Anzeige
Smart Home

Eufy X8 im Test: Hybrid-Sauger mit zwei Turbinen

Tierhaare auf dem Teppich, Flecken auf dem Parkett - Aufgaben für den Saugroboter

Ankers Tochter Eufy ist ein sehr gern gesehener Gast im Smart Home, nicht zuletzt durch ein tolles Portfolio an Überwachungskameras. Mit dem X8 Hybrid kommt nun ein neuer Saugroboter um 500 Euro, der gleichwohl wischen kann. Der Twist bei dem neuen Pferd aus dem Hause Anker: Die Zwillingsanordnung von den Saugturbinen. Mit jeweils 2000 Pascal Saugkraft ist der X8 ein richtiges Schlachtross im Saugermarkt.

Anzeige

Umfangreiches Zubehör im Karton

Der Eufy X8 kommt in einem edlen Karton und bringt ordentlich Zubehör mit. Neben allerlei Ersatzteilen und Standardzubehör wie Ladestation und Wasser-abweisender Matte, aber auch eher selten mit gelieferte Dinge wie Kabelbinder, um die Kabel aus der Station ordentlich zu verstecken. Hier erhält der Eufy X8 Bestnoten!

Ladestation

Zwei Turbinen im Einsatz für sehr gute Saugkraft

Der mittels Laser navigierende X8 bringt fast 4000 Pascal Saugkraft auf die Straße. Unsere 100qm Testwohnung wird in knapp 44 Minuten komplett gereinigt. Dabei erfasst der Laser fast alle Details in der Wohnung, selbst der Poäng Sessel stellt kein großes Hindernis dar. Die schmalen Beine fallen sonst häufig aus der Objekterkennung raus und lassen ältere Modelle verzweifeln. Der X8 ist in der Lage Schwellen bis 1,5cm Höhe zu überwinden. Keine Bestmarke, aber für den Heimbereich völlig ausreichend.

Anzeige

Mit der hohen Saugkraft ist das Reinigungsergebnis sehr gut. Hier erreicht Eufy langsam aber sicher die Oberklasse bei den Beutel-losen Saugern! Die Saugleistung lässt die sonst bei mir hoch im Kurs stehenden Roborock-Sauger im Regen stehen. An diesem Saugsystem lässt sich kaum mehr etwas verbessern. Tierhaare und lange Haare werden perfekt aufgesaugt und hinterlassen keine Spuren.

Zwei Turbinen sorgen für frischen Wind

Enttäuschende Wischleistung

Mit knapp 270ml Wassertank kann der X8 auch feucht durchwaschen. Leider ist das Wischergebnis enttäuschend. Zwar erkennt der X8 automatisch Teppiche, kann aber nicht das Wischtuch anheben. Auch ist der Roboter nicht schwer genug um eingetrocknete Flecken von Hartböden zu entfernen. Hier kann sich der X8 nicht gegen den Roborock S7 durchsetzen, reiht sich aber ansonsten in die Reihen der Konkurrenz ein.

Der Wassertank

App Anbindung solide

Die Eufy Smart Home App ist solide und bietet No-Go-Areas, Mehrebenen-Unterstützung sowie eine Kartenansicht des zu säubernden Bereichs. Die Account-Pflicht wurde beibehalten, das ist der einzige Negativpunkt.

Fazit

Der Eufy X8 ist eine Bereicherung für den Smart-Home-Sauger-Markt dank seiner Zwillingsturbine. Besonders Tierbesitzer sollten hier zugreifen! Wer ein Augenmerk auf die Wischleistung legt, sollte jedoch die Finger vom X8 lassen.

Benjamin Mewes

Technikbegeistert und programmieraffin seit den wilden Jugendtagen (QBasic, Delphi, R, Python, Fortran 77, Java). Heim-Automatisierung mit HomeKit und alles rund um macOS und iOS sind meine Steckenpferde!

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"