Steam: Spiele verstecken, offline erscheinen – so schützt Ihr Eure Gaming-Privatsphäre noch besser

Ihr wollt einfach nur in Ruhe eine Runde auf Steam zocken, ohne, dass es jeder mitbekommt? Mit den richtigen Einstellungen im Steam-Client ist das kein Problem!

Ihr wollt Eure Steam-Spiele zocken, aber niemand soll es mitbekommen? Euer aktueller Lieblings-Titel ist ein Guilty Pleasure der eher peinlichen Natur? Kein Problem! Wir zeigen Euch, wie Ihr die wichtigsten Einstellungen Eures Steam-Kontos anpasst und die Privatsphäre beim Gaming verbessert.

Kleine Auffrischung: Steam-Konto auf Privat stellen

Wir haben Euch in der Vergangenheit schon gezeigt, wie Ihr Euer komplettes Steam-Konto auf privat stellen könnt. Kurze Erinnerung: Über die Profileinstellungen die Privatsphäre-Optionen aufrufen und dort Informationen wie die Spieleliste, Eure Steam-Freunde oder gleich das gesamte Konto öffentlich einsehbar macht oder es vor fremden Blicken schützt. Das ist gewissermaßen die Universal-Einstellung für das gesamte Konto. Die Detail-Anpassungen in diesem Tuto sind eine sinnvolle Ergänzung dafür - betrachtet es einfach als kostenloses Privatsphäre-DLC ^^

Steam-Spiele in der Bibliothek verstecken

Wir verurteilen Euch nicht für eventuelle Vorlieben für Visual Novels, Kinder-Malspielen oder auch... öhm... schlüpfrigen Kram. Solltet es aber in Eurer Steam-Bibliothek den einen oder anderen Titel geben, den Ihr lieber von Freunden, Familie und Mitbewohnern geheim halten möchtet, ist das kein Problem.

Steam bietet die Möglichkeit, Spiele nicht nur als privat zu kennzeichnen, sondern sie bei Bedarf auch in der Bibliothek zu verstecken. Ersteres sorgt dafür, dass niemand sehen kann, dass das Spiel in Eurer Bibliothek ist. Auch erreichte Steam-Errungenschaften oder andere Hinweise auf Euren Spielfortschritt werden dadurch ausgeblendet.

Steam: Spiel als privat kennzeichnen.
Markiert Ihr ein Spiel als privat, taucht es in Eurem Steam-Konto nicht auf - auch dann nicht, wenn Ihr das Konto ansonsten öffentlich gelassen habt.

Um ein Spiel als Privat zu kennzeichnen, klickt in der Steam-Bibliothek mit der rechten Maustaste auf den Titel und wählt Verwalten - Als privat kennzeichnen. Bestätigt nun den Hinweis, um das Spiel in Eurem Konto zu verstecken. Auf die gleiche Weise könnt Ihr es auch jederzeit wieder einblenden.

Das Verstecken von Spielen blendet diese hingegen aus der Steam-Liste aus. Klickt dazu mit der rechten Maustaste auf ein Spiel, wählt Eigenschaften und wechselt im Menü zum Abschnitt Datenschutz. Aktiviert hier die Option Nicht in der Bibliothek anzeigen, passiert genau das: Das Spiel wird nicht mehr in Eurem Steam-Konto gelistet.

Starten könnt Ihr die so markierten Spiele aber natürlich weiterhin. Um die versteckten Spiele anzuzeigen, wählt im Steam-Client im Menü Ansicht die Option Versteckte Spiele.

Steam-Spiele Kennzeichnung als privat aufheben.
Selbstverständlich könnt Ihr die Privatsphäre-Anpassungen für Eure Steam-Spiele auch jederzeit wieder rückgängig machen.

Steam Freunde: So erscheint Ihr als offline

Neben den Spieleaktivitäten bietet Steam ab Werk eine zweite Funktion, die Euch gegebenenfalls "verraten" kann: Der Steam-interne Chat, über den Ihr Euch mit Euren Online-Freunden unterhalten könnt. Ab Werk meldet Euch Steam beim Starten des Clients automatisch im Chat an, sodass Eure Kontakte jederzeit sehen können, ob Ihr gerade online seid.

Wollt Ihr das nicht, könnt Ihr Euren Chat-Status natürlich jederzeit ändern. Stellt Ihr ihn auf Unsichtbar, könnt Ihr weiterhin mit Menschen chatten, erscheint aber in den andern Listen als offline. Durch Auswahl von Offline meldet Ihr Euch komplett von der Freunde-&-Chat-Funktion ab.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
5% sparen
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Nutzt Ihr den Steam-Chat ohnehin nicht und wollt ihn dauerhaft abschalten? Dann öffnet die Einstellungen des Steam Clients und wechselt zu Freunde & Chat. Deaktiviert hier die Option Beim Start des Steam-Clients bei Steam-Freunde anmelden. Beim nächsten Start des Steam-Clients werdet Ihr nicht mehr automatisch beim Chat angemeldet.

Noch mehr Tipps und Tricks zu Steam findet Ihr laufend aktualisiert unter diesem Link. Allgemeines rund um die Themenfelder Sicherheit und Privatsphäre sammeln wir hier für Euch.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
></div>