Die Sims 4 sind ein Dauerbrenner – aber irgendwann wird es dem mündigen Gamer langweilig. Wie wäre es mit waschechter Pornographie und etwas Drogenkonsum?

Wer etwas Seriöses sucht, sucht besser gleich das Weite … Hier geht es nur um höchst albernen Spaß. Und zwar für Erwachsene. Für alle anderen, hier der obligatorische Link – Sensibelchen und Prüderie-Nerds mögen sich den Minderjährigen anschließen. Jetzt, da wir volljährigen Liberalen unter uns sind: Schmeissen Eure Sims-Pärchen auch ein paar Pillen, schnallen sich den Umschnall-Dildo um und machen sich dann auf ins SM-Studio, um einen Dreier mit dem Geist der Ex-Freundin auf’s Parkett zu bringen? Nein? Nun – noch nicht.

Im Folgenden seht Ihr zunächst, worum es im Detai geht, dann, mit welchen Tools, wie Ihr alles einrichtet und letztlich auch im Spiel nutzt.

Bitte was?

Die Sims sind ein Groschengrab. Das Hauptspiel gibt es häufig für ein paar Euro im Angebot. Aber schon nach ein paar Stunden Spielzeit kommt der Wunsch nach mehr – und er kann einfach gestillt werden, dank etlicher Erweiterungspacks, die mal eben 50 Euro kosten. Aber es gibt auch von Dritten erstellte Inhalte. Und was macht der geneigte, kreative Sims-Nerd mit Entwickler-Potenzial? Genau, er macht Nackt-Mods – wie es sie für etliche Spiele gibt.

sims whickedwhims basemental drugs

Kein Witz: Die Dame in der Mitte ist der Geist der verstorbenen Ex-Freundin der Dame links im Bild. Töpferei ist keine Voraussetzung.

Bei den Sims ist das aber eine Runde ausgefeilter. Die Sims sind nämlich nicht einfach nur per Textur nackig gemacht. Viel mehr wird Sex komplett in das Spiel integriert. Sims können nackt sein, mit sehr ausgefeilten Genitalien. Sie können Sex haben, mit sich selbst und einem oder mehreren anderen Sims. Im Bau-Modus gibt es allerlei SM-Möbel, Deko-Gegenstände wie Doppeldildos und Zimmer-Tags, mit denen in den jeweiligen Zimmern Nacktheit und/oder Sex gestattet sind – Sims haben nämlich fortan auch ganz autark ihr Schäferstündchen! Reicht Euch nicht? Weibliche Sims werden auch einmal im Monat, sagen wir, besonders emotional. Dem kann abgeholfen werden, indem Ihr über einen Computer ein paar Tampons ordert … Bestellt gleich ein Päckchen Kondome mit. Oder schaut Euch einfach ein wenig Pornographie an, um den Sim in die passende Stimmung zu versetzen.

sims sex

Ja, hier geht es explizit zur Sache.

Apropos Stimmung: Wenn Ihr schon erwachsenenmoddet, dann könnt Ihr auch gleich noch das Übel der Drogen in die Sims-Welt entlassen. Die Sims können Bücher über Drogenanbau und -Handel lesen, als Dealer tätig werden, beim Dealer kaufen, Drogen einwerfen, Cannabis anpflanzen und mehr. Übrigens werden Sims durch (einige) Drogen freilich abrupt besonders energiegeladen oder glücklich, aber ohne Drogen werden sie dann auch irgendwann sehr, sehr unglücklich …

Insofern werden Drogen schon mal nicht einseitig verherrlicht, sondern – im für Sims machbaren Maße – halbwegs realistisch ins Spiel gebaut. Und auch Sex bringt nicht nur Vorteile: Abgelehnte Sex-Anfragen führen zu beschämten Sims. Und angenommene Anfragen gegebenenfalls zu Schwangerschaften. Und wenn Eure alleinerziehende Simsin (sagt man das politisch korrekt so? ;) ) dann die Karrierre vernachlässigen muss … Naja, vor allem bringen beide Erweiterungen jede Menge neues Leben und neue Aktivitäten in die Sims-Welt.

sims drogen

Einmal Drogen bitte.
Hier.
Danke.

