Eine Maus ist nichts Besonderes? Diese hier schon: Dank Raspberry Pi Zero, Display und Keyboard ist die Computer-Maus… naja, ein echter Computer.

Trotz meiner eigenen Unfähigkeit in der Richtung LIEBE ich Bastel-Projekte mit dem Raspberry Pi. Vor allem der kleine Pi Zero bringt bei Hackaday und co. immer mal wieder die tollsten Dinge zum Vorschein. Mein aktueller Favorit: Die Maus, die einen kompletten Linux-PC in sich trägt. 

Der Raspberry Pi in der Maus – 3D-Druck macht es möglich

Der YouTuber Electronic Grenade zeigt in einem Video eine Maus aus de 3D-Drucker. Soweit nichts besonders. Der eigentliche Clou: Im Gehäuse arbeitet ein akkubetriebener Raspberry Pi Zero W. Und damit man damit auch was schaffen kann, steckt nebem dem Mini-Pi noch ein vollwertiges 1,5-Zoll-Display und eine Bluetooth-Tastatur mit in der Maus. Beides lässt sich seitlich bzw. vorne „ausfahren“.

Computer-Maus Pi Zero

Der Raspberry Pi Zero in der Maus. Irgendwie sinnlos, aber auf jeden Fall geil :-D

In Kombination mit dem Pi-Betriebssystem Raspbian ist es tatsächlich möglich, mit der Computer-Maus zu arbeiten. Im Video zeigt sich, dass sogar MineCraft auf der Pi-Maus läuft – kein Wunder, hat der Pi Zero W doch gar nicht mal soooooo wenig Leistung. Klar: Weder lässt sich auf der Tastatur besonders schön tippen, noch dürfte das bei Benutzung in Bewegung schwer ablesbare Mini-Display besonders viel Spaß machen. Aber trotzdem: Mein Herz hat die Raspi-Maus umgehend erobert.

Raspbian Maus

Schon witzig, dass ein echtes Linux auf einem so kleinen Display nutzbar ist.

Alles in allem ist die Computer-Maus ein grandios-geekiges Projekt. Electric Grenade hat für die kommenden Tage ein Making-Of-Video zu seiner Raspi-Maus angekündigt. Es kann sich also durchaus lohnen, den YouTube-Kanal im Auge zu behalten. Bis es soweit ist: Hier das sehenswerte Vorstellungs-Video zur 3D-gedruckten Maus:

Nett. Sinnlos. Aber unglaublich nett. Was mich noch interessieren würde, ist die Akkulaufzeit des guten Stücks ;) Unsere Tipps und Anleitungen zum Raspberry Pi findet Ihr übrigens unter diesem Link. Allgemein-Geekiges sammeln wir immer mal wieder hier für Euch.

(via The Verge)

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.