Das iPhone 6 ist da und größer denn je – und das, wo Apple Fans großer Displays doch immer den gesunden Menschenverstand absprach 😉

Apple hat das iPhone 6 vorgestellt. Yay. So, jetzt wisst Ihr es auch. Und wie es bei Apple immer ist, handelt es sich dabei um ein ziemlich feines Stück Technik mit ziemlich vielen netten Funktionen, von denen zwar nicht eine einzige neu ist, das Gesamtkonzept aber vor allem in Kombination mit iOS 8 mit hoher Wahrscheinlichkeit überzeugen wird. Genaugenommen ist das Ding mittlerweile funktional so nahe an Android dran, dass ich mir erstmals seit meinem kurzen Ausflug zum iPhone 4S vorstellen könnte, mal wieder das Smartphone-Lager zu wechseln. Aber unabhängig davon musste ich heute doch seeeeeeeeeeee…eeeeeehr schmunzeln, als Tim Cook ein iPhone mit 4,7 Zoll-Display und mit dem iPhone 6 Plus sogar eines mit 5,5 Zoll-Bildschirm zeigte. Ich zweifelte sogar für einen ganz kurzen Moment am Verstand der Apple-Gemeinde. 

Warum das so ist? Nun, ich erinnerte mich an einen kalten Abend im Dezember 2012. Ich saß mit ein paar Freunden bei einer Runde Glühwein zusammen und spielte auf meinem damals neuen Google Nexus 4 herum. Das gute Stück war damals so etwas wie das Android-Referenzsmartphone und bot unter anderem ein 4,7 Zoll großes Display. Da meine Hände nicht eben zu den kleinsten ihrer Art gehören, ist dies so ziemlich mein persönlicher „Sweetspot“ was Smartphones angeht – ich komme perfekt damit klar, das iPhone hingegen war mir schon immer ein Stück zu klein. Ein Bekannter von mir – seines Zeichens Ehrenmitglied und Vollblutevangelist in der Church of Apple – sah eben jenes Nexus 4 (das übrigens ein echter Handschmeichler ist) und sagte sinngemäß „Wie kann man nur mit so einem Ding vernünftig arbeiten, Apple würde so etwas niemals bauen!“. Er schickte mir am nächsten Tag die englische Version des unten verlinkten Werbespots für das iPhone 5.

Darin spricht Apple im Bezug auf das 4 Zoll-Display des iPhone 5 davon, dass diese Größe eine Frage des Verstandes sei, da sie perfekt auf den menschlichen Daumen zugeschnitten ist. Und nun gibt es das iPhone 6 mit 4,7 Zoll-Display und das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll. Scheinbar hat man bei Apple nun entweder den Daumen revolutioniert oder aber den Verstand verloren. Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, würde aber gerne die Meinung meines Bekannten hören, zu dem ich mittlerweile kaum noch Kontakt habe. Vermutlich würde er es wahlweise schönreden oder sich an nichts mehr erinnern. So, wie bei Twitter heute Menschen die Fähigkeiten der Apple Watch schön geredet haben, Morsecodes zu verschicken. One more thing, einfach weil es geht…

Ein iPhone mit 5,5 Zoll – nicht ganz kompatibel mit dem „Geschwätz von gestern“ 😉 (Bild: Apple)

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare