SoftwareWindows

Autostart für einzelne Laufwerke konfigurieren

Autostart ist eine feine Sache, nervt aber bisweilen auch; insbesondere bei virtuellen oder Netzlaufwerken muss nicht wirklich jedesmal nach Autostart-Programmen gesucht werden, sobald ein neues Medium „eingelegt“ wird. Mit dem Ashampoo WinOptimizer 2014, den wir Euch zum kostenlosen Download anbieten können (Registrierung erforderlich), könnt Ihr dieses Verhalten sehr komfortabel für jedes einzelne Laufwerk festlegen.

Schnell und einfach

Startet einfach das Modul „Tweaking“ und wechselt dort zum Laufwerke-Bereich und unter „Medienwechsel“ könnt Ihr dann einfach Häkchen setzen und entfernen. Übrigens könnte Ihr den WinOptimizer 2014 auf die Version WinOptimizer 10 aus dem Programm heraus upgraden, dann für 7,99 Euro statt 39,99 Euro Kaufpreis.

WinOptimizer 2014
Die Autostarteinstellungen können für jedes einzelne Laufwerk gesetzt werden

Update: Was der WinOptimizer sonst noch kann:
Frühjahrsputz
Dateien per Kontextmenü verschlüsseln
Boot-Vorgang beschleunigen
Autostart für einzelne Laufwerke konfigurieren
Speicherbelegung analysieren
Systemordner auslagern

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close