Das Zurücksetzen von iPhone, iPad oder iPod touch löscht nicht das Betriebssystem. Größere Probleme könnt Ihr mit einer Neuinstallation via iTunes lösen.

Akkuprobleme, seltsame „Andere“ Daten, Abstürze oder sonstige Späße wie doppelte iOS-Updates: Von Zeit zu Zeit kann es nötig sein, einem iPhone, iPad oder iPod einen vollständigen Neustart zu verpassen. Dafür muss es neu installiert werden. Das geht allerdings nur mit iTunes. Aber keine Sorge: Das ist leichter, als man glauben würde.

1. Neueste iTunes-Version installieren

Installiert zunächst die neueste iTunes-Version auf Eurem Windows-PC oder Mac. Die jeweils neueste Version gibt es auf der iTunes-Website. Ihr könnt die Haken für die Newsletter entfernen und eine Mailadresse müsst Ihr auch nicht eingeben. Das Programm kann danach installiert werden und ist zwingend notwendig, um ein iPhone oder iPad vollständig zurücksetzen zu können.

itunes-download

Die jeweils neueste iTunes-Version könnt Ihr auf der Apple-Website laden. Ist die Software bereits installiert, aktualisiert sie sich selbstständig.

2. iPad, iPod oder iPhone an iTunes anschließen

Nehmt jetzt das bei Eurem iPod, iPad oder iPhone beigelegte Kabel und schließt das Gerät an Euren PC oder Mac an. iTunes sollte automatisch starten und das iDevice sollte hier auftauchen und sich automatisch synchronisieren. Gegebenenfalls müsst Ihr dem iPhone/iPad einmal erlauben, dass es sich mit diesem Rechner verbinden darf.

iPhone-an-Rechner

Schließt das iPhone/iPad oder den iPod mit dem beigelegten Sync-Kabel am Mac oder PC an.

3. Lokales iPhone-Backup per iTunes erstellen

Wählt Euer iPhone/iPad/iPod touch nun in iTunes aus und wählt zunächst unten im Menü „Übersicht“ den Punkt „Backup erstellen“ – sicher ist sicher. Dadurch wird ein Backup des iPhones oder seiner Geschwister auf dem PC oder Mac abgelegt. Damit könnt Ihr später alle Einstellungen zurücklesen.

iPhone-wiederherstellen_1

Zunächst solltet Ihr ein lokales Backup anlegen.

Wichtig: Mein iPhone suchen deaktivieren!

Falls Ihr es noch nicht getan habt, ist es jetzt an der Zeit: Öffnet die Einstellungen auf dem iPhone, iPad oder iPod touch und wählt hier „iCloud“. Dort müsst Ihr, ganz unten, „Mein iPhone suchen“ deaktivieren! Andernfalls kann es passieren, dass Ihr Euer Gerät dauerhaft stilllegt!

iphone-suchen-aus

„Mein iPhone suchen“ muss immer aus sein!

4. iPhone/iPad/iPod wiederherstellen

Klickt nun auf „iPhone wiederherstellen“ bzw. auf die entsprechende Option für iPod und iPad. Anschließend lädt iTunes die aktuellste Software-Version für das betreffende Gerät herunter und installiert diese auf dem iDevice. Das kann eine Weile dauern: Die vollständigen Software-Updates für iPhone, iPad und iPod touch sind in aller Regel ziemlich groß. Ist das Update eingespielt, begrüßt Euch Euer iDevice wieder mit dem bekannten Startbildschirm für die Neueinrichtung. Wollt Ihr es verkaufen, könnt Ihr es jetzt ausschalten. Wollt Ihr es weiter benutzen, müsst Ihr es jetzt erneut einrichten und gegebenenfalls das Backup vom Rechner wieder einspielen, was erneut eine Weile dauert. Anschließend ist das Betriebssystem sauber neu aufgespielt.

iPhone-wiederherstellen_2

Ein Klick auf „Wiederherstellen“ lädt das iOS-System komplett herunter und installiert es neu auf dem iDevice.

5. Was tun, wenn immer noch Probleme bestehen?

Es gibt verschiedene Probleme, vom Akkumanagement bis zu App-Abstürzen, die sich über diese Vorgehensweise lösen lassen. Allerdings funktioniert das nicht immer: Schuld daran könnte das Backup sein, das Ihr wieder einspielt. Versucht in solchen Fällen am besten, das iPhone/iPad/iPod als neues Gerät einzurichten, auch wenn das viel Arbeit ist. Das sollte die meisten Probleme restlos lösen.

Psst: Sag's Deinen Freunden.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Artikel kommentieren:

Kommentare