. die Benutzername-Passwort-Kombination eingeben, mit der Ihr Euch in Schritt 2 auf der Box angemeldet habt.
  6. Gegebenenfalls müsst Ihr nun eine Taste an der FritzBox drücken, um Euer iPhone als Telefoniegerät zu registrieren.
  7. Das war es auch schon: Die Fritz-App ist mit Eurer FritzBox verbunden und das iPhone kann als Festnetztelefon genutzt werden.
  8. Wenn Ihr einen ISDN-Anschluss, also mehrere Telefonie-Rufnummern, habt, solltet Ihr anschließend noch schauen, wie sich das iPhone bei Anrufen verhält. Öffnet dazu erneut die FritzBox-Einstellungen und wählt hier Telefonie -> Telefoniegeräte. Hier sollte auch Euer iPhone auftauchen. Klickt auf das Stift-Symbol und setzt die gewünschten Einstellungen. Etwa auf welche Rufnummer das iPhone reagieren soll und ob es ins Ausland telefonieren darf.
Ihr könnt zusätzliche Einstellungen für die Telefonie setzen.
Ihr könnt zusätzliche Einstellungen für die Telefonie setzen.

iPhone als Festnetz-Telefon: Praktisch!

Jetzt fragt Ihr Euch sicher, wofür der ganze Raffel gut ist. Nun: Ich nutze die App zum Beispiel, um mir ein zusätzliches Handset im Arbeitszimmer zu sparen. Da ich die zusätzlichen Festnetz-Nummern nur selten verwende, reicht das in aller Regel völlig aus. Zudem kann in der Fritz!App Fon auch ein eigener Klingelton eingerichtet werden, etwa das offensichtliche „Frrrrrtz“: Dadurch merkt Ihr sofort, dass der Anruf über Festnetz hereinkommt. Übrigens: Dank Call-Kit ist die App inzwischen auch in der Telefonie-App des iPhones integriert. Anrufe, die über die Fritz-App liefen, werden hier also angezeigt.

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! >
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/8x6ibu1b/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/87wjskm7/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/8ayqsnow/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/7caiixwr/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/fr2gky3b/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/mouy0dyw/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/eqedilii/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/l088i976/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/lb0rtb8h/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/ffw7rggf/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/qvvyfj8o/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/es73np7a/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='//www.tutonaut.de/wp-content/cache/wpfc-minified/8xc2c5ho/fqqsn.js'></script> -->
<!-- <script async= -->