Anzeige
Hardware

Logitech: Maus- und Tastatur-Tasten individuell für Programme belegen

Es gibt diese Funktionen, die sich unfassbar langweilig anhören, den Alltag aber wirklich bereichern können. Zu dieser Kategorie zähle ich definitiv die Möglichkeit, für viele Mäuse und Tastaturen von Logitech eigene Tastenprofile zu erstellen, die je nach Programm automatisch aktiviert werden. So könnt Ihr beispielsweise bestimmte Funktionen Eurer Lieblings-Bildbearbeitung auf Maustasten legen oder im Schreibprogramm Eurer Wahl Formatierungen einfacher per Tastatur vornehmen, in Zoom und Co. per Tastenklick das Mikro laut- oder stummschalten und mehr. Das funktioniert mit praktisch allen aktuellen Logitech-Eingabegeräten, etwa der mechanischen Tastatur MX Mechanical, der hervorragenden Allrounder-Maus MX Master 3S oder auch dem Tastatur-Dauerbrenner Logitech K380, den nicht nur Christian zu schätzen weiß.

Anzeige

1. Logitech Options(+) herunterladen und installieren

Um Eure Logitech-Peripherie für verschiedene Anwendungen anzupassen, benötigt Ihr die passende Software. „Leider“ stellt Logitech mit Options+ und Options (ohne „+“) zwei unterschiedliche Konfigurationsprogramme zur Verfügung. Welche Ihr braucht, hängt von der verwendeten Hardware ab. Die Funktionen sind aber mehr oder weniger identisch, die Tastenbelegung dürft Ihr bei beiden Programmen anpassen.

Logitech Options+ Einstellungen anpassen
Wir nutzen im Tuto die neuere Version Options+, die Vorgehensweise für das „alte“ Logitech Options ist aber weitestgehend identisch.

Ihr findet den passenden Download von Logitech Options+ bzw. Options für Windows oder macOS auf der Logitech-Homepage.

Anzeige

2. Globale Tasteneinstellungen für Logitech-Geräte einstellen

Nach der Installation von Logitech Options fügt Ihr die Geräte hinzu, die Ihr mit Eurem PC oder Mac verbunden habt. Anschließend beginnt Ihr mit der Konfiguration. Zunächst könnt Ihr die globalen Einstellungen für Eure Maus oder Eure Tastatur festlegen. Je nach Gerät belegt Ihr so die Maus- oder die Sondertasten, indem Ihr die entsprechenden Tasten anklickt. Wählt dann die Funktion bzw. die Einstellung aus, die Ihr vornehmen möchtet.

Die Standardeinstellungen gelten überall dort, wo Ihr keine eigenen Funktionen festgelegt habt.

Ihr habt dabei die freie Auswahl, ob Ihr beispielsweise Systemfunktionen wie die Lautstärke oder die Helligkeitssteuerung auf die Tasten legt, die Standardeinstellungen beibehaltet oder auch individuelle Tastenkombinationen wie Strg + Umschalttaste + 3 konfiguriert. So oder so gilt: Alles, was Ihr hier einstellt, gilt systemweit – es sei denn, Ihr erstellt im nächsten Schritt eine individuelle Tastenbelegung für Programme.

3. Tastenbelegungen für Programme anpassen

Der eigentliche Clou ist wie beschrieben die Möglichkeit, die Tasten je nach Programm individuell anzupassen. Dazu klickt Ihr in Logitech Options oben rechts auf Anwendung hinzufügen. Wählt aus der Liste der auf Eurem PC oder Mac installierten Anwendungen nun diejenigen aus, für die Ihr individuelle Tastenprofile erstellen möchtet.

Anschließend könnt Ihr über die Symbole oben zwischen den verschiedenen Programmen wechseln. Nun legt Ihr für die einzelnen Tasten auf der Tastatur bzw. die Maustasten Aktionen fest, die nur dann gelten, wenn die gewählte Anwendung aktiv ist.

Logitech Options+ Chrome anpassen
Je nach Programm kann Logitech Options auch anwendungsinterne Anpassungen vornehmen.

Sehr praktisch: Für viele Programme kann Logitech Options bzw. Options+ auch App-spezifische Funktionen einstellen. So legt Ihr etwa in Word die Anpassung der Dokumentgröße auf ein Scrollrad der Maus oder wechselt in einem Browser wie Chrome per Tastendruck durch offene Tabs. Wollt Ihr das nicht, könnt Ihr wie beschrieben auch einfach die Standardtasten umbelegen oder auch Tastenkombinationen einstellen.

4. Für Mäuse: Individuelle Anpassung der Scrollgeschwindigkeit für jedes Programm

Nutzt Ihr eine Logitech-Maus, könnt Ihr mit Options+ bzw. Options auch das Verhalten der diversen Mausräder sowie die allgemeine Zeigergeschwindigkeit je nach App anpassen. Wollt Ihr beispielsweise in einem Browser schneller scrollen als in Word? Dann legt für die Programme jeweils ein Profil an.

Logitech Maus eigene Einstellungen für Browser und mehr festlegen
Logitech Options macht es möglich, die Mauseigenschaften je nach Programm zu ändern.

Dazu wechselt Ihr in den Einstellungen Eurer Maus in Options in den Bereich Zeigen und Scrollen. Hier fügt Ihr die jeweilige Anwendung hinzu. Nun könnt Ihr für die verschiedenen Einstellungen der Maus (je nach Modell) verschiedene Optionen einstellen, etwa die Zeigergeschwindigkeit.

Auf diese Weise könnt Ihr Euch im Grunde genommen für jedes Programm eine eigene Konfiguration zurechtzimmern. Die Einstellungen werden jeweils automatisch aktiviert, sobald Ihr das Programm öffnet. Wollt Ihr ein Profil nicht mehr, löscht es einfach durch einen Klick auf das x neben dem Programm-Icon in Logitech Options. Alles in allem eine praktische Hilfe für alle, die viel mit bestimmten Programmen arbeiten und diese möglichst individuell bedienen möchten.

Noch mehr Tipps und Tricks zu Hardware aller Art gesucht? Haben wir! Hier entlang, bitte.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){