Anzeige
Audio & Video

aptX Adaptive – Finger weg!

Kleine Shopping-Warnung für Bluetooth-Kopfhörer

''''

Latenz meint die Verzögerung zwischen einem Audio-Ereignis (Tür fällt ins Schloss) und dem Hören dieses Ereignisses – hier auf irgendwelchen Bluetooth-Kopfhörern. Bei Standard-aptX ist die Latenz mit 120 Millisekunden so groß, dass man ihn für Filme und Serien vergessen kann – ein wenig wie bei super mies synchronisierten B-Movies aus den 80ern. aptX Low Latency kommt auf eine Latenz von nur 40 Millisekunden, was die Sache erträglich macht. Der neueste Shit ist nun aptX Adaptive, der bei 50 bis 80 Millisekunden liegt, bei besserer Audioqualität. Super Sache – aber kauft es nicht.

Anzeige

Kopfhörer sind nicht alles

Wenn Ihr ganz viel über Audioqualität, High-Resolution und Bluetooth wissen wollt, schaut in unseren umfassenden Rundumschlag. Hier soll es nur bei einer kleinen Warung bleiben: Ja, aptX Adaptive ist vielversprechend. Statt einer Übertragung mit starren Werten kann Adaptive diese nach Bedarf anpassen und die Kombination aus relative geringer Latenz und nahezu aptX-HD-Qualität ist ebenfalls nett. Es gibt auch allerlei Kopfhörer mit diesem Standard, beispielsweise die TrueWireless-Stöpsel SoundPeats Air3 (eines der seltenen Half-in-Ear-Exemplare).

aptX Adaptive ist sogar abwärtskompatibel mit aptX und aptX HD und … nichts und. Das heißt: Wenn Ihr einen Adaptive-Kopfhörer mit einem Low-Latency-Sender verbindet, bekommt Ihr weder LL noch Adaptive, sondern schlicht aptX. Laut Qualcomm gibt es auch Kopfhörer (aber keine Earbuds), die dann auf aptX HD zurückfallen, das mit einer Latenz von 200 Millisekunden für Videoton aber komplett unbrauchbar ist.

Anzeige

Eigentlich nicht schlimm, Abwärtskompatibilität braucht man ja eigentlich nur im Notfall, also wenn keine Adaptive-Sender vorhanden sind. Und genau das ist leider fast immer der Fall! Denn es gibt Stand Heute exakt null Transmitter! Zero, nada, nüschts. Es gibt durchaus ein paar Smartphones von Xiaomi, Motorola, ZTE, Sharp, Sony und Leitz – und für Besitzer dieser ausgewählten Smartphones mag Adaptive eine gute Wahl sein (sofern die Adaptive-Kopfhörer wirklich nur damit laufen sollen). Aber geringe Latenzen sind eben vor allem für Spiele, Filme, Serien interessant, auf großen Bildschirmen und da braucht es eben expliziter Transmitter. Auch auf Empfängerseite sieht es mau aus: Es gibt lediglich eine Referenzimplementierung und den Receiver iFi ZEN DAC für 159 Euro. Eine komplette Liste der Adaptive-Hardware findet Ihr bei aptX selbst.

aptX Adaptive ist durchaus ein interessanter Standard, derzeit sind Adaptive-Kopfhörer aber im Grunde nur für zwei Szenarien interessant: Videos auf einem der unterstützten Smartphones schauen und Videos von einem der Smartphones auf den iFi-Receiver streamen. So lange kein Transmitter für PCs, Laptops, Fernseher und so weiter existiert, fahrt Ihr mit einem LL-Setup deutlich besser. Adaptive soll LL wohl mal ablösen/beerben, aber ob das passiert? Adaptive ist noch recht jung (2018), LL hat ganze 6 Jahre Vorsprung, HD immerhin noch 2 Jahre. Eine Übersicht der aptX-Standards samt Latenzen, Samplingtiefe und Abtastrate findet Ihr in der Wikipedia.

Fürs Wohnzimmer bietet sich eigentlich ein Kopfhörer mit aptX HD für Musik und aptX LL für Video an – riesig ist die Auswahl nicht, aber es gibt durchaus einige Modelle, sogar samt aktiver Geräuschunterdrückung:

Mehr zu Audiothemen.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner blank