Ihr wollt Spiele auf dem Wohnzimmer-TV zocken, ohne gleich Euren Gaming-Rechner rüberzuschleppen? Für Besitzer eines Amazon Fire TV ist das kein Problem!

Die Gamer unter Euch kennen das sicher: Da habt Ihr eine hochgerüstete Spielekiste unterm Schreibtisch stehen, doch das echte Konsolen-Couch-Feeling im Wohnzimmer fehlt irgendwie. Wer seine PC-Spiele auf dem Fernseher zocken will, kann diese natürlich mit dem hervorragenden Steam In-Home-Streaming auf den Fernseher übertragen, doch dazu ist natürlich gleich ein zweiter Computer samt Betriebssystem und allem drum und dran nötig. Die elegantere Lösung: Streamt die Spiele einfach auf ein Amazon Fire TV oder den Fire TV Stick!

So ein Amazon Fire TV oder ein Fire TV-Stick stört neben dem Fernseher natürlich weitaus weniger, als ein klobiger Gaming-Desktop, was natürlich auch im Hinblick auf den WAF von Bedeutung ist 😉 Die Einrichtung des Game-Streaming auf die Amazon-Kisten ist erfreulich einfach, sofern Ihr die nötigen Voraussetzungen erfüllt. Die wichtigste davon: Ihr benötigt einen Gaming-PC mit einer aktuellen Nvidia Geforce-Grafikkarte, da die verwendete App Moonlight auf das GeForce Experience-Tool von zugreift. Moonlight nutzt das gleiche Streaming-Protokoll, über das Nvidia auch Spiele auf das Shield-Tablet oder die tragbare Shield-Konsole streamt.

Davon abgesehen braucht Ihr eigentlich nur noch einen brauchbaren Router, der bevorzugt im 5 GHz-Band sendet, so Ihr den PC und die Fire TV-Kiste nicht direkt per Ethernet-Kabel anschließt. Bevor wir loslegen noch ein paar allgemeine Dinge zum Streaming:

Durch den verbauten Chipsatz des Fire TV ist das Spielestreaming in 60 Bildern pro Sekunde leider auf die 720p-Auflösung beschränkt – wer in FullHD streamen möchte, kann dies zwar auch tun, muss sich hier aber auf eine Bildwiederholrate von 30 Frames pro Sekunde zufrieden geben. Die Konsolenspieler unter Euch dürfte das nicht stören, einige mir bekannte Hardcore-Gamer rümpfen hier allerdings gerne mal die Nase 😉 Darüber hinaus funktioniert das Streaming auf die Fire TV-Box meiner Erfahrung nach am besten mit Spielen, die für die Gamepad-Steuerung ausgelegt sind. Ich habe das ganze mit einem kabellosen Xbox 360-Controller getestet, der tadellos an der Amazon-Box funktioniert. Hier ist auch die wichtige Einschränkung für Besitzer des Fire TV-Sticks: Mangels USB-Eingang bentötigt Ihr hier zwingend ein Bluetooth-Gamepad, wobei es natürlich auch der offizielle Amazon-Controller tut.

Doch genug der Vorrede, kommen wir zur Sache 🙂

1. Nivida Geforce Experience installieren und Spiele hinzufügen

So es noch nicht geschehen ist, installiert die Nvidia Geforce Experience auf Eurem Gaming-PC. Anschließend müsst Ihr dem Programm noch mitteilen, wo Eure Spiele installiert sind. Klickt dazu nach dem Start auf „Nach Spielen suchen“. Sind nach dem Suchlauf nicht alle Spiele aufgelistet, wechselt in die Einstellungen, wo Ihr unter „Spiele“ weitere Suchordner für installierte Games festlegen könnt. Das ist wichtig, da Ihr nur die Spiele auf den Fernseher streamen könnt, die die GeForce Experience auch gefunden hat.

2. Game-Streaming aktivieren

Wenn Ihr schon in den Einstellungen der Geforce Experience seid, wechselt doch gleich noch auf die Unterseite „GameStream“ und prüft, ob das Streaming aktiviert ist. Klickt dazu auf die Einstellung „In meinem Netzwerk“, da Ihr ja „nur“ innerhalb Eurer vier Wände streamen wollt.

3. Moonlight Streaming App herunterladen

Auf der PC-Seite war es das schon, nun geht es auf dem Fire TV weiter. Ladet Euch von der Github-Homepage von Moonlight die neueste APK-Datei herunter. Dabei entscheidet Ihr Euch für die Variante mit dem Namenszusatz „Non-Root“.

