Wir haben Tutonaut.de für Euch auf sichere HTTPS-Verschlüsselung umgestellt. Lest hier, wie wir den Umstieg durchgeführt haben, welche Probleme dadurch auftraten – und wie wir sie gelöst haben.

Es war viel Arbeit und viel Gefummel, aber letztlich ist es geschafft: Wir sind SSL-verschlüsselt online, Tutonaut.de ist jetzt eine sichere Website, auf der Ihr nach Herzenslust kommentieren oder im Forum Fragen stellen könnt. Sinn und Zweck der Aktion? Nun: Einerseits wollen wir Euch ein sicheres Surf-Erlebnis bereitstellen. Mit der Browser-Server-Verschlüsselung könnt Ihr nämlich sicher sein, dass Eure Verbindung geschützt ist. Und andererseits wollen wir uns natürlich vor Google-Strafen schützen.

WordPress-Blog auf HTTPS umstellen? Nicht so einfach wie gedacht!

Die Umstellung war allerdings alles andere als ein Kinderspiel: Eigentlich muss man nur bei Let’s Encrypt ein Zertifikat bestellen, auf die Domain legen und einige Einstellungen in WordPress vornehmen. Dummerweise unterstützt unser Hoster Mittwald das Gratis-SSL-Zertifikat nicht, stattdessen muss man über das Backend eines von Symantec kaufen. Gut, egal. Ärgerlicher war, dass dabei der Server umgestellt bzw. der Zertifikateserver zwischengeschaltet wurde. Der aber muss dann per DNS-Änderung weltweit erst einmal abgeglichen werden, was bis zu 24 Stunden dauern kann. Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Website zwar über Netcologne, nicht aber über Congstar und O2 oder für Google in Kalifornien erreichbar – wir hoffen, dass das morgen besser wird.

Tuto-HTTPS-Probleme

Bilder und andere Elemente sind ein Quell unendlicher Probleme bei der HTTPS-Umstellung.

WordPresss auf HTTPS: Die drei großen Probleme

So kam es dann auch, dass wir nach Umstellung des WordPress-Backends zunächst einmal down waren, aber gut: Irgendwann war Tuto wieder online und wir konnten uns an die eigentliche Einrichtung wagen. Die ist nämlich nicht ganz so einfach, wie manche Blog-Einträge suggerieren.

  1. Zunächst zeigten sich Darstellungsfehler, das CSS wurde offensichtlich nicht richtig geladen. Schuld war offenbar unser Cache-Plugin Cache-Enabler, das wir dann auch ganz schnell deaktiviert haben.
  2. Richtig gut lief es dann aber noch nicht: Schuld waren fehlerhafte interne Links, die sich auch durch eine Aktualisierung der Permalink-Struktur nicht beheben ließen. Also musste das praktische Better Search & Replace-Plugin ran: Alle „https://www.tutonaut.de“-Einträge in der Datenbank mussten gegen HTTPS ausgetauscht werden. Danach war alles sauber gelöst, die Seite fluppte wieder.
  3. Allerdings gab es dann noch Probleme mit verschiedenen Elementen auf der Website, darunter – besonders übel – unsere VG-Wort-Tags. Die werden nämlich standardmäßig mit HTTP ausgeliefert, wodurch in Firefox und Chrome Fehlermeldungen auftauchen, die dem ganzen einen höchst unseriösen Touch geben. Nun: Auch das Problem ließ sich mit dieser Anleitung hier beheben: Der Trick ist – wieder mit Better Search & Replace – alle „http://vg0X.met.vgwort.de“-Einträge in der Datenbank (WP-Postmetadata) gegen „https://ssl-vg03.met.vgwort.de“ auszutauschen. Diese nachträgliche SSL-URL ist übrigens kein Hack, sondern eine offizielle Lösung der VG-Wort. Allerdings frage ich mich, wieso die Zählpixel nicht standardmäßig mit HTTPS ausgeliefert werden.
    Tuto-HTTPS-nicht-erreichbar

    Google will gerade noch nicht so recht. Wir arbeiten dran!

    Am Ende klappt die SSL-Umstellung

    Am Ende hat es aber doch geklappt. Bis auf das Problem, dass wir über manche DNS-Server derzeit nicht erreichbar sind, hat die Umstellung des Tuto-Wordpress auf HTTPS geklappt. Damit ist die Verbindung zu unserer Seite, wie bereits erwähnt, verschlüsselt. Ihr müsst Euch also keine Sorgen machen, wenn Ihr in öffentlichen WLANs unterwegs seid. Unsere Seite sollte jetzt schneller laden und Ihr bekommt auch keine Warnhinweise mehr, wenn Ihr Kommentare oder Foren-Postings veröffentlicht. Das war uns der ganze Aufwand auf jeden Fall wert! Freut Euch also auf ein neues, sicheres Tutonaut.de-Erlebnis – und gebt uns ruhig Feedback, wenn Ihr noch weitere Fehler findet. Wir freuen uns auf jeden Fall über die jetzt schnellere und sicherere Verbindung!

    Tuto-HTTPS

    Ist alles richtig eingestellt, sieht die Seite so im Browser aus (hier: Chrome)

Psst: Sag's Deinen Freunden.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Artikel kommentieren:

Kommentare

  • Hallo und danke für den spannenden Erfahrungsbeitrag. Mitte vergangenen Jahres habe ich ebenfalls umstellen lassen. Vormals war meine HP in den Top 5 zum Keyword Personal Trainer Berlin gerankt. Seit der Umstellung „dümple“ um die 18-22 herum.
    Aber die Sicherheit geht ja vor 🙂
    Grüße, TF

    • Ärgerlich. Wir sind leider auch nicht so richtig begeistert: Im Nachgang fielen uns sinkende Adsense-Umsätze auf. Ein wenig googeln brachte zutage, dass das scheinbar ein bekanntes Problem ist: Adsense schließt Nicht-HTTPS-Ads aus, womit der Preisdruck auf die anderen Anzeigen sinkt, was sich in einem verringerten RPM niederschlägt. Wir machen es jetzt deshalb nicht rückgängig – ärgerlich ist es aber trotzdem! Vielleicht gleicht das angeblich bessere Ranking das ja wieder aus.