HardwareSmart HomeTestlabor

Yeedi 2 Hybrid-Staubsaugerroboter im Test

Wie schlägt sich der günstige Saug- und Wisch-Roboter in der Praxis?

Der klassische Staubsauger ist das Gerät, das mit den meisten Robotern im Haushalt ersetzt werden kann. In den letzten Jahren haben wir alles gesehen, vom fahrenden High-Tech-Boliden bis hin zu einem planlos mäandernden Tuch auf Rädern. Wo sich der neue Yeedi 2 Hybrid einordnet, zeigt unser Test.

Yeedi 2 Hybrid im Test: Der Lieferumfang

Der Yeedi 2 Hybrid kommt mit Ladestation, Wischtuch, zwei Bürsten (die er aber auch beide braucht) und einer Unterlage gegen Wasserschäden durch den Wischtank beim Laden und Parken. Eine Fernbedienung hat der Yeedi 2 nicht, alle Einstellungen müssen durch die (durchaus gelungene) App für iOS und Android erfolgen. Neben einem waschbaren Mehrfachwischtuch sind im Paket auch fünf Einwegtücher, die ehrlich gesagt wenig Sinn ergeben. Lieber ein zweites waschbares Tuch beilegen, da die Mikrofaser Tücher wirklich lange halten und auch in der Kochwäsche wieder wie neu werden.

yeedi 2 hybrid Saugroboter mit Wischfunktion, Visual-SLAM-Navigation, 2500 Pa Saugleistung, Raumkarte, 200 min Laufzeit, Kompatibel mit Alexa, Staubsauger Roboter für Tierhaare, Teppiche, Böden
Preis: 399,99 €
(Stand: 28.11.2021 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 399,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Yeedi 2 Hybrid: Einrichtung

Einrichten lässt sich der Yeedi 2 schnell und einfach. Roboter anstellen, laden und App installieren. Im Gegensatz zu den roborock-Geräten muss sich hier nicht mit einem WLAN verbunden werden, sondern man muss (ganz Apple-Watch- und HomePod-mäßig) die Kamera auf der Oberseite des Geräts in einen Kreis auf dem Bildschirm des Handys bewegen. Schon lässt sich der Roboter einsetzen. Neben der App hat der Yeedi 2 Hybrid auch eine Schnellstarttaste, um den Roboter saugen zu lassen. Somit wäre auch ein Betrieb gänzlich ohne App machbar, allerdings ohne die Sonderfunktionen.

Die Einrichtung per Smartphone-App und QR-Code ist schnell erledigt.

Yeedi 2 Hybrid: Die Navigation

Oben auf dem Yeedi 2 ist eine Kamera angebracht, die sich die Decke anschaut und über diese Information eine recht genaue Karte des Wohnbereichs erstellen kann, eine sogenannte VSLam Navigation. Daher kann der Yeedi 2 auf den rotierenden Laser-Scan-Turm verzichten, wie sie die Roborock-Geräte mitbringen. Auf Frontkameras verzichtet der Yeedi 2 gänzlich, sodass mit Möbel auf Kontakt gefahren wird. Das macht er leider nicht sonderlich sanft, auch Kabel werden schnell gefressen. Ansonsten ist an der Navigation wenig auszusetzen. Der Yeedi 2 navigiert trotz des Verzichts auf einen Laser-Scanner schnell und vor allem gründlich!

Yeedi 2 Hybrid im Praxistest

Mit seiner Lautstärke von knapp 63 Dezibel zählt der Yeedi 2 zu den leiseren Geräten. Seine Saugkraft von 2500 pa platziert ihn nicht mehr ganz in der Spitzenklasse, dennoc verrichtet sein Alltagswerk insgesamt zufriedenstellend. Der Schmutz landet in einem Behälter mit einer Kapazität von 430 ml. Dieser ist mit einem Henkel versehen, sodass er schnell gereinigt werden kann. Ein unscheinbares, aber tolles Feature, wie ich finde.

Der Henkel am Staubbehälter gestaltet die Reinigung des Saugers deutlich einfacher.

Nach einem erfolgreichen Durchgang erstellt der Yeedi 2 eine Karte. Diese kann wie auch bei der Konkurrenz zu Räumen bearbeitet werden und die Reinigung auf diese Zonen beschränkt werden. Wer dies bisher noch nicht bei einem Haushaltsroboter hatte, wird sich wirklich darüber freuen, da die Reinigung somit wesentlich effizienter wird und auch die Anlage von Reinigungsplänen Sinn ergibt.

Die App gibt einen guten Überblick über den Reinigungsvorgang des Roboters.

Die Wischfunktion ist leider nur ausreichend. Mehr als feucht durchwischen schafft der Yeedi 2 nicht. Mit seinen knapp 3,5 kg Eigengewicht bekommt der Roboter einfach nicht genug Kraft auf den zu wischenden Untergrund. Eine Empfehlung als Wischroboter bekommt der Yeedi 2 daher nicht.

Yeedi 2 Hybrid im Test: Fazit

Fazit
Der Yeedi 2 ist ein sehr guter Einstiegsroboter für alle, die entweder noch keinen Staubsaugerroboter haben oder bislang einen Roboter nutzen, der keine intelligente Navigation bietet. Mit knapp 300 Euro Straßenpreis bietet der Yeedi 2 schon allerlei nützliche Funktionen auch wenn die Wischfunktion immer noch sinnlos erscheint und nichts mit Wischen zu tun hat.

Apropos: Falls Ihr den Yeedi 2 über diesen Link bei Amazon bestellt, bekommt Ihr mit dem Promo-Code YEEDI2HB faire 20 Euro Rabatt.

Noch mehr Tests zu Staubsaugerroboter aller Preisklassen findet Ihr unter diesem Link, alle weiteren Hardware- und Software-Tests sammeln wir in unserem Testlabor.

Staubsauger Roboter,Tesvor WLAN Saugroboter mit Raumkarte in Echtzeit Starkleistung Roboterstaubsauger Tierhaare und Allergene Optimiert für Teppich & Glattböden Kompatibel mit Alexa und APP-Steuerung
Preis: 179,95 €
(Stand: 01.11.2021 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 20,00 € (10%)
1 neu von 179,95 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Proscenic M8 PRO WLAN Saugroboter, Staubsauger Roboter mit automatischer Absaugstation & aktiver Wischfunktion, Laser Navigation, Google Home, Alexa- & App-Steuerung
Preis: 499,00 €
(Stand: 01.11.2021 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 50,00 € (9%)
3 neu von 499,00 €65 gebraucht von 360,47 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Benjamin Mewes

Technikbegeistert und programmieraffin seit den wilden Jugendtagen (QBasic, Delphi, R, Python, Fortran 77, Java). Heim-Automatisierung mit HomeKit und alles rund um macOS und iOS sind meine Steckenpferde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfohlene Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de