Aus einer Telegram-Nachricht wird automatisch ein Wordpress-Post – diesen praktischen Helfer realsiert Ihr ganz einfach mit dem großartigen IFTTT.

Per Messenger bloggen? Ja, das geht – mit Telegram, WordPress und IFTTT. So setzt Ihr beispielsweise spontane Ideen unterwegs ganz fix in simple WordPress-Drafts mit Titel an. Grundsätzlich könnt Ihr aber auch ganze Artikel bloggen. Warum das ganze? Mal ehrllich: In der geselligen Runde im Pub ist die WordPress-App weit weg, die Chat-App aber meist ganz nah …

Ablauf und Sinn der Telegram-Bloggerei

Ihr benötigt: Den Messenger Telegram, das Blogsystem WordPress und ein Konto bei IFTTT. So sieht der Workflow nach Einrichtung aus: Ihr postet in einem verbundenen Telegram-Chat eine Nachricht beginnend mit dem Befehl „/ifttt“ und dann dem selbst bestimmten Schlüsselwort „WpDraft“ und daraufhin wird ein Draft in WordPress erstellt, der den Nachrichtentext als Titel hat.

Der Sinn des Ganzen: Wie oben bereits angedeutet, kommt auch beim Autor die eine oder andere Idee beim Bier im Pub – vor allem, wenn da drei Techies sitzen und die ganze Zeit Techie-Kram reden. Das Smartphone ist schnell parat, aber was dann? Sich selbst eine Erinnerung mailen oder schlicht eine Notiz schreiben – die dann doch irgendwann in Vergessenheit gerät, auf einem ganzen Haufen ebenso unbeachteter Kollegen. Man könnte per WordPress-App arbeiten – aber das artet eben schnell in Arbeit aus. Der Messenger ist aber nunmal sowieso meist App Nummer 1, wenn das Teil angeht – und mittlerweile wohl bei den meisten schön in den Alltags-Worflow eingebunden. Kurz: Ein WP-Post per Telegram ist einfach einfacher.

telegram-ifttt-wordpress

Darauf läuft es hinaus: Eure Chat-Nachricht wird zum WordPress-Post.

Falls Ihr IFTTT nicht kennt: If This Then That ist ein Dienst, der eine Aktion auslöst, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt – also beispielsweise eine Mail schickt, wenn es am nächsten Tag regnet. Mehr zu IFTTT haben wir hier.

1. If This Then That: This einstellen

Loggt Euch ein und startet ein neues Rezept – und dann weiter mit This. Und This ist hier natürlich Telegram, das zunächst mal berechtigt werden will.

telegram-ifttt-wordpress

Dies eben …

2. IFTTT für Telegram-Zugriff berechtigen

Folgt dem IFTTT-Link, der in Telegram geöffnet wird. Es öffnet sich ein Chat mit dem IFTTT-Bot – klickt auf „Authorize IFTTT“ und folgt dem Link.

telegram-ifttt-wordpress

IFTTT authorisieren.

3. IFTTT mit einem Chat verbinden

Um IFTTT mit einem Chat, hier der Gruppe „testing“, zu verbinden, tippt Ihr „/connect_group“ und sucht die gewünschte Gruppe aus Eurer Telegram-Liste aus. Anschließend solltet Ihr den IFTTT-Bot in den Gruppeneinstellungen als Mitglied sehen – das übrigens keinen Zugriff auf die Nachrichten hat!

telegram-ifttt-wordpress

IFTTT mit einer Gruppe verbinden.

4. Auslöser wählen

Als Auslöser wählt Ihr „New Message with key phrase in a group“, also eine neue Nachricht mit dem festgelegten Schlüsselwort.

telegram-ifttt-wordpress

Auslöser wählen.

5. Auslöser konfigurieren

Im nächsten Schritt wählt Ihr die verbundene Gruppe, erstellt das Schlüsselwort und optional einen Antworttext, der Euch später das erfolgreiche Absenden bestätigt.

telegram-ifttt-wordpress

Auslöser einstellen.

6. Das That festlegen

Als That wählt Ihr freilich WordPress. Auch hier folgt wieder ein Freischaltprozess – hier ausnahmsweise mal nicht im Bild, weil der Account schon vor dieser Anleitung freigeschaltet war.

telegram-ifttt-wordpress

Nun, das.

7. Aktion festlegen

Als Aktion wählt Ihr „Create a Post“.

telegram-ifttt-wordpress

Aktion wählen.

8. Post konfigurieren

Für unser Beispiel benötigen wir lediglich die Variable {{Text}} im Titel – die Telegram-Nachricht wird also zum Titel des Drafts. Stattdessen könntet Ihr auch den Body, also den eigentlichen Artikel mit dem Text befüllen und so ganze Artikel basteln. Aber da dürfte die WP-App besser geeignet sein.

telegram-ifttt-wordpress

Post-Inhalt konfigurieren.

Weiter unten müsst Ihr noch festlegen, dass der Beitrag als Draft gespeichert wird.

telegram-ifttt-wordpress

Beitrag als Draft speichern.

9. Rezept abschließen

Das war’s – das IFTTT-Rezept ist fertig.

telegram-ifttt-wordpress

Fertig.

10. Aus Telegram bloggen

Wechselt nun in Telegram in die Gruppe und sendet eine Nachricht in der Art „/ifttt #WpDraft Mein erster Draft per Telegram“ ab. Es folgt gegebenenfalls Eurer Antworttext oder eben der Standardhinweis.

telegram-ifttt-wordpress

Bloggen per Chat.

11. Draft in WordPress bestaunen

Und das isser: Der telegrrammierte WP-Draft.

telegram-ifttt-wordpress

Und der finale Draft in WP.

12. HTML für den Body

Das Prozedere verträgt übrigens auch HTML, wenn Ihr die Variable in Schritt 8 eingefügt habt. Dann ließen sich tatsächlich komplette Beiträge posten – allerdings scheint das auf den ersten Blick nicht ganz ausgereift.

telegram-ifttt-wordpress

Ihr könnt auch HTML unterbringen – das ist dann aber eher für den Body geeignet.

Artikel teilen:

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Artikel kommentieren: