Tutonaut
WebDAV unter MacOS
WebDAV unter MacOS

WebDAV dauerhaft in MacOS einbinden

WebDAV ist praktisch, um Cloud-Speicher direkt im Finder als Laufwerk anzusprechen. Wir zeigen Euch, wie Ihr WebDAV dauerhaft in MacOS einbinden könnt.

WebDAV ist eine feine Sache, wenn es darum geht, Online-Speicher oder die NAS direkt im MacOS Finder anzusprechen. Dienstleister wie die Magenta-Cloud der Telekom bieten 10 Gigabyte Gratis-WebDAV-Speicher, die eine prima Ergänzung zum sonstigen Cloud-Speicher-Konzept darstellen. Ihr könnt WebDAV dauerhaft in MacOS einbinden, ohne die Verbindung bei jedem Neustart zu verlieren.

1. WebDAV-Speicher anmelden

WebDAV hat den großen Vorteil, dass es sich wie ein Laufwerk an Eurem Rechner verhält – der Speicher sich jedoch im Web oder auf Eurer NAS befindet. Um einen WebDAV-Speicher im MacOS-Finder einzubinden, müsst Ihr diesen zunächst anmelden: Öffnet ein Finder-Fenster und drückt die Tastenkombination (CMD)+(K). Gebt anschließend die URL Eures WebDAV-Speichers ein. Diese lautet normalerweise https://(webdav-subdomain).(anbieter).de oder ähnlich. Gebt anschließend den Benutzernamen und das Passwort ein und vergesst nicht, diese im Schlüsselbund zu speichern.

Ihr müsst Euch zunächst mit dem WebDAV-Ordner verbinden.
Ihr müsst Euch zunächst mit dem WebDAV-Ordner verbinden.

2. WebDAV dauerhaft in MacOS einbinden

Damit ist der WebDAV-Speicher zunächst einmal im Finder angemeldet. Allerdings verliert der Mac diese Verbindung nach jedem Neustart. Damit Ihr nicht jedes Mal den WebDAV-Server manuell einbinden müsst, müsst Ihr den Online-Speicher noch zu den Startobjekten von MacOS hinzufügen: Öffnet dazu die Systemeinstellungen, und wählt in „Benutzer & Gruppen“ den Reiter „Anmeldeobjekte“. Entsperrt das Schloss mit Eurem Administrator-Passwort und schiebt den WebDAV-Speicher einfach vom Finder in die Anmeldeobjekte. Anschließend wird der WebDAV-Ordner automatisch bei der Anmeldung eingebunden.

Schiebt anschließend den WebDAV-Ordner aus dem Finder in die Anmeldeobjekte.
Schiebt anschließend den WebDAV-Ordner aus dem Finder in die Anmeldeobjekte.

Übrigens: Das geht auch mit anderen Netzwerkfreigaben, die im Finder gemountet werden können, also etwa SMB-Verbindungen zu Eurer NAS, Eurem Raspberry oder einem Windows-Server. Natürlich könnt Ihr über die Anmeldeobjekte auch alle möglichen anderen Dinge direkt beim Anmelden an Eurem Mac starten, die Funktion entspricht dem Autostart-Ordner von Windows.

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Christian Rentrop Abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Hallo Christian, danke für die Erklärung. Hast Du eine Idee woran es liegen könnte, dass mein Mac erst gar keine Verbindung herstellen kann? Gebe Benutzer und Passwort (beide ist sicher richtig) ein und das Fenster schüttelt sich, es wird aber keine Verbindung hergestellt.

    Gruß, Simon

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!