Fotografie & BildbearbeitungiPhone & iPadLifehacks

Anleitung: Den Kamera-Sound am iPhone ausschalten

Das iPhone ist nicht nur ein hübsches Smartphone, sondern auch eine wunderbare Kamera. Allerdings nervt oft der laute und auch nicht sonderlich wohlklingende Kamera-Sound. Zum Glück könnt Ihr den mit einigen einfachen Handgriffen leicht ausschalten. Und könnt auf diese Weise geräuschlos Fotos mit dem iPhone aufnehmen.

Kamera-Sound am iPhone per Schalter deaktivieren

Am einfachsten ist es, den Kamera-Sound am iPhone über den Mute-Schalter am Gerät abzustellen. Alle iPhones haben diesen kleinen Schalter am Gerät, der das iPhone komplett stumm schaltet: Es gibt keine Klingeltöne, keine Systemtöne und keine anderen Töne mehr, die stören könnten. Anders als zum Beispiel bei den meisten Android-Phones oder auch beim iPad ist der Schalter auch nie von Apple wegrationalisiert worden. Vermutlich, weil er einfach praktisch ist. Wenn Ihr den Schalter umlegt, sodass die rote Markierung sichtbar ist, ist auch die Kamera stumm – und Ihr könnt Bilder ohne das lästige Knipsgeräusch aufnehmen.

Am schnellsten schaltet Ihr den Kamera-Sound per Mute-Schalter ab.
Am schnellsten schaltet Ihr den Kamera-Sound per Mute-Schalter ab.

Kamera-Sound über Lautstärketasten abstellen

Alternativ könnt Ihr den Kamera-Ton am iPhone auch bequem über die Lautstärketasten entfernen: Haltet einfach die "Leiser"-Taste vor dem Aufnehmen eines Fotos so lange gedrückt, bis die Lautstärkeanzeige "Stumm" anzeigt. Ihr könnt das iPhone-Foto jetzt ohne Kamera-Sound aufnehmen. Anschließend könnt Ihr die Geräte-Lautstärke wieder mit der "Lauter"-Taste hochdrehen. Das Ganze klappt natürlich auch über den Software-Regler im Kontrollzentrum.

Ihr könnt natürlich auch die Lautstärketasten verwenden.
Ihr könnt natürlich auch die Lautstärketasten verwenden.

Kamera-Sound am iPhone per Live-Fotos deaktivieren

Falls Ihr keine der beiden Möglichkeiten verwenden wollt, gibt es noch eine weitere Option: Aktiviert die Live-Fotos-Funktion. Die sorgt dafür, dass statt Bildern kleine Filmchen aufgenommen werden, aus denen Ihr aber später ein Standbild extrahieren könnt. Der Vorteil dieser Lösung: Der Kameraton bleibt stumm, während das Bild aufgenommen wird – ohne dass Ihr etwas an der sonstigen Lautstärkeeinstellung ändern müsst. Tippt dafür einfach in der Kamera-App oben auf den Live-Fotos-Knopf, sodass "Live ein" angezeigt wird und der Knopf gelb markiert ist.

Live-Fotos erlauben stumme Aufnahmen am iPhone.
Live-Fotos erlauben stumme Aufnahmen am iPhone.

Christian Rentrop

Diplom-Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Schreiberling in Totholzwäldern und auf digitalen Highways unterwegs. Öfter auch auf der Vespa oder mit dem Wohnwagen unterwegs. Seit 2020 Tochtervater, dementsprechend immer sehr froh über eine kleine Kaffeespende.

8 Kommentare

  1. Solch schwachsinnige „Anleitungen“ sind das mit Abstand dümmste, was jemand von sich geben kann, der zum einem keine Ahnung von der Software und Hardware hat; zum anderen auf diese weise sich mal wieder ins Licht setzen will, um die eigene Profilierungssucht zu befriedigen. Wer von Technik keine Ahnung hat, sollte einfach mal den Mund halten und nicht den Lesern solchen Mist als vermeintliche „tolle Lösung“ vorgaukeln. Selbst im AppleSupport bekommt man die gruseligsten Antworten. Hier wird seitens einer Schülerin darauf verwiesen, dass sie bereits die „Lautlos“ Schalter benutzt, um in der Schule nicht zu stören. Was macht Apple als Antwort auf die Tonabschaltungsfrage? Genau das zu tun, was die Schülerin bereits tut.

    Mit mehr Wissen, schafft man es sogar, ein iPhone 11 mit ehemals iOS 13, 14 und 15 völlig dumm zu machen und dann eine Linuxkompilation einzuspielen, dass das ios ersetzt! Jailbreak und Programmierkenntnisse vorausgesetzt! Und ja, es funktionieren danach alle Nutzungsmöglichkeiten.

    Man braucht solchen Dreck wie Was-geht-up, Fazzebock und Co nicht! Facetime ist sowie so nur Datenklauerei und kostet Traffic, vor allem aber dem Akku die Laufzeit. Man braucht auch nicht für jeden Kram irgendwelche Apps, sofern man noch intelligent genug ist, mit dem Internet die Fragen sich zu beantworten, egal ob Fahrplan, Wetter und Preisrecherchen. Die Leute werden einfach immer dümmer gemacht durch Klickibunti mit allen möglichen Apps, ohne dabei zu merken, wie die Unternehmen dahinter PERSONALISIERTE Daten-und Nutzungsverhalten incl. Standortdaten erstellen und gesammelt verkaufen.

    Fazit: Schmeißt den Apple Dreck endlich weg, kauft ein Androidgerät und verpasst dem Ding dann Lineage, Linux oder beschafft Euch über die Community noch das alte Cyagenod. Ja, google hat nicht alles unter Kontrolle und mit dem Browser Tor findet man im Darknet auf legalen Seiten die Downloads.

    Hier laufen seit zwei Jahren mehrere „entriegelte und umprogrammierte“ Handys und Tablets beider Betriebssystem inzwischen sehr glatt.

    Selbst meine Töchter (11 und 14) nutzen nur noch Geräte ohne Systemzwang. Bekanntlich machen Mädels mehr mit Mobilgeräten in dem Alter. Nein – sie sind nicht so blöd, Freesbock und Co zu nutzen. SMS und Telefonie tun es nämlich auch! Fotos von Personen dürfen sie nicht machen und auch Officeprogramme laufen auf deren Geräten.

    ALSO! Aufwachen, Gehirn einschlaten, lesen (ja auch die Dinger aus Papier in den Bibliotheken namens Bücher), sich dann kompetent austauschen und programmieren lernen, auch wie man MAC Adressen und IMEI ändert, um Unternehmen wie Gurgel und Apfelspion die Nase zu zeigen.

    Datenschutz ist das Recht jedes Einzelnen und eine Verantwortung der Massen.

    Gruß – Die Hacker-Uni

      1. Starte ich jeden Tag neu. Schätze eher das es ein Model für den asiatischen Markt ist. Da geht Kameraton abstellen grundsätzlich nicht. Hier hilft dann nur ein Jailbreak um die entsprechende Datei zu löschen.

      2. Habe das Gerät auch aus China bezogen. Vorzugspreis natürlich. Was den „asiatischen“ Sport angeht würd ich Video bevorzugen lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"