Die automatische Synchronisierung von iPhone, iPad und iPod unter iTunes kann wirklich störend sein. Wir zeigen, wie Ihr Sie ausschalten könnt.

Treibt Euch die automatische Synchronisierung von iPhone, iPad und iPod Touch bei jedem Start von iTunes auch in den Wahnsinn? Kein Thema: Apples Musikplayer bietet dafür eine praktische Option. Leider ist die relativ gut versteckt. Wenn man weiß, wie es geht, ist das Problem jedoch schnell beseitigt: Öffnet die iTunes-Einstellungen und wählt den Reiter „Geräte“. Dort müsst Ihr nur noch den Haken bei „Automatische Synchronisierung von iPod, iPhones und iPads verhindern“ setzen und anschließend auf „OK“ klicken, um dem Auto-Sync einen Riegel vorzuschieben.

Der automatischen Synchronisierung lässt sich mit einem Klick ein Riegel vorschieben.

Leider besitzt iTunes noch keine Möglichkeit, die Synchronisierung für einzelne Geräte zu deaktivieren. Wenn Ihr das iPhone, iPad oder den iPod jetzt an Euren Mac oder PC anschließt, werden neue Inhalte nicht mehr übertragen. Stattdessen müsst Ihr die Synchronisierung jedes Mal manuell vornehmen, indem Ihr das Gerät auswählt und unten rechts nach Änderung von Inhalten auf „Anwenden“ oder auf „Synchronisieren“ klickt.

Nach Aktivierung der Option müsst Ihr Eure Endgeräte manuell synchronisieren.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung