Ihr habt etwas bei Amazon bestellt, was Euch nicht überzeugt? Kein Problem: Wir zeigen Euch, wie Ihr die Sachen einfach umtauschen könnt.

Nach Weihnachten bricht traditionell die Umtauschszeit an: Der neue Pulli passt nicht, die verschenkte Blu-ray steht doppelt im Regal oder der Fitnesstracker ist doch nicht so gut, wie erhofft. Zum Glück könnt Ihr alles, was Ihr online gekauft habt, problemlos binnen 14 Tagen umtauschen, bei Amazon habt Ihr sogar 30 Tage Zeit dafür. Wir zeigen Euch Schritt für Schritt, wie ein Umtausch bei Amazon abläuft. 

Bevor es losgeht: Ich schreibe dieses Tuto, weil ich in den vergangenen Wochen gleich mehrfach nach genau diesen Schritten gefragt wurde. Wie so oft gilt: Nichts in dieser Welt ist uneingeschränkt selbsterklärend – bedenkt dies bitte, bevor Ihr mich in den Kommentaren zerfetzt :-p

Da dies nun geklärt ist, zur Sache! So funktioniert der Umtausch bei Amazon:

1. Bestellverlauf im Amazon-Konto aufrufen

Besucht die Amazon-Homepage und Loggt Euch zunächst in Euren Amazon-Account ein. Fahrt mit der Maus über den Button „Mein Konto“ oben rechts und klickt im aufklappenden Menü auf „Meine Bestellungen“.

2. Bestellung zum Umtauschen heraussuchen

Hier findet Ihr alle Bestellungen, die Ihr bei Amazon getätigt habt. Sucht die Bestellung heraus, die Ihr umtauschen wollte, und klickt rechts auf „Artikel zurücksenden oder ersetzen“. Im Beispiel schicke ich eine eher weniger überzeugende Hülle für das ganz hervorragende Google Nexus 6p an Amazon zurück.

3. Grund für die Rückgabe auswählen

Ihr werdet nun nach dem Grund für die Rückgabe gefragt. Hier könnt Ihr bei Bedarf eine der Optionen aus dem Dropdown-Menü auswählen und noch eine Bemerkung in das Feld eintragen. Dies ist allerdings freiwillig: Ihr könnt auch einfach die Auswahl „Keinen Grund angeben“ nutzen und auf „Weiter“ klicken.

Ihr müsst nicht unbedingt einen Grund für die Rücksendung angeben

4. Geld zurück oder Amazon-Gutschein?

Bei der Rückgabe könnt Ihr Euch dafür entscheiden, wahlweise das Geld auf Euer Konto erstatten zu lassen oder das Guthaben als Amazon Geschenkgutschein gutschreiben zu lassen. Was Euch lieber ist, liegt alleine bei Euch.

5. Versandoption wählen

Im nächsten Schritt könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr die Ware über DHL oder Hermes verschicken wollt. Bei Waren, die Ihr direkt bei Amazon gekauft habt, ist der Rückversand grundsätzlich kostenlos. Bei Drittanbietern kann es (wie in diesem Fall) Geld kosten, die Ware zurückzuschicken. Darauf habt Ihr leider keinen Einfluss. Die Versandkosten für die Rücksendung sowie die Summe, die Ihr am Ende erhaltet, werden in diesem Fenster aufgeschlüsselt.

In der Regel ist der Umtausch bei Amazon kostenlos, in diesem Fall allerdings nicht

6. Rücksendung abschließen und Paket verschicken

Mit einem Klick auf „Abschicken“ schließt Ihr den Vorgang ab. Amazon schickt Euch nun eine E-Mail mit den weiteren Informationen sowie dem Rücksendeetikett für Euer Paket. Dieses könnt Ihr auch gleich hier mit einem Klick auf „Etikett und Anleitung drucken“ ausdrucken.


Packt nun Euer Paket (im Idealfall mit der Originalverpackung, wobei sich Amazon in Sachen „Dinge umtauschen“ EXTREM kulant verhält 😉 ) und legt unbedingt den Zettel „Rücksendeübersicht“ )(in der Regel die zweite Seite der Blätter) mit in den Karton. Bringt das ganze zum Paketdienst Eurer Wahl und nach einigen Tagen bekommt Ihr das Geld von Amazon zurück.

Bei Amazon einkaufen und die Tutonauten unterstützen – Danke für Eure Hilfe 🙂

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung