AndroidiPhone, iPad, iOS & iPadOSLifehacks

Welche Corona-Maßnahmen gelten eigentlich gerade? Eine App verrät es Euch!

Das neueste Update für die NINA-Warn-App hilft bei der Orientierung im Corona-Maßnahmendschungel

Die Corona-Maßnahmen in Deutschland sind aus diversen Gründen ein Flickenteppich. Über deren Für und Wider kann man lange und erschöpfend diskutieren, doch bei einer Sache dürften sich Befürworter und Kritiker einigermaßen einig sein: Es ist verwirrend. Vor allem, wenn Ihr Euch jobbedingt regelmäßig an verschiedenen Orten aufhaltet, ist es nicht leicht, mit den mehr oder weniger regelmäßigen Reaktionen auf das Infektionsgeschehen mitzuhalten. Da vor allem Lokalzeitungen entsprechende Infos gerne hinter Paywalls verstecken und Behördenwebseiten selten schnelle Infos bringen, ist Hilfe willkommen. Genau diese bietet die Gefahrenwarn-App NINA seit ihrem neuesten Update.

NINA zeigt die aktuelle Corona-Situation an

Die „Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes“, kurz NINA, warnt unter anderem vor Ereignissen wie Bombenfunden, Unwettern oder auch Sirenen-Tests in Eurer Nachbarschaft und ist für mich eine Pflichtinstallation auf jedem Smartphone. Mit ihrem neuesten Update haben die Entwickler der App nun umfangreiche Infos zur Coronavirus-Pandemie verpasst.

aktuelle_Corona-Massnahmen_Stadt
Neben den geltenden Corona-Maßnahmen verlinkt Nina auch gleich die entsprechenden Beschlüsse.

Für jeden in der App eingespeicherten Ort bzw. Euren aktuellen Aufenthaltsort könnt Ihr nun die aktuelle Infektionsgefahr einsehen. Tippt Ihr diesen an, seht Ihr alle dort geltenden Corona-Maßnahmen. Unter anderem zeigt NINA die „erlaubten“ Treffen, informiert über mögliche Ausgangssperren und verlinkt auch den jeweils gültigen Bußgeldkatalog. Was mir noch fehlt, wäre eine Info, wo im freien Maskenpflicht herrscht – das ist zumindest hier in Kölle nämlich recht verworren.

Weitere Corona-Infos in der NINA-App

Neben den lokalen Daten bietet die NINA-App in Ihrer neuesten Version auch einen eigenen Info-Tab über das Virus. Hier sind alle aktuellen Empfehlungen zusammengefasst und auch alle politischen Beschlüsse auf Bundes- und Länderebene verlinkt. Im Abschnitt Aktuelle Informationen könnt Ihr aktuelle Nachrichten zum Thema nachlesen und auf Wunsch auch per Push-Benachrichtigung anzeigen lassen.

Nina_App_Corona-Infos
In ihrem Info-Bereich stellt die NINA-App sowohl aktuelle als auch allgemeine Infos zum Virus zusammen.

 

Ebenfalls hilfreich ist der Abschnitt Corona-Grundwissen. Neben aktuellen Daten und Fakten gibt es hier nämlich auch den Abschnitt Aktuelle Fallzahlen. In diesem findet Ihr die aktuelle 7-Tage-Inzidenz und die gemeldeten Fälle auf einer interaktiven Karte – leider fehlt hier für meinen Geschmack noch die Zahl der wieder Genesenen bzw. eine Info über aktive Fälle, aber das kann ja noch kommen ;-)

Alles in allem ist das Update für NINA meiner Meinung nach eine grooooooße Hilfe beim alltäglichen Umgang mit dem drisseligen Virus. Hoffen wir einfach mal, dass die Daten bald wieder aus der App verschwinden können, nicht wahr?

Noch mehr Infos rund um die gar nicht so tolle Situation findet Ihr hier. Tutos zu deutlich schöneren Themen haben wir natürlich auch: Wie wäre es mit was zum Spielen? Oder Kodi? Jeder mag doch Kodi ;-)

Zum Download: Warn-App NINA für Android

Zum Download: Warn-App NINA für iOS

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"