HardwareWindows

Anleitung: Laufwerksbuchstaben unter Windows ändern

So vergebt Ihr einen neuen Buchstaben für Festplatten, USB-Sticks und mehr

Ob interne oder externe Festplatten, USB-Sticks, Netzwerklaufwerke oder USB-Sticks: Windows vergibt im Gegensatz zu Linux und macOS für jeden angeschlossenen Datenträger einen Laufwerksbuchstaben – ein Relikt aus DOS-Tagen. Vor allem, wenn Ihr viel mit externen Laufwerken arbeitet, kann es sein, dass die Buchstaben sich ändern. Das wird spätestens dann zum Problem, wenn beispielsweise eine Verknüpfung auf ein Laufwerk nicht mehr funktioniert (und Ihr Euch nicht unbedingt mit den praktischen, aber auch einigermaßen komplizierten symbolischen Links herumschlagen wollt). Aus diesem Grund kann es sich lohnen, einem Laufwerk einen anderen Buchstaben zuzuordnen. Wie das geht? Zeigen wir Euch!

1. Datenträgerverwaltung von Windows 10 aufrufen

Öffnet zunächst die Datenträgerverwaltung von Windows 10. Dazu drückt Ihr beispielsweise Windows-Taste + R und gebt den Befehl diskmgmt.msc ein. Alternativ dazu nutzt Ihr das praktische Schnellmenü von Windows 10 und öffnet die Datenträgerverwaltung per Mausklick.

Datenträgerverwaltung öffnen Windows 10

2. Passendes Laufwerk auswählen

Hier listet Windows 10 alle eingebauten und angeschlossenen Laufwerke samt den zugeordneten Laufwerksbuchstaben auf. Klickt nun einfach das Laufwerk mit der rechten Maustaste an, dessen Buchstaben Ihr ändern wollt. Im aufklappenden Kontextmenü wählt Ihr den Eintrag Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern. Beachtet, dass CD- und DVD-Laufwerke nur im unteren Bereich gelistet sind. Wollt Ihr diesen einen neuen Buchstaben verpassen, müsst Ihr sie entsprechend unten auswählen.

Laufwerksbuchstabe und Pfade ändern Windows 10

3. Neuen Laufwerksbuchstaben festlegen

Im nun aufploppenden Menü markiert Ihr den aktuellen Laufwerksbuchstaben und klickt auf Ändern. Wählt nun aus dem Dropdown-Menü Folgenden Laufwerksbuchstaben zuweisen einen neuen Buchstaben aus und übernehmt ihn mit einem Klick auf Ok. Windows 10 gibt Euch dabei natürlich nur die aktuell freien Buchstaben zur Auswahl. Wollt Ihr einen bereits vergebenen Laufwerksbuchstaben neu zuordnen, müsst Ihr dem aktuell verwendeten Laufwerk also erst einen anderen Buchstaben verpassen.

Windows 10 Laufwerksbuchstabe zuordnen

Sobald Ihr den Sicherheitshinweis bestätigt, wird der neue Buchstabe aktiviert und Ihr könnt das Laufwerk sofort über den Explorer unter der neuen Zuordnung aufrufen. Windows 10 merkt sich den zugeordneten Laufwerksbuchstaben auch für externe Laufwerke und versucht, diesen erneut zu vergeben, wenn Ihr etwa eine externe Festplatte erneut anschließt. Das funktioniert natürlich nur, wenn der aktuelle Buchstabe gerade frei ist. Übrigens: Falls Euch Eure Peripherie an die Grenzen unseres Alphabets treibt, kann Euch ebenfalls geholfen werden ;-) Mirco zeigt Euch in dieser Anleitung, wie Ihr Laufwerke auch ohne Laufwerksbuchstaben nutzen könnt. Noch mehr Windows-Tipps haben wir hier für Euch, allgemeine Anleitungen rund um Hardware aller Art gibt es hier zu entdecken.

35%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
25%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
17%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"