Audio & Video

Kodi 19: Intelligente Wiedergabelisten erstellen

Eine Playlist mit allen Weihnachtsfilmen? Oder allen Thanksgiving-Episoden? Geht in Kodi automatisch!

Eines von Kodis coolsten Features ist die intelligente Wiedergabeliste: Über Bedingungen könnte Ihr ganz fix alle Medien mit bestimmten Schlagworten in Titel oder Beschreibung erfassen, Playlisten mit bestimmten Schauspielern erzeugen oder auch mit Pilotfolgen aller Serien seit 1995 mit einer Bewertung von mindestens 4 Sternen und ohne Jennifer Aniston. Im Beispiel seht Ihr, wie Ihr eine Playlist mit Feiertagsfolgen von Serien erstellt, also mit allemn rund um Weihnachten, Thanksgiving und den Valentinstag.

Intelligente Feiertagsfolgenwiedergabeliste

Kurz vorab: Einen ausführlichen Kodi-19-Einstieg für Beginner haben wir hier, Dutzende weiterer Artikel rund um Kodi hier.

Übrigens: Hier geht es explizit um Kodi 19 Matrix, die Anleitung funktioniert aber genauso mit älteren Versionen – falls also auf Eurem TV oder NAS noch Kodi 18 oder gar 17 läuft und es kein Update gibt, kein Beinbruch.

Feiertagsfolgenwiedergabelisteerstellungsprozedur kling kompliziert – aber in Kodi geht wie immer ganz einfach, los geht es über Videos/Wiedergabelisten.

kodis video-bereich.
Für Wiedergabelisten klickt man auf Wiedergabelisten – keine Intelligenz soweit ;)

Wenn Ihr dann auf Neue intelligente Wiedergabeliste klickt, landet Ihr im Editor für derartige Listen.

konfiguration von intelligenten wiedergabelisten in kodi 19.
Der Konfigurationsdialog mit Vorgaben.

Zunächst konfiguriert Ihr die Rahmenbedingungen, für das Beispiel:

  • Typ: Episoden – nicht Serien, sonst könnt Ihr nicht auf die Inhaltsangaben der Folgen zugreifen.
  • Name: Etwas Sinnvolles … – es könnten schließlich viele Listen werden.
  • Einträge müssen übereinstimmen mit: Eine oder mehrere Regeln – eine ODER-Verknüpfung.
grundkonfiguration einer playlist in kodi.
Die drei wichtigen Einstellungen.

Nun könnt Ihr eine erste Regel erstellen. Regeln bestehen immer aus drei Punkten:

  • Wo wird gefiltert? Zum Beispiel Serienname, Episodentitel, Schauspieler, Inhaltsangabe etc.
  • Wie wird gefiltert? Zum Beispiel „ist“, „startet mit“ oder „beinhaltet“.
  • Was wird gefiltert? Zum Beispiel beliebige Schlagwörter, Schauspieler, Zahlen und so weiter.

So könntet Ihr zum Beispiel alle Serien herausfiltern, die mit „Star Trek“ beginnen, um sämtliche Franchises zu erfassen:

filter für star-trek-serien.
Alle Star-Trek-Franchises in einer Playlist.

Für die Feiertagsfolgen bedeutet das:

  • Wo: Handlung (Inhaltsangabe) und Titel
  • Wie: Beinhaltet (Schlagwort kommt irgendwo vor)
  • Was: Christmas, Thanksgiving, Halloween und Valentine (weil die Metadaten hier auf Englisch vorliegen)

Für jede Kombination aus Wo und Was benötigt Ihr eine Regel – und dank der ODER-Verknüpfung wird jede Folge in die Wiedergabeliste aufgenommen, auf die eine der Regeln zutrifft.

filter für feiertagsepisoden in kodi 19.
Eine ganze Reihe ODER-verknüpfter Filter für Feiertagsepisoden.

Vorsicht: Es ist verlockend zu definieren, dass zum Beispiel keine Folgen mit Britney Spears erfasst werden sollen. In einer solchen Liste mit Regeln, die ODER-verknüpft sind, würde das aber bedeuten, dass schlicht alle Folgen Eurer Mediensammlung in der Playlist landen würden – mit Ausnahme einiger Folgen How I Met Your Mother und Sabrina The Teenage Witch, in denen das gebeutelte Popsternchen Gastrollen hat (und in HIMYM war sie sogar richtig gut!). Die eigentlichen Feiertagsfilter hätten dann nahezu keine Bedeutung mehr. Aber mit ein wenig (wirklich sehr sehr wenig) Mengenlehre und Boolescher Algebra ist das alles recht simpel ;)

filter für britney-spears-ausschluss.
Vorsicht: Dieser Filter würde die ganze Playlist zerstören.

Und am Ende des Prozederes bekommt Ihr dann Eure Playlist mit den gewünschten Folgen. Übrigens: Wenn Eure Bibliothek neue Folgen mit passenden Inhalten bekommt, landen diese natürlich automatisch in der smarten Playlist – einmal konfiguriert müsst Ihr sie nie mehr ändern.

Robot Image by Monika Grafik from Pixabay

Mehr zu Kodi.

Und falls Ihr passende Hardware sucht: Der Klassiker Raspberry Pi leistet mittlerweile genug für reibungslosen Kodi-Genuss, wenn es etwas mehr sein soll bietet sich ein MSI Cubi an – einen Vergleich haben wir hier.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
3%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfohlene Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de