SoftwareWindows

Anleitung: Windows 10 über die Cloud neu installieren

So holt Ihr Euch die aktuelle Windows-Version direkt aus dem Internet

Das Zurücksetzen von Windows 10 auf Werkseinstellungen ist schon lange deutlich einfacher als zu Win-7-Zeiten. Seit Mitte 2020 ist es sogar nochmals leichter geworden, einem zickigen Windows-10-PC frisches Leben einzuhauchen. Mit dem damals erschienenen Feature-Update lernte Windows nämlich eine der praktischsten Funktionen von macOS: Das Zurücksetzen des PCs über das Internet. Die so genannte Cloud-Recovery macht es leicht, ein sauberes und aktuelles Windows 10 zu erhalten.

Cloud Recovery für Windows 10: Mit wenigen Klicks erledigt

Im Gegensatz zum „klassischen“ Zurücksetzen von Windows 10 lädt das System bei der Cloud-Recovery die jeweils neueste Version von Windows direkt von den Microsoft-Servern herunter. So erhaltet Ihr nicht nur eine frische Systemumgebung ohne vorinstallierten Ballast, sondern auch gleich alle neuen Updates, die vielleicht aktuell noch nicht auf Eurem PC aktiv sind.

Per Cloud-Download bekommt Ihr mit wenigen Klicks ein sauberes Windows 10 auf jeden PC.

So spart Ihr Euch nebenbei auch das Erstellen eines Windows-10-USB-Sticks über das Media Creation Tool. oder den manuellen ISO-Download. Kurzum: Vom Download der rund 4 Gigabyte großen Installationsdatei von Windows abgesehen ist die Cloud Recovery die wohl entspannteste Art und Weise, Windows 10 sauber neu zu installieren.

So setzt Ihr Windows 10 über das Internet zurück

Der Weg zum Zurücksetzen von Windows 10 über die Cloud ist im Grunde genommen der gleiche, wie auch zur lokalen Neuinstallation. Öffnet die Einstellungen von Windows 10 und navigiert zum Unterpunkt Update und Sicherheit. Hier klickt Iinks auf Wiederherstellung und wählt rechts Diesen PC zurücksetzen die Option Los geht’s. Entscheidet nun, ob Ihr Eure Daten behalten oder die Festplatte vollständig löschen möchtet. Anschließend wählt Ihr statt Lokale Neuinstallation den Punkt Cloud-Download.

Ist diese Option ausgewählt erhaltet Ihr ein taufrisches Windows aus der Cloud

Im letzten Schritt fasst Windows 10 nun noch einmal alle gewählten Optionen zusammen. Seid Ihr zufrieden, klickt auf Zurücksetzen, um die Neuinstallation des Systems zu starten. Windows 10 lädt nun zunächst die neueste Version von den Microsoft-Servern herunter. Bis der Vorgang abgeschlossen ist, könnt Ihr ihn übrigens auch noch abbrechen.

Nach dem Download der Installationsdateien legt Windows 10 mit der Neuinstallation los.

Ihr könnt die Cloud-Neuinstallation von Windows 10 übrigens auch über die Problembehandlung initiieren, die erscheint, wenn Ihr das System nicht mehr ordentlich starten könnt. Wählt hier bei Diesen PC zurücksetzen einfach die gewünschte Option aus und klickt auf Cloud-Download. Ist der PC online, erhaltet Ihr so im Idealfall nicht nur ein aktuelles, sondern vor allem ein startfähiges Windows 10 zurück.

Auch über die Windows-Problembehandlung ist der Cloud-Download möglich.

Die Cloud-Recovery ist eine tatsächliche Erleichterung für den Windows-10-Alltag. Vor allem, wenn Ihr einen PC mit vorinstalliertem Windows schnell und konsequent sauber neu aufsetzen wollt, macht die Funktion das Leben leichter. Noch mehr Tipps, Tricks und Anleitungen rund um Windows findet Ihr hier. Allgemeines rund um Hardware aller Art sammeln wir hier für Euch.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Anzeige Wir empfehlen NordVPN.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){