Das Startmenü von Windows 10 bietet mehr Funktionen, als es auf den ersten Blick erscheint. Ihr könnt beispielsweise wichtige Ordner einblenden lassen.

Das Startmenü von Windows 10 – ein ewiges Reizthema 🙂 Die im Vergleich zu Windows 8 deutlich überarbeitete Startoberfläche finde ich persönlich gar nicht so übel. Dennoch beschweren sich viele User über die bösen Kacheln und setzen auf alternative Startmenüs wie Classic Shell. Wenn Ihr Euch hingegen mit dem neuen Startmenü arrangiert habt, könnt Ihr es umfangreich anpassen. Eine – zumindest von mir – leicht übersehene Option erlaubt es zum Beispiel, den Zugriff auf wichtige Systemordner per Mausklick zu ermöglichen. 

Auf diese Weise könnt Ihr das Startmenü von Windows 10 verwenden, um mit zwei Klicks den Explorer zu öffnen. Dabei könnt Ihr beispielsweise den Download-Ordner, Eure Heimnetzgruppe oder Eure Ablage für Musik, Videos und Fotos ins Startmenü integrieren. Das ist praktisch und erspart im Alltag viel Klickarbeit im Explorer von Windows 10.

Order im Startmenü von Windows 10 aktivieren

Um wichtige Ordner in das Startmenü von Windows 10 zu hieven, öffnet Ihr zunächst die Systemeinstellungen. Hier navigiert Ihr zum Punkt „Personalisierung“ und klickt dann auf der linken Seite auf „Start“. In diesem Menü könnt Ihr das Startmenü von Windows 10 umfangreich personalisieren (etwa um mehr Kacheln einzublenden). Für uns interessant ist aber der Punkt „Ordner auswählen, die im Menü ‚Start‘ angezeigt werden‘. Klickt diesen an, um in einem wenig ansehnlichen Menü zu landen. In diesem könnt Ihr nun detailliert festlegen, welche Ordner Windows 10 im Startmenü einblenden soll. Legt einfach den entsprechenden Schalter um.

In diesem Menü legt Ihr fest, welche Ordner im Startmenü von Windows 10 angezeigt werden

Das Ergebnis seht Ihr umgehend im Startmenü von Windows 10: Die aktivierten Ordner tauchen als kleine Piktogramme auf. Ein Klick darauf öffnet den Windows Explorer im entsprechenden Ordner. Eine kleine, aber feine Eigenart des neuen Startmenüs, wie ich finde!

Das Ergebnis spart Klicks im Windows-Alltag

Weitere Tipps, Tricks und Anleitungen rund um Windows 10 gesucht? Haben wir! Hier findet Ihr alle Windows-10-Tutos.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar

  • Boah ey, Du und Deine Kacheln … 😉 Schon interessant, was Du hier als tolles Win-10-Feature anpreist: Bei Win 7 konnte man die Ordner einfach per Drag&Drop ins Startmenü ziehen. Und zwar beliebige Ordner, nicht nur die von Win 10 gnädigerweise angedachten.
    Sieh’s ein, Win 10 ist Usability-mäßig kacke.