Amazons Hörbuchservice Audible bietet Zugriff auf Hunderttausende Hörbücher. Wir zeigen Euch, wie Ihr den Dienst optimal verwenden könnt.

Ich liebe Audible – und nein, ich bekomme für diese Aussage leider kein Geld von denen 😉 Bei einem längeren Krankenhausaufenthalt vor einigen Jahren habe ich den Hörbuchservice von Amazon für mich entdeckt. Seitdem vergeht kaum ein Tag, an dem ich kein Hörbuch auf den Ohren habe. Die Möglichkeit, für rund 10 Euro ein ungekürztes Buch von professionellen Sprechern vorgelesen zu bekommen, will ich nicht mehr missen. Egal, ob beim Spaziergang, beim Autofahren oder beim Sport, Audible hat bei mir Google Play Music als meistgenutzten Mediendienst verdrängt. Doch man kann noch mehr aus dem Dienst herauskitzeln. Hier sind acht praktische Tipps zu Audible!

Prime Day 2017: Audible zum halben Preis

Hinweis: Wer sich noch nicht für Audible registriert hat, sollte das genau jetzt tun 😉 Im Rahmen des Amazon Prime Day 2017 bekommt Ihr das Audible-Abo für ein Jahr für 4,95 Euro im Monat. Effektiv zahlt Ihr also nur die Hälfte für ein Hörbuch pro Monat. Wenn Ihr auch nur ansatzweise etwas mit Hörbüchern anfangen könnt, ist das ein grandioser Deal. Ich als Bestandskunde schaue derweil in die Röhre und muss weiterhin meinen Zehner pro Monat abdrücken 🙁 Das Angebot gilt noch bis zum 15.07.2017 und nur für Neukunden bzw. Kunden, die in den letzten 30 Tagen keine Audible-Testmitgliedschaft hatten. Außerdem müsst Ihr natürlich Amazon Prime-Kunde sein. Wie gewohnt könnt Ihr auch das „Fünfer-Abo“ monatlich beenden.

Link: Audible für 4,95 Euro im Monat.

Vorlesetempo anpassen

Die meisten Hörbücher bei Audible werden von wirklich guten Sprechern vorgetragen. Doch manchmal reeeeeedeeeeeen diiiiiieeeeeeseeeeee eeeeeeetwaaaaas zuuuuuu laaaaaaaangsaaaaaaam… Glücklicherweise erlauben es die diversen Audible-Apps für Android, iOS und Co., das Vorlesetempo beliebig anzupassen. Das geht ganz einfach: Tippt im Abspiel-Bildschirm oben rechts auf das kleine Feld (normalerweise steht da 1,00 für die Standard-Geschwindigkeit). Nun könnt Ihr die Wiedergabegeschwindigkeit des Players in 0,05-Schritten anpassen. Übrigens könnt Ihr das Tempo auch drosseln, wenn Ihr an ein Buch mit einer Quasselstrippe gelangt seid 😉

Audible Geschwindigkeit

Wenn es Euch zu langsam vorangeht, macht den Sprechern einfach Beine

Audible-Player anpassen

Ihr dürft nicht nur das Vorlesetempo anpassen. Auch die Navigation durch das Hörbuch oder die Funktionalität der Vor- und Zurücktasten lassen sich individualisieren. Tippt dazu in der Player-Ansicht auf die drei Pünktchen und wählt den Menüpunkt Player-Einstellungen. Hier könnt Ihr festlegen, wie weit Ihr im Buch vor- und zurückspulen könnt, ob Audible Mehrteiler mit oder ohne Pause abspielt und mehr.

Gekaufte Hörbücher bei Audible umtauschen

Auch, wenn der Dienst eine ganz ordentliche Vorschau auf den Sprecher etc. gibt: Manchmal merkt man erst nach einiger Zeit, dass ein Hörbuch nichts für einen ist. In diesem Fall bietet Audible glücklicherweise die Option, ein gekauftes Audiobook zurückzugeben. Seid Ihr mit einem gekauften Hörbuch mal so gar nicht zufrieden? Gebt es zurück! Dazu ruft Ihr die Übersicht Eurer gekauften Bücher auf und sucht den Titel, den Ihr umtauschen möchtet. Klickt dann einfach auf Titel umtauschen und gebt gegebenfalls einen Grund an. Nach einigen Tagen bekommt Ihr den Betrag für das Hörbuch (also, beim Kauf mit Credits immerhin 9,95 Euro) auf Euer hinterlegtes Konto ausgezahlt. Wusste ich vor diesem Tuto selbst noch nicht und finde es grandios! Ich habe tatsächlich ein Hörbuch zurückgeben können, das mich Null überzeugt hat – und das, obwohl der Kauf schon einige Monate zurückliegt.

Audible Geld zurück

Gefällt Euch ein Hörbuch nicht? Holt Euch Euer Geld zurück!

