Die Nexus-Smartphones und Tablets von Google bieten die pure Android-Erfahrung und lassen sich besonders einfach rooten – unsere Anleitung zeigt, wie

Erst mit Rootzugriff macht Android richtig Spaß, immerhin lassen sich damit viele praktische Apps nutzen, die euch sonst verwährt bleiben. Die Nexus-Devices von Google machen das Rooten erfreulich einfach. Wir zeigen euch anhand des Google Nexus 5, wie ihr den Root-Zugriff mit einem Toolkit einrichtet, dessen neuesten Version unter www.wugfresh.com finden. Die Anleitung lässt sich auch auf alle anderen Nexus-Androiden wie das Nexus 7, das Galaxy Nexus oder das Nexus 10 übertragen, zumal das WugFresh Toolkit laufend aktualisiert wird. Wichtig: Vor dem Rooten solltet ihr eure Apps und Daten sichern, da diese beim Entsperren des Bootloaders komplett gelöscht werden. Wie das geht, zeigen wir euch hier.

1. WugFresh Toolkit starten

Beim Start fragt euch das Toolkit nach eurem Nexus
-Modell sowie der aktuellen Build-Nummer. Diese erfahrt ihr in den Handyeinstellungen unter „Über das Telefon“. Anschließend lädt das Programm alle nötigen Dateien auf den Computer herunter.

2. USB-Debugging aktivieren

Damit das Toolkit mit eurem Nexus zusammenarbeiten kann, müsst ihr den ADB-Treiber installieren (mehr dazu findet Ihr hier) und auf dem Gerät das USB-Debugging einschalten. Ihr findet dieses Feature in den Entwickleroptionen. Bei neueren Android-Versionen müssen diese erst freigeschaltet werden; drückt dazu bei „Über das Telefon“ sieben Mal hintereinander auf den Eintrag „Build-Nummer“.

3. ADB-Fehler beheben

Verbindet nun euer Nexus-Device per USB-Kabel mit dem PC. Hat alles funktioniert, fragt das Handy bzw. Tablet, ob der Computer eine ADB-Verbindung aufbauen darf, was ihr bejaht. Tipp: Falls keine ADB-Meldung erscheint, wechselt den Anschluss-Modus über die Benachrichtigungsleiste von „Mediengerät“ auf „Kamera (PTP)“. Versucht nun, das Handy neu zu verbinden und eine ADB-Verbindung aufzubauen. Klappt dies auch nicht, versucht es mit einer Neuinstallation des ADB-Treibers.

4. Android-Backup anlegen

Bevor es weitergeht, solltet ihr ein Backup eures Androiden angelegt haben. Das macht ihr wahlweise mit Helium Backup oder ihr verwendet direkt das Toolkit. Klickt dazu auf „Create Android Backup File“ und legt den Ordner fest, in den die Sicherung gespeichert wird. Nach dem Geräteneustart entsperrt ihr das Handy und klickt im Toolkit auf „Ok“ und anschließend auf „Meine Daten sichern“ . Nach einigen Minuten meldet das Toolkit die erfolgreiche Sicherung.

5. Internen Speicher sichern

Nun müsst Ihr noch die Daten des internen Speichers auf den Computer kopieren, da dieser beim Entsperren komplett gelöscht wird. Nutzt dazu einfach die Übertragung per USB-Kabel oder auch eine Fernzugriffsapp wie das kostenlose AirDroid.

6. Bootloader entsperren

Nach der Sicherung geht es endlich los! Klickt im Hauptmenü des Toolkits auf „Unlock“, um den Bootloader zu entsperren – das sorgt dafür, dass ihr modifizierte Software auf euren Androiden installieren könnt. Bejaht ihr die Nachfrage, wird das Gerät im Bootloader-Modus neu gestartet. Um diesen nun zu Entsperren, drückt ihr beim Nexus 5 die Lautstärketaste nach oben und anschließend den Power-Knopf.

