HardwareiPhone, iPad, iOS & iPadOSSmart Home

Anleitung: Philips Hue mit Apple HomeKit und Siri steuern

Hey Siri, mach das Licht aus - so nutzt Ihr Eure Hue-Lampen mit Siri und der Home-App

Das Philips-Hue-Lichtsystem ist mein absoluter Favorit in Sachen Smart-Home-Ausstattung. Das liegt neben den hervorragenden Lampen auch an den vorzüglichen Verbindungsmöglichkeiten mit anderen Systemen. Ob Amazon Alexa, Google Home oder eben Apples HomeKit, Hue ist praktisch zu allem kompatibel, was Rang und Namen hat. Wenn Ihr primär mit iPhone, iPad und Macs unterwegs seid, könnt Ihr die Hue-Bridge ganz einfach in HomeKit integrieren. Dann steuert Ihr Eure Lampen beispielsweise über Siri-Sprachbefehle oder könnt die Hue-Elemente mit anderen HomeKit-Geräten koppeln. Wir zeigen Euch, wie die Verbindung von Hue und HomeKit funktioniert.

Hue und HomeKit: Eine sinnvolle Kombination

Philips Hue und Apples HomeKit passen gut zusammen. Die Hue-Lampen lassen sich leicht mit anderen HomeKit-Geräten zusammenschalten (etwa Elgatos Eve-Serie, zu der wir schon einige Artikel haben). Auch die Sprachsteuerung mit Siri funktioniert vergleichbar gut wie beispielsweise bei Alexa. Wie auch bei Amazon oder Google könnt Ihr nicht alle Funktionen von Hue über die Home-App nutzen (etwa Firmware-Updates), die Lampensteuerung funktioniert aber problemlos.

Apple HomeKit Hue
Die Smart-Home-Lösungen von Philips und Apple arbeiten seit jeher gut zusammen. | Bild: Philips

Ihr könnt die Kopplung von Hue und HomeKit wahlweise direkt über die Home-App oder über die bereits eingerichtete Hue-App durchführen. Wir zeigen im Folgenden die letztgenannte Variante. Einzige Voraussetzung ist eine Philips-Hue-Bridge der zweiten Generation, also die seit 2015 verkaufte quadratische Version.

1. Home-App öffnen und einrichten

Um Philips Hue mit HomeKit bzw. Siri zu steuern, braucht Ihr ein iPhone, iPad oder auch den iPod Touch mit der Apple Home App. Habt Ihr diese deinstalliert, holt sie Euch aus dem App Store zurück. Öffnet die App und legt im Bereich Zuhause den Namen Eurer Wohnung oder Hauses fest.

 

2. HomeKit in der Hue-App einrichten

Wechselt nun in die Philips-Hue-App und öffnet die Einstellungen. Hier tippt Ihr auf den Eintrag HomeKit & Siri und wählt den Punkt Bridge koppeln.

Über die Hue-App könnt Ihr die Bridge mit HomeKit koppen.

3. Bridge-Konfigurationscode einscannen

Wählt nun den eben eingerichteten Wohnbereich. Anschließend öffnet sich die Kamera Eures iGeräts. Damit müsst Ihr nun den HomeKit-Code Eurer Hue-Bridge einscannen. Diesen findet Ihr an der Unterseite der Bridge. Die App sollte den Code automatisch erkennen. Ist das nicht der Fall, könnt Ihr ihn auch manuell eintragen.

Hue Bridge HomeKit Code
Den HomeKit-Code Eurer Hue-Bridge findet Ihr auf der Unterseite des Geräts, gleich neben dem Häuschen-Symbol.

4. Hue-Geräte mit Siri und Home-App steuern

Nach der Verbindung zwischen Hue und Siri hergestellt ist, könnt Ihr Eure Lampen per Sprachbefehl steuern. Siri übernimmt dabei die Bezeichnungen und Räume, die Ihr in der Hue-App eingetragen habt. Mögliche Befehle sind dann beispielsweise:

  • „Hey Siri, schalte die Lampen im Wohnzimmer ein“
  • „Hey Siri, schalte den Schreibtisch auf hellblau“
  • „Hey Siri, schalte alle Lampen ab“.
  • „Hey Siri, stelle den Flur auf 60 Prozent“

Probiert es einfach aus. Mehr Infos bekommt Ihr auf Wunsch direkt bei Philips. Über die Home-App auf dem iPhone, iPad oder auch Eurem Mac (zumindest ab macOS Mojave) könnt Ihr ebenfalls die Hue-Lampen bedienen. Das funktioniert übrigens auf allen Geräten, auf denen Ihr mit Eurer Apple-ID angemeldet seid. Außerdem könnt Ihr den HomeKit-Zugriff auch für andere freigeben. In der Home-App könnt Ihr auch über Szenen eigene Lösungen festlegen, um beispielsweise verschiedene Smart-Home-Geräte miteinander zu verknüpfen.

Nach der Verbindung zwischen Hue und HomeKit könnt Ihr auf allen Apple-Geräten über die Home-App darauf zugreifen – auch am Mac.

Einmal verknüpft arbeiten Hue und HomeKit wunderbar zusammen. Noch mehr Tipps und Tricks zu Philips Hue findet Ihr laufend aktuell unter diesem Link, mehr aus dem Apple-Kosmos sammeln wir hier für Euch.

Philips Hue: Die besten Angebote 

 

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close