AndroidiPhone, iPad, iOS & iPadOSSoftware

Anleitung: WhatsApp-Chats zu Telegram exportieren

So zieht Ihr Chatverläufe samt Medien zur WhatsApp-Alternative um

Telegram mag medial derzeit nicht den besten Leumund haben und persönlich würde ich auch Signal als WhatsApp-Alternative bevorzugen, aber eines muss man dem Dienst lassen: In Sachen Komfortfunktionen und genereller Funktionalität gibt Telegram im Messenger-Metier eindeutig den Ton an. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die Möglichkeit, Chats aus anderen Messenger-Apps in Telegram zu importieren – inklusive verschickten Fotos und mehr. Damit macht Telegram den Wechsel von WhatsApp so einfach, wie es noch kein anderer Dienst hinbekommen hat – nein, auch Signal nicht.

Telegram: Chats können aus WhatsApp, Line und KakaoTalk importiert werden

Ähnlich wie Signal profitiert Telegram derzeit stark vom Wirbel um die neuen WhatsApp-AGBs. Von seinen mittlerweile über 500 Millionen aktiven Nutzern kamen laut Pressemeldung alleine 25 Millionen kurz nach der WhatsApp-Ankündigung rübergeschwappt. Auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis scheint Telegram am ehesten als WhatsApp-Alternative etabliert zu sein, wenn ich die Konkaktlisten so mit denen aus Signal oder Threema vergleiche…

Umzug_zu_Telegram
Der Wechsel von WhatsApp zu Telegram ist gerade ein gutes Stück einfacher geworden (Bildquelle: Telegram.org)

Mit einer neuen Funktion könnten es tatsächlich noch mehr werden: Telegram erlaubt es ab sofort, bestehende Chatverläufe aus anderen Apps zu importieren. Dabei werden nicht nur die Textnachrichten, sondern auf Wunsch auch Fotos, Sprachnachrichten und mehr umgezogen. In der aktuellen Version funktioniert das neben dem Platzhirschen WhatsApp auch mit den Apps von Line und KakaoTalk – von letzterem habe ich zugegebenermaßen noch nie gehört ;-)

So zieht Ihr die Chats von WhatsApp zu Telegram um

Wir konzentrieren uns an dieser Stelle auf den Wechsel von WhatsApp zu Telegram, für die anderen Dienste läuft der Vorgang aber ähnlich ab. Ein kleiner Hinweis: Telegram setzt auf die Export-Funktion von WhatsApp-Chats, um die es in Deutschland einigen Wirbel gab (s. Kommentare unter diesem Tuto). Laut offizieller WhatsApp-FAQ ist der Chat-Export in Deutschland weiterhin nicht verfügbar, auf meinem iPhone gibt’s die Funktion aber Stand Januar 2021 wieder. Da man das vermaledeite WhatsApp nicht auf mehreren Smartphones nutzen darf, kann ich gerade nicht checken, wie es unter Android aussieht – schreibt einfach in die Kommentare.

Wie auch immer, so läuft der Umzug von WhatsApp zu Telegram.

  1. Richtet WhatsApp und Telegram auf dem gleichen Smartphone ein.
  2. Öffnet WhatsApp und navigiert zum Einzel- oder Gruppenchat, den Ihr übernehmen wollt.
  3. Tippt auf den Chat-Titel (iOS) bzw. die drei Pünktchen (Android).
  4. Bei iOS scrollt Ihr nach unten und wählt den Punkt Chat exportieren. Unter Android tippt Ihr auf Mehr – Chat exportieren.
  5. Wählt aus, ob Ihr die Chats mit oder ohne Medien exportieren möchtet.
  6. Im nun eingeblendeten Teilen-Menü wählt Ihr Telegram als Ziel für den Export aus.
  7. In Telegram wählt Ihr nun den Ziel-Chat für den Import. Telegram kopiert nun alle Nachrichten und Medien aus WhatsApp in den neuen Chatverlauf.
    WhatsApp_Chat_exportieren
    Die Exportfunktion von WhatsApp ist die Basis für den Umzug zu Telegram.

Im Idealfall importiert Ihr auf diese Weise natürlich Nachrichten zum gleichen Kontakt und könnt dann über Telegram weiterchatten. Es ist aber auch möglich, die Nachrichten zu anderen Chats oder auch in Telegram-Gruppen zu importieren – letzteres funktioniert aber nur, wenn Ihr Gruppen-Admin seid.

Telegram_importierte_Nachrichten
Die aus WhatsApp importierten Nachrichten erschienen am Ende eines Telegram-Chats und werden dort als importiert gekennzeichnet.

WhatsApp exportiert übrigens maximal 40.000 Nachrichten, beim Export von Chats mit Medien liegt das Limit sogar bei 10.000 Chatelementen. Es kann also durchaus sein, dass Ihr ein paar Vintage-Chats verliert, wenn Ihr sehr aktiv chattet. Insgesamt ist der Chat-Import von WhatsApp zu Telegram tatsächlich ein feines Feature, das den Umstieg deutlich erleichtern sollte – Signal, bitte nachmachen!

Noch mehr Tipps und Tricks zu Telegram findet Ihr auf unserer Themenseite, mehr zu WhatsApp hier und alles andere rund um Apps und Software aller Art sammeln wir hier für Euch.

30% sparen
HUAWEI P40 lite E Smartphone, 64 GB, Midnight Black
199,00 €
139,00 €
(Stand: 11.05.2021 05:17 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de