MultimediaWindows

MP3-Tags massenhaft per Drag&Drop entfernen

Schnelle Batch-Lösung zum Entfernen von ID3-Tags

Spezielle Aufgaben verlangen nach speziellen Lösungen: Ihr wollt einen ganzen Satz MP3-Dateien von ihren ID3-Tags, also den Metadaten befreien? Das geht grafisch mit Spezialisten wie Mp3tag, Audio-Allroundern wie Audacity und vielen anderen Tools – aber immer mit Abstrichen und komplizierten Abläufen. Stapelverarbeitung ist eine Angelegenheit für die Kommandozeile, für Skripte und unter Windows eben für Batch-Dateien, die genau dafür da sind. Und so geht es trotzdem mit dem gewohnten Maus-Komfort:

id3mtag skripten

id3mtag ist ein Tool zum massenhaften Taggen von MP3-Dateien auf der Kommandozeile – und kann sehr viel mehr als nur Tags löschen. Aber hier geht es ums Löschen, und zwar nicht in den Originaldateien. Vielmehr sollen Kopien der Dateien ohne Tags entstehen. Klingt speziell, aber die Aufgabenstellung kam für Audacity-Makros auf, die dafür leider nicht taugen.

Der grundsätzliche Aufruf im Terminal ist ganz simpel, hier genügt id3.exe -d foobar.mp3 zum Löschen der Tags der angegebenen Datei – das „-d“ steht für Delete/Löschen.

Wenn nun aber Tag-lose Kopien entstehen sollen und das von vielen Dateien und natürlich ohne tatsächlich Kommandos eintippen zu müssen, muss ein kleines Skript her, das der Reihe nach folgende Aufgaben erledigt:

  1. Ordner „export“ erstellen
  2. Dateien nach „export“ kopieren
  3. Kopierte Dateien von Tags befreien

Und so sieht das Skript tagdeleter.bat dann aus:

mkdir %~dp0export
cp %* %~dp0export
%~dp0id3.exe -d %~dp0export\*.mp3

%~dp0 steht dabei für den kompletten Verzeichnispfad der Batch-Datei, also zum Beispiel D:\Arbeit\Scripting\tagdeleter. So könnt Ihr Dateien von beliebigen Orten auf das Skript ziehen – die Tag-losen Kopien landen immer im Export-Unterordner des Batch-Ordners. Ihr könnt die Pfade natürlich einfach anpassen, um Dateien anderswo zu speichern (ein paar Infos zu Pfaden in Batch-Dateien gibt es bei Stackoverflow).

mkdir steht für „make directory“ und erstellt den Export-Ordner, cp kopiert alle per Drag&Drop auf das Skript gezogenen Dateien (%*) in den Export-Ordner und id3.exe -d löscht eben alle Tags aus allen .mp3-Dateien im Export-Ordner.

Einfach beliebig viele MP3-Dateien auf das Skript ziehen.

Download: Skript, id3mtag, Beispieldatei – alles, was Ihr braucht. Einfach die Test-MP3 auf auf die Datei tagdeleter.bat ziehen und dann die Kopie ohne Tags im Ordner export bewundern. Anmerkung: Hier funktioniert das Skript, meine „Betatester“ brauchen noch etwas – sobald die dran waren verschwindet diese Anmerkung und/oder das Skript wird angepasst.

Das ist jetzt sehr speziell, und vielleicht gibt es auch fertige Tools dafür, aber dieser Weg ist wunderbar schlank, schnell, anpassbar und lag einfach auf der Hand.

Mehr zum Thema Audio.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfohlene Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de