Die Erweiterungen

Zwei Erweiterungen, die gut funktionieren, sind WickedWhims und Basemental Drugs. WickedWhims könnt Ihr ohne jede Registrierung herunterladen, Basemental Drugs gibt es auf der Seite Loverslab.com, für die Ihr eine Registrierung benötigt. Die solltet Ihr aber sowieso anlegen: WickedWhims bringt einige wenige Sex-Animationen und auch „verbesserte“ Körperteile mit sich, Spaß macht das Ganze aber erst, wenn Ihr weitere Animationen hinzufügt – und die gibt es eben massenhaft auf Loverslab.com. Tipp: Loverslab blockt die typischen Temporär-E-Mail-Anbieter, aber nicht alle, beziehungsweise nicht alle jeweils angebotenen Domains. Falls Ihr also mit einem kurzlebigen Fake-Account herunterladen wollt, versucht es mit deutschen Anbietern und testet die verfügbaren Domains durch. Sharklaser.com beispielsweise ist mit allen Domains geblockt.

Als Einstiegspunkt genügt Euch aber die Download-Seite von WickedWhims, da hier sowohl Basemental Drugs als auch massig gute Animationen verlinkt werden.

Sex und Drogen installieren

Die Installation ist bei den Sims ganz wunderbar simpel: Kopiert einfach den WickedWhims-Ordner in den Ordner Users\NUTZERNAME\Documents\Electronic Arts\Die Sims 4\Mods und die Basemental-Drugs-Dateien in den dortigen Unterordner Packages. Generell könnt Ihr die package-Dateien von Animationen und sonstigen Erweiterungen einfach in den Mods-Ordner packen – teilweise müssen/können die Dateien aber auch in den Unterordner Packages.

sims whickedwhims basemental drugs

Installation der Erweiterungen.

Bevor die Inhalte im Spiel landen, müsst Ihr in den Sims-Einstellungen unter Weiteres aber noch die Optionen Benutzerdefinierte Inhalte … und Script-Modes erlauben aktivieren und das Spiel neu starten.

sims wickedwhims basemental drugs

Inhalte im Spiel freigeben.

Anschließend seht Ihr zu Begrüßung eine Liste aller installierter Erweiterungen.

sims wickedwhims basemental drugs

Die installierten Mods.

Und beim Start des Spiels kommen nochmal ausführliche Meldungen von WickedWhims und Basemental Drugs. Und schon kann die schlüpfrige Reise beginnen.

sims wickedwhims basemental drugs

Benachrichtigungen der Mods.

WickedWhims nutzen

Spielt am besten mit einem Sim, der allein zu Hause ist – Sims ziehen sich nicht gerne vor Fremden aus. Klickt zunächst mal auf den Sim, um die Optionen zu öffnen. Klickt auf Wicked.

sims wickedwhims basemental drugs

Die Optionen des aktiven Sims.

Hier könnt Ihr Einstellungen vornehmen, den Sim über Body Selector

sims wickedwhims basemental drugs

Über Body Selector geht’s zu Erweiterungs-Körperteilen.

etwaige Körperteil-Erweiterungen für obere und untere Regionen von Männlein und Weiblein festlegen,

sims wickedwhims basemental drugs

Welches Schwänzerl hätten’s denn gerne?

und Euch über Naturalism mehr oder weniger entkleiden.

sims wickedwhims basemental drugs

Und über Naturalism könnt Ihr Euch entkleiden.

Aber gut, Ihr wollt Action: Klickt irgendwo auf den Boden und wählt aus den Optionen den Punkt Wicked und dann Sex. Je nachdem welche Erweiterungen Ihr installiert habt, tauchen hier mehr oder weniger Positionen zur Auswahl auf. Versucht Euer Glück einfach mal mit Random.

sims wickedwhims basemental drugs

Die Auswahl bei Klick auf den Boden oder Objekte.

Im folgenden Fenster wählt Ihr dann Euren Sex-Partner aus

sims wickedwhims basemental drugs

Sex mit sich selbst? Geht auch – bei passenden Erweiterungen.

und im Zweifelsfall Euch selbst. Aber auch dafür braucht es eine passende Erweiterung.

sims wickedwhims basemental drugs

Joa …

Sofern Euer Partner-Sim daheim und in Stimmung ist, könnt Ihr natürlich auch zu weit agieren: Klickt auf den Boden oder ein Möbelstück (je nach Erweiterungen …), wählt eine Stellung und ladet dann Euer Gegenüber ein – und der Rest sollte bekannt sein (falls nicht: Ihr solltet doch dem obligatorischen Link oben folgen …).

sims wickedwhims basemental drugs

Es ist für jeden was dabei. Wirklich, für jeden!

