Anzeige
Software

Chrome: Google-Suchergebnisse einfacher aufrufen

Über eine praktische Chrome-Funktion könnt Ihr mehrere Suchergebnisse bei Google einfacher öffnen

Wenn Ihr im Google-Browser Chrome auch die hauseigene Google-Suche nutzt, könnt Ihr Euch über eine sinnvolle Neuerung freuen. Google hat seinem Browser eine Möglichkeit verpasst, mehrere Suchergebnisse sehr viel einfacher nacheinander durchzugehen. Über ein (leicht zu übersehenes) Icon in der Suchleiste von Chrome blendet Ihr auf Wunsch eine Seitenleiste ein, in der die weiteren Suchergebnisse auftauchen. So könnt Ihr nacheinander die Google-Ergebnisse durchgehen, ohne die Suche zu verlassen oder die Seiten in einem neuen Tab zu öffnen. Für Vielsucher eine echte Hilfe.

Anzeige

So nutzt Ihr die Seitenleiste-Suche von Google Chrome

Die neue Funktion ist auf allen Desktop-Versionen von Google Chrome ab Version 107 verfügbar. Solltet Ihr noch nicht auf dem neuesten Stand sein, aktualisiert Chrome über die Einstellungen im Menü Über Google Chrome auf die Version 107 oder höher.

Google Chrome Update installieren
Ab Version 107 steht die neue Google-Suche zur Verfügung.

Sobald Chrome aktuell ist, sucht über die URL-Leiste bei Google nach einem Begriff. Klickt Ihr nun ein Suchergebnis an, erscheint in der URL-Leiste ein „G“-Symbol in Google-Optik.

Anzeige
Das G-Symbol in der URL-Leiste von Chrome ist leicht zu übersehen.

Klickt Ihr das Google-Symbol an, blendet Chrome nun eine Seitenleiste ein. Hier seht Ihr die weiteren Suchergebnisse zu Eurer Google-Suche. Klickt Ihr sie an, wechselt Ihr nun im gleichen Fenster durch die Seiten, ohne das die Ergebnisse aus dem Blickfeld verschwinden.

Google Chrome Suche in der Seitenleiste
Über die Suchergebnisse in der Seitenleiste kommt Ihr einfacher zum nächsten Suchergebnis

Wie gesagt: Eine kleine, aber feine Verbesserung für Google-Nutzer. Vermutlich auch ein wenig auf Vorlage von Microsoft Edge entstanden, der eine ähnliche Funktion bietet. Aber im Gegensatz zum Kollegen Christian werde ich mit dem Microsoft-Dingen nicht so recht warm ^^

9%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Noch mehr Tipps und Tricks zu allem von und mit Google findet Ihr hier.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"