Ihr wollt 50 Prozess-Instanzen, etwa von Viren oder fehlerhaften Programmen, in einem Rutsch beenden? Kein Problem im guten alten Terminal.

Was nervt denn da im Taskmanager? steamerrorreporter.exe gehört zu Steam (oder auch Razer Synapse) und hatte sich im hiesigen System mit mehreren Hundert Instanzen breit gemacht! Normalerweise beendet man lästige Tasks über – der Name verrät es irgendwie schon – den Taskmanager. Aber Hunderte Male Rechtsklick und „Prozess beenden“? Nö, das geht auch mit einem einzigen Befehl.

Und wieder: Freund Terminal

Der ach so böse Terminal wird immer wieder verteufelt, soll eigentlich nur für Linuxer sein und selbst da nur für Nerds – jedenfalls wenn man Apple-geschliffene Menschen wie zwei Drittel der Tutonauten fragt ;) Na dann viel Spaß in den nächsten drei Stunden beim Prozesse Beenden … Wer sich traut zu „hacken“ und zu „frickeln“, ist mit der Angelegenheit binnen einiger Sekunden fertig:

Öffnet einen Terminal als Administrator, also „cmd.exe“ im Startmenü suchen und aus dem Kontextmenü „Als Administrator ausführen“ wählen, und gebt folgenden Befehl ein:

taskkill /F /IM steamerrorreporter.exe

Und schon werden alle Instanzen des Prozesses beendet. Das „/F“ erzwingt (forciert) das Beenden und „/IM“ steht für den Abbildnamen. Ihr könnt taskkill auch mit Wildcards verwenden. Nützlich könnte das zum Beispiel für Viren sein, die sich mit vielen Prozessen in der Art „virus123.exe“, „virusabc.exe“, „virus12ab34cd.exe“ einnisten:

taskkill /F /IM virus*

tötet alle Prozesse, die mit „virus“ anfangen. Wenn Ihr zunächst eine Liste aller geöffneten Prozesse im Terminal sehen wollt, erledigt Ihr das mit tasklist:

tasklist

listet in der Form alle laufenden Prozesse aller Nutzer auf.

UPDATE: Wenn Ihr keinen Bock auf Tippen habt, hier eine schnell zusammengeschraubte grafische Oberfläche als portable EXE-Datei.

tutotaskkiller

Laufende Tasks auflisten und mehrere Prozess-Instanzen gleichzeitig beenden – that’s it.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Task-Killer: Viele Windows-Prozesse auf einmal beenden

0