Es ist lästig, wenn obskure Callcenter anrufen. Zum Glück könnt Ihr unerwünschte Anrufer auf der FritzBox sperren. Wie? Das zeigen wir Euch hier.

Eben klingelte mal wieder das Telefon. Rufnummer: 09119908250 – kenn ich nicht, geh‘ ich nicht ran. Schon gar nicht nach 18 Uhr, denn dann bedeuten solche Anrufe nichts Gutes. So auch in meinem Fall: Hinter der seltsamen Rufnummer verbirgt sich ein obskures Callcenter. Das wird allerdings garantiert wieder anrufen, weshalb ich die unerwünschte Rufnummer jetzt auf der FritzBox sperren werde.

Callcenter, Umfragen, Glücksfeen und andere Schmarotzer

Es ist ausgesprochen lästig, wenn das Telefon klingelt und man die Rufnummer nicht zuordnen kann. Im Zweifel gehe ich dann ran, eigentlich, schließlich könnte es etwas wichtiges sein. Meistens ist es aber eben nicht wichtig! Stattdessen nerven Umfragen, Spam-Callcenter und andere ungebetene Anrufer und rauben Lebenszeit. Diese Plagegeister sind vor allem deshalb lästig, weil sie es wieder und wieder probieren. Ich weiß ja nicht, wie deren interne Prüfungssysteme sind, Fakt ist aber, dass sie scheinbar jeden, der einmal ranging, wieder belästigen. Normalerweise schnaube ich irgendwann wütend ins Telefon, dass ich sofort aus dem Verteiler gestrichen werden will, aber das, nunja, hilft ja leider auch nicht. Besser, man hält sie sich direkt über die FritzBox vom Leib. Und das geht so:

1. Anrufliste öffnen und Rufnummer kopieren

Loggt Euch zunächst auf Euerer FritzBox ein und wählt im Menü links Telefonie -> Anrufe. In der Anrufliste findet Ihr die Rufnummer, die Euch genervt hat und die Ihr blockieren wollt. Kopiert sie mit einem Rechtsklick.

Fritzbox-anrufer-sperren-1

Anrufliste öffnen und Nummer des unerwünschten Anrufers kopieren.

2. Neue Rufsperre anlegen

Wechselt jetzt ins Menü Telefonie -> Rufbehandlung. Hier könnt Ihr Regeln für jede einzelne Nummer anlegen. Klickt auf „Neue Rufsperre“, um die Einrichtung der Rufnummer-Sperre zu starten.

Fritzbox-anrufer-sperren-2

Im Menü „Rufbehandlung“ findet Ihr die Rufnummern-Sperre der FritzBox.

3. Unerwünschten Anrufer sperren

Wählt jetzt „Ankommende Anrufe“ und fügt die in Schritt 1 kopierte Nummer unter „Rufnummer“ ein. Wählt unter Bereich „Rufnummer“. Vergebt außerdem einen ausreichend aussagekräftigen Namen für den Anrufer, den Ihr blockieren wollt. Der Grund: Wenn das öfter vorkommt und Ihr zum Beispiel auch andere Anrufer – etwa die bipolare Exfreundin – sperrt, kommt Ihr sonst durcheinander. Anschließend noch schnell mit „OK“ speichern – schon ist der unerwünschte Anrufer auf der FritzBox blockiert und kommt gar nicht mehr durch.

Fritzbox-anrufer-sperren-3

Das Anlegen der Anrufersperre ist dann ganz einfach.

Bonus: Anonyme Anrufer auf der FritzBox sperren

Nun sind Callcenter ja nicht blöd – und rufen leider auch gerne mit unterdrückter Rufnummer, sprich anonym, an. Die unbekannte Rufnummer verheißt Brisanz, meiner Erfahrung nach bedeutet sie aber eigentlich nie etwas Gutes: Der Anrufer will etwas verbergen – und Anrufe ohne Rufnummer-Übermittlung sind heutzutage sowieso eher unüblich; höchstens Oma Erna hat vielleicht noch einen Telefonanschluss aus den frühen 1980er Jahren, der keine Rufnummer-Übermittlung hat. So oder so könnt Ihr das – sofern Ihr keine Bekannten habt, die wegen technischer Probleme anonym anrufen müssen – konsequent unterbinden, indem Ihr einfach alle anonymen Anrufer auf der FritzBox sperrt. Legt dazu einfach eine weitere Rufsperre an, wählt bei Bereich „Ohne Rufnummer“ und klickt OK. Anonymous ist jetzt raus aus der Leitung.

Fritzbox-anonyme-anrufer-sperren

Anonyme Anrufer könnt Ihr problemlos global sperren.

Psst: Sag's Deinen Freunden.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Artikel kommentieren:

Kommentare

>
</body>
</html>
<!-- Performance optimized by W3 Total Cache. Learn more: https://www.w3-edge.com/products/

Page Caching using apc
Page cache debug info:
Engine:             apc
Cache key:          160d6e5d7170bc82f842d451fbf4bbb3_ssl
Creation Time:      1503180994.000s
Header info:
Set-Cookie:          wfvt_-503826850=5998b8c1aa5b7; expires=Sat, 19-Aug-2017 22:46:33 GMT; Max-Age=1800; path=/; secure; HttpOnly
Content-Type:        text/html; charset=UTF-8
X-Pingback:          https://www.tutonaut.de/xmlrpc.php
Link:                <https://www.tutonaut.de/wp-json/>; rel=; rel=shortlink Database Caching 5/154 queries in 0.482 seconds using apc Served from: www.tutonaut.de @ 2017-08-20 00:16:34 by W3 Total Cache -->