Zenity ist im Grunde ein einziges großes Feature der unüblicheren Art, verbindet es doch Terminal und Fenster. Damit lässt sich allerhand Komisches anstellen.

Zenity ist ein putziges kleines Tool für Terminals: Es ruft Fenster mit Info-Texten, Formulare für Passworteingaben, Auswahllisten und so weiter direkt aus dem Terminal auf. Etwaige Eingaben landen dann wieder in der Standardausgabe. So könnten zum Beispiel benötigte Daten für ein Skript gesammelt werden. Zenity lässt sich aber auch super nutzen, um das Kopieren von Dateien im Terminal mit einer grafischen Suchmöglichkeit zu verbessern.

Zenity im Video

Das Stöbern in Dateien geht naturgemäß besser in einem Dateibrowser als im Terminal. Mit Zenity könnt Ihr dieses Manko aber beheben, mit Dateiauswahldialogen, die Dateinamen zurückgeben und einlesen. Im Video seht Ihr, wie Ihr Dateien mit solchen Auswahldialogen kopieren könnt.

Über Feature Picking

In dieser Serie beleuchten wir einzelne Features von Tools, die sie einzigartig machen – oder auch nur extrem symphatisch. In den Videos seht Ihr jeweils genau ein Feature oder eine Anwendungsart.
Alle Folgen.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.