Und wieder etwas, das Microsoft auch selbst hätte implementieren können: ELE öffnet auf zwei Arten einen Terminal, unter Windows als Eingabeaufforderung, mit Admin-Rechten. Entweder gebt Ihr im Terminal schlicht „ele“ ein, oder „ele -x“, um das aktuelle Nicht-Admin-Terminal-Fenster zu schließen. Oder Ihr ruft ELE über das Kontextmenü im Explorer auf. In beiden Fällen öffnet das kostenlose ELE den Terminal mit dem aktuellen Pfad. Das klingt nicht spektakulär, aber wer Admin-Terminals unter Windows nutzt, wird es lieben

Und wieder etwas, das Microsoft auch selbst hätte implementieren können: ELE öffnet auf zwei Arten einen Terminal, unter Windows als Eingabeaufforderung, mit Admin-Rechten. Entweder gebt Ihr im Terminal schlicht „ele“ ein, oder „ele -x“, um das aktuelle Nicht-Admin-Terminal-Fenster zu schließen. Oder Ihr ruft ELE über das Kontextmenü im Explorer auf. In beiden Fällen öffnet das kostenlose ELE den Terminal mit dem aktuellen Pfad. Das klingt nicht spektakulär, aber wer Admin-Terminals unter Windows nutzt, wird es lieben!

ELE öffnet den aktuellen Pfad aus Terminal oder Explorer in einem Admin-Terminal – klingt nicht so, ist aber super!

P.S.: Damit ele von überall geöffnet werden kann, muss es im Windows-Pfad, also der PATH-Variablen liegen; Ihr könnt es dazu in einen entsprechenden Ordner legen (Windows/System32 oder sowas) oder den Pfad unter „Systemsteuerung/System/Erweiterte-Systemeinstellungen/Umgebungsvariablen“ anpassen.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung