Anzeige
HardwareLifehacksSmart Home

Intelligentes Wickellicht mit Philips Hue bauen

Ein sinnvolles Smart-Home Bastelprojekt nicht nur für Eltern!

Jeder mit kleinen Kindern kennt das Problem: Wie kommt man nachts sicher und mit möglichst wenig Licht zur Wickelkommode, ohne dass die Kurzen wach werden? Am besten nur mit einem freien Arm und einem Fläschchen in der Hand? Mit einer Philips Hue-Birne, einem Hue-Bewegungsmelder und der App iConnect-Hue kann in wenigen Schritten eine intelligente Wickellicht Konstruktion mit adaptiven Lichtverhältnissen gebaut werden.

Anzeige

Ziel des Projekts

Am Ende unserer Bastelaktion steht das Ziel, dass wir eine Lampe dazu bringen ohne Schalter nachts den Weg zur Wickelkommode zu beleuchten. Zudem soll das Kind nicht durch zu helles Licht wach werden. Was liegt da näher, als das verbreitete Hue-Signify-System zu nutzen?  Der Sensor soll nach nachts nur eine minimale Beleuchtung schalten, zumindest bis Mitternacht jedoch etwas heller arbeiten. Nach einer gewissen Inaktivität soll dann das Licht wieder abgeschaltet werden.

30% Ersparnis
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Hardware-Einrichtung mit Philips Hue

Der Bewegungsmelder von Hue fasst ein Umfeld von ca. 160° und kann auch bei Bedarf eine Regel über einen Timer ausführen. So kann beispielsweise nach 5 Minuten Inaktivität im Raum bei Nacht das Licht zunächst gedimmt werden und schlussendlich komplett ausgeschaltet werden. Die optimale Installation erfolgt so, dass der Sensor mit Blickrichtung Tür schaut.

Philips Hue Sensor
Der Philips Hue Bewegungsmelder lässt sich über alternative Hue-Apps deutlich aufwerten.

Wichtig ist, dass die gewünschte Hue-Birne mit einer Hue-ZigBee-Bridge genutzt wird. Die Grundeinrichtung von Hue zeigen wir Euch unter anderem hier. Die Alternative über Bluetooth kann nicht mit dem Bewegungsmelder kommunizieren und die Regel aufrufen, die für eine intelligente Regelabfrage geschaltet wird. Alternativ kann das Wickellicht auch über HomeKit, Alexa oder Google Assistant aufgebaut werden.

Anzeige

Der Vorteil der reinen Hue-Lösung ist jedoch, dass auch ohne Internet die Regeln abgerufen und durchgeführt werden. Gerade bei einem Internetausfall ist eine lokal laufende Smarthome-Lösung natürlich immens im Vorteil. Die Hue-Birne muss ebenfalls mit Dauerstrom versorgt werden – nicht, dass man unbedacht die Lampe ausschaltet und man dann doch wieder den Schalter suchen muss.

iConnect Hue Einrichtung

Die kleine kostenpflichtige App ist das Schweizer Messer für Hue Systeme unter iOS. Auf Android ist die App derzeit nicht verfügbar, eine interessante Alternative könnte hier aber All4Hue sein. Hiermit kann der Hue-Bewegungssensor mit komplexen Regeln auf der Bridge konfiguriert werden, wie es mit der offiziellen App nicht möglich ist. So ist es beispielsweise möglich, eine Regel nur dann durchzuführen, wenn die Lampen in der Gruppe zuvor ausgeschaltet waren. Dies ist wirklich sinnvoll für ein Projekt wie unseres, und wenn man ehrlich ist, für jede Anwendung eines Bewegungsmelders in einem smarten Beleuchtungssystem.

iConnectHue_nachtlicht
Mit iConnectHue könnt Ihr die Funktionen des Hue-Universums sehr viel mehr ausreizen als mit der offiziellen App.

Dazu stellen wir die Zeiträume für die gewünschten Fenster für die Handlungen ein. Jedes Zeitfenster ist mit einer Szene, d.h. einer Lampeneinstellung, verbunden. Hierfür sollte für das Wickellicht eine Gruppe, bspw. Kinderzimmer, erstellt werden und die gewünschte Lampe dieser Gruppe zugewiesen werden. Für die erste Phase bis Mitternacht habe ich eine hellere Szene gewählt, als für die spätere Phase in den frühen Morgenstunden. Lieber nicht weniger hell einstellen, aber das Feintuning steht eh noch an. iConnect Hue zeigt die gerade aktive Phase in der App an. Dies ist manchmal wirklich sinnvoll für eine Fehlersuche.

Die App hilft ein wenig mit Hilfetexten und Tutorials durch den Dschungel an Menüs und Einstellungen. Die zugrunde liegende Hue-API ist erstaunlich mächtig und iConnect Hue kann fast jeden Winkelzug nutzen, um die Heimautomatisierung, zumindest im Lichtbereich, zu vereinfachen und zu automatisieren.

Jetzt fehlt noch die Einstellung für die Ausschaltung bei Inaktivität. Hierzu gehen wir in den entsprechenden Reiter der App und stellen die Ausschaltkriterien für die Lampe ein.

Feintuning

Jetzt heißt es warten bis es dunkel wird! Die ersten Nächte wird man sicher einiges an Feintuning in der Einstellungen vornehmen. Die Übergänge und Zeitspannen bis eine Szene ausgeschaltet wird, erfordern etwas Fingerspitzengefühl und werden über einen Schieberegler in Sekunden angegeben. Auch hier lieber großzügig ansetzen, 30 Sekunden sind nicht viel Zeit, auch wenn der Schieberegler da etwas anderes vorgaukelt.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
17% Ersparnis
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
14% Ersparnis
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Aber geht das nicht auch ohne iConnect Hue? Ja, rudimentär lässt sich so etwas auch über die offizielle Hue App bauen, oder in Apples Kosmos über eine HomeKit App wie die Eve App, die wir schon einige Male in unseren Tests oder Tutorials genutzt haben. Vielleicht habt ihr ja eine ähnliche Lösung entwickelt, ich freue mich in den Kommentaren eure Varianten zu finden.

Noch mehr Tipps und Tricks zu Hue findet Ihr hier, allgemeine Smart-Home-Themen unter diesem Link und auch unsere Lifehacks-Rubrik füllt sich mehr und mehr.

Benjamin Mewes

Technikbegeistert und programmieraffin seit den wilden Jugendtagen (QBasic, Delphi, R, Python, Fortran 77, Java). Heim-Automatisierung mit HomeKit und alles rund um macOS und iOS sind meine Steckenpferde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!