Soweit das Grundprinzip, aber das Sex-Thema ist an diversen Stellen zu finden. Gegenstände haben zum Beispiel auch spezifische Wicked-Menüs, ebenso andere Sims. Im Bau-Modus gibt es wie oben erwähnt Gegenstände und Tags quer über das Inventar verteilt. Im Create-a-Sim-Modus gibt es Charakter-Attribute und aufgemotzte Körperteile. Mit anderen Worten: Klickt Euch einfach in gewohnter Manier durch die Sims-Welt, der Rest ergibt sich schon. Hier noch ein paar Beispiele im Bild:

Basemental Drugs nutzen

Das Drogen-Add-on ist nicht ganz so geradlinig wie WickedWhims. Am besten startet Ihr damit, einen Drogendealer-Sim zu erstellen, den Ihr auch gar nicht manuell spielen müsst. Ihr müsst lediglich das Attribut Drug Dealer vergeben.

sims basemental drugs

Dealer wird, wer so getaggt wurde.

Klickt Ihr anschließend im Live-Modus auf einen solchen Drug-Dealer-Sim, bekommt Ihr entsprechende Optionen zum Drogenkauf angeboten.

sims basemental drugs

Drogen kaufen ohne Risiko – Scham kennt hier niemand.

Gekaufte Drogen könnt Ihr im Inventar auspacken und dann portionsweise in der Welt platzieren und anschließend konsumieren.

sims basemental drugs

Eine Line auf dem Rasen …

Animation und Statusmeldung künden den Erfolg. Ja, den zweifelhaften Erfolg natürlich.

sims basemental drugs

… landet schnell in der Nasen.

Klickt nun mal den aktuellen Sim selbst an und wählt aus den Optionen Drugs. Hier könnt Ihr in den Einstellungen auch Autonomous Drug Use aktivieren, um den Sim zu einem Junkie zu machen. Hier gibt es viel zu entdecken – und nicht viel ist wirklich intuitiv.

sims basemental drugs

Durch die Drogen-Optionen steigt man nur ohne Drogen durch.

In Bücherregalen könnt Ihr Bücher zum Thema erstehen.

sims basemental drugs

Yeiii, lesen!

Das Merkmal Clubber für bedrogte Party-Sims – auch nicht im Sinne des Erfinders. Die sind doch sonst immer so nett die Sims, selbst die „Verberecher“.

sims basemental drugs

Party-Sims, die gerne Pillen nehmen – ts, ts, ts.

Es gibt in den beiden Erweiterungspacks, vor allem im Zusammenspiel mit mehr Animationen und sonstigen Paketen, noch viel zu entdecken – der anfängliche Uhhhh – Porno ;)-Effekt nimmt freilich schnell ab. Aber es bleibt auch beim normalen Simsen schlicht viel Neues hängen, das dem Spiel einfach nochmal mehr Tiefe spendiert. Eines sollte man freilich nicht: Es zu ernst nehmen. Pornografie ist böse! Drogen sind böse! Sex ist … – äh, ach verdammt, bestimmt auch böse.

Übrigens: Wenn Euch WickedWhims gefällt, könnt Ihr es über Patreon unterstützen. Bei uns findet Ihr natürlich noch mehr bizarren Kram.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

2 Kommentare

  • Ich habe mich schon in den hintersten Ecken von Reddit, Tumblr und Schlimmeren verlaufen und dachte, ich könnte in Sachen „Internet“ nichts kurioses mehr entdecken. Doch nun… das hier.

    Und damit meine ich nicht unbedingt die Anleitung… Nein, ich meine… die Patreon-Seite von WhickedWhims. Stand dieses Kommentars gibt es dort 3864 Menschen, die jeden Monat mindestens einen Dollar dafür spenden, dass jemand einen Sex-Mod für „Die Sims“ entwickelt. Das bedeutet einen Cashflow von mindestens 3864 US-Dollar (joa, ein Teil davon geht als Gebühr drauf) dafür, dass… naja, jemand einen Sex-Mod für die Sims entwickelt. Mindestens.

    MINDESTENS

    Es gibt da auch Menschen, die 4,50 Dollar oder 9 Dollar spenden. Kollege „Turbodriver“ kann die Entwicklung eines… Sex-Mods… für… die Sims… nach eigenen Aussagen hauptberuflich machen.

    Tja. Da bin ich doch mal sowas ähnliches wie sprachlos. Ich halt es jetzt einfach mal mit Ultralativ -> Genug Internet für heut…

    • Diese Sex-Mods gibts doch schon immer. Aber die Tatsache, dass da jemand von leben kann, schockiert mich auch. Plus die statistische Hochrechnung, dass nur ca. einer von tausend Usern überhaupt spendet. Was wiederum heißt, dass enormer Bedarf an Drogen- und Sex-Mods zu bestehen scheint. Eventuell sollten wir das Business wechseln…

Wir benutzen Cookies, um die Webseite zu verbessern. Wenn Du die Seite weiter benutzt, bist Du damit einverstanden.