AndroidiPhone, iPad, iOS & iPadOS

WhatsApp: Sprachnachrichten schneller abspielen

Lange Nachrichten? Lahme Sprecher? Hier ist die Lösung!

WhatsApp und die Sprachnachrichten: Für viele ja ein absolutes Reizthema. Ähnlich wie Kollege Rentrop bin ich kein großer Fan von gesprochenen Mitteilungen, spreche ihnen aber auch nicht die komplette Existenzberechtigung ab. Tatsächlich gibt es Szenarien, in denen die eingesprochenen Nachrichten durchaus einen sinnvollen Zweck erfüllen. Mit einem Update hat WhatsApp den Umgang mit den Sprachnachrichten aber zumindest ein Stück weit erträglicher gemacht: Ihr könnt nun bestimmen, wie schnell die abgespielt werden.

WhatsApp-Sprachnachrichten beschleunigen

Falls unter Euren WhatsApp-Kontakten diverse Dampfplauderer aktiv sind, könnt Ihr Euch freuen. Die neue Wiedergabesteuerung ist seit einigen Wochen sowohl in der Android- als auch in der iOS-Version von WhatsApp verfügbar. Ihr erkennt die Verfügbarkeit am Hinweis 1x, der während der Wiedergabe eingeblendet wird. Tippt Ihr diesen an, springt die Wiedergabegeschwindigkeit erst auf 1,5 und beim nächsten Tipp auf die doppelte Wiedergabegeschwindigkeit. So könnt Ihr

Während der Wiedergabe könnt Ihr die Abspielgeschwindigkeit von Sprachnachrichten beschleunigen.

Wie bei WhatsApp so üblich ist die neue Funktion zwar ganz nett, aber auch nicht wirklich toll. So würde ich mir beispielsweise die Option wünschen, die Nachrichten auch langsamer abzuspielen. Wenn jemand beispielsweise eine Adresse oder eine Telefonnummer einspricht, könnte das wirklich helfen. Auch würde ich mir ein paar weitere Zwischenschritte wünschen, etwa die Wiedergabe mit 1,25- oder 1,1-facher Geschwindigkeit.

Ich habe mir beispielsweise seit einiger Zeit angehört, Podcasts und Audible-Hörbücher fast immer mit 1,1er-Speed abzuspielen. Das spart Zeit und klingt in vielen, wenn auch natürlich nicht allen Fällen sogar besser als die Standardgeschwindigkeit. So oder so: Für WhatsApp ist jede noch so kleine Verbesserung willkommen – jetzt bitte nur noch gaaaaaaaanz schnell den WhatsApp-Umzug zwischen iOS und Android ermöglichen ;-) Aktuelle Meldungen lassen ja zumindest hoffen, dass es bald soweit ist. Bis dahin gibt es natürlich auch wesentlich bessere Alternativen zu WhatsApp.

Noch mehr Tipps und Tricks zum leidigen Thema WhatsApp findet Ihr hier, allgemeines rund um Smartphones in unseren Android- und iPhone-Ecken.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Anzeige Wir empfehlen NordVPN.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de