Ausschnitte aus den Hörbüchern mit anderen teilen

Ein absoluter Schenkelklopfer, die tiefsinnigste Lebensweisheit oder einfach nur ein schöner Dialog – immer mal wieder gefallen uns Teile eines Buchs so gut, dass wir sie nicht vergessen wollen. Audible bietet für solche Fälle die Funktion Clips. Damit könnt Ihr bis Passagen von bis zu 45 Sekunden Länge an Euch selbst oder an Freunde verschicken. Durch die proprietären Eigenschaften von Audible erfolgt das leider nicht per MP3, sondern als Link zur Seite. Trotzdem schön. Um die Funktion zu nutzen, tippt im Player oben rechts auf das Lesezeichen-Symbol und anschließend auf Vorschau. Audible öffnet nun einen kleinen Wave-Editor, in dem Ihr den Anfang und das Ende des Clips auswählt. Seid Ihr zufrieden, klickt auf Teilen, um den Ausschnitt per E-Mail, WhatsApp oder was auch immer zu verschicken.

Audible-Mitgliedschaft pausieren

Beim Standard-Abo von Audible zahlt Ihr monatlich rund 10 Euro, für die Ihr einen „Credit“ bekommt. Diese wiederum tauscht Ihr gegen Hörbücher um. Wenn Ihr mal nicht mit dem Aufbrauchen der Credits hinterherkommt oder vorhersehbar längere Zeit nicht da seid, müsst Ihr Eure Mitgliedschaft nicht gleich kündigen. Stattdessen bieten die Macher die Option, Eure Audible-Mitgliedschaft zu pausieren. Besucht dazu einfach diese Seite und entscheidet Euch, ob Ihr das Abo für 30, 60 oder 90 Tage stillegen wollt. In dieser Zeit sammelt Ihr keine Credits, habt aber auch keine Kosten.

Audible pause

Wenn Ihr mal keine Lust mehr habt, könnt Ihr Eure Mitgliedschaft pausieren

Angebote beachten

Einen Zehner für ein Hörbuch beliebiger Länge finde ich erstaunlich fair. Trotzdem hauen die Audible-Menschen gelegentlich Bücher zum halben Preis raus. In diesem Fall lohnt es sich tatsächlich, gelegentlich einen Blick in die regelmäßig aufschlagenden Newsletter zu werfen. Doch nicht nur das: Manchmal kosten die Audiobücher auch weniger, als der Credit-Gegenwert. Ein Beispiel: Für die Hörbuch-Fassung von Stephen Kings „The Shining“ (übrigens absolut hervorragend vorgetragen von Dietmar Wunder) habe ich nur 4,60 Euro bezahlt (Stand dieses Tutos sind es mit 7,95 Euro immer noch weniger als der Credit-Zehner). Ich hätte das Buch aber auch mit einem vollen Credit bezahlen können – und hätte zuviel bezahlt. Nicht dramatisch, aber als armer Blogger nehme ich das doch gerne mit 😉 Achtet also drauf, dass Ihr nicht mehr für Eure Hörbücher bezahlt als nötig!

Audible Geld sparen

Manchmal gibt es die Hörbücher sogar noch günstiger als für die Credits

Hörbücher in hoher Qualität herunterladen

Ich höre die Hörbücher von Audible zuhause über den Laptop und unterwegs hauptsächlich auf dem Handy. Hier lade ich die Audiobücher natürlich vorher herunter – und zwar in hoher Qualität. In Kombination mit guten Kopfhörern macht die gehobene Qualität tatsächlich etwas aus. Um Bücher in besserer Qualität zu ziehen, öffnet die Einstellungen der Audible-App über die Startseite. Tippt hier auf Download-Einstellungen und dann auf Download-Format. Hier wählt Ihr den Punkt Beste verfügbare Qualität. Ab sofort landen die Hörbücher in einer höheren Bitrate auf Eurem Handy. Beachtet aber, dass die höhere Audioqualität auch mehr Platz braucht. Ein Hörbuch mit rund 20 Stunden wiegt in bester Qualität über 700 Megabyte, während die Standard-Quali lediglich rund 400 MB benötigt.

Audible bis zu drei Monate kostenlos nutzen

Wenn Ihr Audible einfach mal ausprobieren wollt, könnt Ihr das vergleichsweise einfach tun. Amazon bietet (zumindest Stand dieses Tutos) eine dreimonatige Probemitgliedschaft an. In dieser Zeit könnt Ihr immerhin mindestens drei Hörbücher kostenlos abgreifen und die Funktionen testen. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr bereits ein Amazon-Prime-Abo habt. Habt Ihr nicht? Dann könnt Ihr Audible immerhin einen Monat kostenlos nutzen. Erst nach Ablauf der Gratiszeit werdet Ihr für Eure Hörbuch-Credits zur Kasse gebeten. Wollt Ihr Audible kündigen? Kein Problem -> Hier geht’s lang.

Audible gratis

Probieren geht über studieren 😉

Ihr sucht noch mehr praktische Tipps-Listen wie diese hier? Haben wir! Hier entlang bitte!

 

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren:

Kommentare