7. Root und Custom-Recovery einrichten

Das Handy startet nun neu und beginnt mit der Ersteinrichtung. Bevor es im nächsten Schritt mit der endgültigen Einrichtung des Rootzugriffs weitergehen kann, müsst ihr das USB-Debugging wieder einschalten. Öffnet danach wieder das Nexus Root Toolkit und wählt den Eintrag „Root“. Wir empfehlen, auch gleich ein Custom Recovery Image zu installieren, über das später Extras wie ein Custom-ROM oder andere Modifikationen installiert werden.

8. Rootrechte prüfen und BusyBox installieren

Das Handy startet nun mehrmals neu, um die Installation der benötigten Dateien vorzunehmen. Wenn alles funktioniert hat, könnt ihr in Zukunft Apps mit Root-Rechten ausführen! Prüft dies über die neu installierte App „BusyBox“. Die App fragt nach Root-Rechten, was ihr bejaht. Warten nun, bis der Standard-Check durchgeführt wurde und klickt dann auf „Install BusyBox“.

9. Android-Backup wiederherstellen

Nun könnt ihr abschließend noch das Backup wiederherstellen. Klickt dazu dazu auf „Restore/Restore Android Backup File“ und wählt die Sicherungsdatei aus, um die vorher installierten Apps mitsamt allen Daten wiederherzustellen. Anschließend kopiert ihr noch die manuell gesicherten Dateien zurück auf den internen Speicher und das Nexus ist auf dem gleichen Stand wie vorher – nur eben mit vollem Rootzugriff!

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • super nach mehreren Anläufen hat es dann auch gekappt.
    Jedoch kann ich über OTA jetzt kein Update mehr auf Lollipop 5.0.1 mehr machen.
    Das Tablet startet neu und bricht dieInstallation dann ab. Danach kommt mehrmals der Hinweis kein Befehl

  • Hallo Boris
    Super.!! recht herzlichen Dank nochmal für die super Anleitung. Habe es wie oben beschrieben mit dem Nexus Root Tool Kit v.1.9.9 durchgeführt und vorher per Titanium ein Backup gemacht. war aber nicht notwendig. Selbst nach erneutem rooten des Google Nexus 10 ist alles wieder so wie vorher. mit der neue Version 5.0.1 ;-).
    Klasse!! habe dann direkt mal die SuperSu Pro v.2.37 im Store gekauft. Gute Arbeit sollte belohnt werden.
    Fehlt nur noch mein Nexus 5. das lass ich aber lieber erst einmal untouched.

    nochmals Danke und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog werde ihn weiter empfehlen

  • Hallo Boris
    Nun habe ich nochmal eine Frage zu der App Busybox free die automatisch mit installiert wurde. Habe mir die Pro Version im Store gekauft weil Probleme trotz Root mit einer Musik Streaming App auftreten. Busybox Pro über den App Store installiert und versucht die Free Version zu deinstallieren. Jedoch steht bei der Pro Version immer noch Busybox is not installed.
    Hast du vllt dafür auch einen Link oder einen Tipp
    JA ich weiß GidF . Habe ich natürlich bereits gemacht, jedoch nichts brauchbares gefunden.
    Bin mittlerweile soweit das ich mein Tablet wieder unroote. Die erwartete Möglichkeit mit AirAudio mein Spotify Pro Account zu meiner Anlage zu schicken hat nicht richtig funktioniert
    (kleiner Hinweis zum AirAudio Team = selten so einen guten Support erlebt).

    DANKE Fritzbox1967

  • Hallo zusammen,
    bei mir hat soweit alles geklappt, allerdings hängt bei mir das restore des Backups bei
    „stericon.busybox“.
    Kann mir da einer Helfen?
    Ich weiß eben nicht genau, wieviel danach noch restored werden müsste…
    Viele Dank für Eure Hilfe.
    Ach ja: Android 5.0.1 und Root Tool Kit v1.9.9 auf Nexus 5