4. Moonlight auf dem Fire TV installieren

Nun müsst Ihr die heruntergeladene APK-Datei auf Euren Fire TV schubsen. Dazu verwendet Ihr am besten das hervorragende adbFire. Befolgt einfach die gleichen Schritte, die wir Euch schon in der Installationsanleitung für Kodi auf dem Fire TV Stick gezeigt haben – Ihr müsst lediglich die Moonlight-App anstelle der von Kodi nutzen (dieser Hinweis wurde Ihnen präsentiert von Captain Obvious 😉 ). Update: Mittlerweile könnt Ihr Moonlight auch direkt über den Amazon App Store installieren.

5. Alternative: Moonlight per Smartphone auf dem Fire TV installieren

Wenn Ihr ein Android-Smartphone oder Tablet besitzt, könnt Ihr euch den Einsatz von adbFire sparen. Installiert Euch einfach die neueste Version von Moonlight aus dem Google Play Store und schickt die APK-Datei dann auf das Fire TV. Wie das funktioniert, zeigen wir Euch in dieser Anleitung.

6. Moonlight auf dem Fire TV starten

Wie immer bei Amazon-fremden Apps ist es recht umständlich, Moonlight auf dem Fire TV zu starten. Wechselt in die Einstellungen und navigiert zum Untermneü „Anwendungen/Installierte Apps verwalten“. Hier sucht Ihr Moonlight aus der Liste heraus und startet es. Schöner und komfortabler geht es mit einer Lösung wie Remote Mouse for Fire TV.

7. PC und Fire TV pairen

Wenn der PC und das Fire TV im gleichen Netzwerk hängen, findet Moonlight den PC und Ihr könnt Ihn auswählen. Die App blendet dann einen Code ein, den Ihr einmalig auf dem PC eingeben müsst; auf diesem meldet die GeForce Experience, dass sich ein SHIELD-Device verbinden möchte.

8. Spiel auswählen…

Nach dem Handshake präsentiert Euch Moonlight alle Spiele, die auf dem PC laufen. Sucht eines aus und startet den Stream, um PC-Spiele auf dem Fire TV zu zocken.

9. …und zocken!

Das war es auch schon. In diesem Beispiel zocke ich das exzellente The Witcher 3 auf dem großen Fernseher im Wohnzimmer, während der Gaming-PC im Arbeitszimmer unter dem Schreibtisch die eigentliche Arbeit verrichtet.

The Witcher 3 auf dem Fire TV – dank Moonlight kein Problem

Ich bin mit den Standard-Einsetllungen von Moonlight in der Regel zufrieden. Trifft das bei Euch nicht zu, könnt Ihr auf der Startseite der App über die Zahnräder die Einstellungen aufrufen. Unter anderem könnt Ihr hier mit der Option „Target Bitrate“ die Übertragungsqualität beim Streaming verbessern, was aber zulasten der Performance gehen kann. Außerdem könnt Ihr bei „Select resolution and FPS target“ die Auflösung und Bilder pro Sekunde variieren. Wie gesagt: Mit den Standardeinstellungen fahrt Ihr hier am besten, da das Fire TV schlichtweg hardwareseitig limitiert ist.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • Hallo,
    vielen Dank für die detaillierte und ausführliche Anleitung.
    Was kann man machen, wenn nicht alle Spiele auf der Moonlight APP angezeigt werden?
    Ich würde auch gern „The Witcher 3“ auf meinem TV spielen, kriege es aber leider nicht zu sehen. Liegt das an der GOG Galaxy-Software, über das das Spiel läuft?
    Mit freundlichen Grüßen
    Tobias

    • Ich kann mein Beitrag nicht korrigieren: Ich kriege das Spiel zwar schon gestartet (hab es in Nvidia Geforce Experience selbst hinzugefügt), der Controller (XBOX One Controller for Windows) wird aber nicht erkannt.
      Kann ich da irgendetwas machen? Wenn ich das Spiel direkt am PC starte, wird der Controller korrekt erkannt.

  • Vielen Dank für diese Anleitung. Es funktioniert bei mir Bestens mit einer schon älteren PC-Hardware mit GeForce GTX-660 (unter Windows 10) und der Amazon FireTV Box über 100Mbit Netzwerk-Kabel Verbindung. Nur ein Hinweis sei gestattet: Moonlight kann man inzwischen auch direkt über den Amazon App-Store auf dem FireTV installieren. Somit ist es dann direkt von der Kachel-Oberfläche aus anwählbar. Auch Steam Spiele lassen sich über GeForce Experience starten. Die Spiele müssen natürlich Gamepads unterstützen, sonst macht es keinen Sinn.

  • Hallo liebe Community. Danke für diese großartige Anleitung. Hat auf dem Amazon Fire TV wunderbar funktioniert. Nur jetzt meine Frage: Ich besitze einen neuen 4k LG Smart TV mit WebOS2, gibt es dafür auch schon eine Software? Dann kann ich die Amazon Fire TV Box abbauen und habe dann evtl auch 4k Streaming!? (Wenn das meine 970 überhaupt mit macht)

    Freu mich schon auf eure Antworten.