audible

  • Zehn praktische Tipps zu Audible – Hörbücher in Perfektion

    Ich liebe Audible – und nein, ich bekomme für diese Aussage leider kein Geld von denen (es sei denn, Ihr nutzt einen der im Artikel verwendeten Links – mehr dazu hier ;) Bei einem längeren Krankenhausaufenthalt vor einigen Jahren habe ich den Hörbuchservice von Amazon für mich entdeckt. Seitdem vergeht kaum ein Tag, an dem ich kein Hörbuch auf den Ohren habe. Die Möglichkeit, für rund 10 Euro ein ungekürztes Buch von professionellen Sprechern vorgelesen zu bekommen, will ich nicht mehr missen. Egal, ob beim Spaziergang, beim Autofahren oder beim Sport, Audible hat bei mir Spotify als meistgenutzten Mediendienst verdrängt. Doch man kann noch mehr aus dem Dienst herauskitzeln. Hier sind zehn praktische Tipps und Tricks zu Audible!

    Weiterlesen »
  • Anleitung: Audible-Hörbücher auf die Apple Watch übertragen

    Mein Lieblings-Medienservice Audible und die Apple Watch sind wie füreinander geschaffen: Nicht nur könnt Ihr mit der Uhr die Wiedergabe Eurer Hörbücher steuern, ihr könnt sie auch komplett auf die Watch übertragen. So könnt Ihr beim Sport oder langen Wanderungen Euer iPhone zuhause lassen und trotzdem weiter das Hörbuch Eurer Wahl hören. Wie das geht? Verraten wir Euch!Weiterlesen »

  • Amazon-Geräte vom eigenen Konto abmelden

    Ob Fire TV, Kindle, Echo mit Alexa oder die Fire-HD-Tablets: Amazon hat mittlerweile eine riesige Flotte an eigener Hardware im Angebot, auf der wiederum die diversen Serivces des Unternehmens laufen. Wenn Ihr die Geräte weitergebt, solltet Ihr Euch unbedingt aus dem Amazon-Konto ausloggen. Praktischerweise liefert Amazon zu diesem Zweck einen eigenen Bereich in Eurem Konto, mit dem Ihr schnell überflüssige Anmeldungen entfernen könnt.

    Weiterlesen »

  • Amazon-Prämien, Affiliate-Shops und Pesto Rosso

    Webseiten lebten früher vor allem von Bannerwerbung – nach wie vor ein wichtiger Beitrag, aber ein sterbender Markt, der nicht viel einbringt. Affiliate-Programme wie zum Beispiel von Amazon sind ein weiterer Baustein, Ihr kennt das: Ihr klickt einen Partnerlink bei uns auf der Webseite an, landet auf Amazon, kauft irgendwas (!) und wir bekommen eine Provision. Kauft Ihr eh bei Amazon, kostet Euch schon das nichts. Aber es gib neben dieser so genannten Werbekostenerstattung auch noch Prämien. Diese fließen, sobald Ihr eine Probemitgliedschaft bei Prime, Prime Business, Prime Video, Audible und so weiter abschließt.

    Eine Liste der Prämien findet Ihr weiter unten.Weiterlesen »

  • Anleitung: Hörbücher bei Audible zurückgeben und umtauschen

    Audible ist nach wie vor mein „stiller Favorit“ in Amazons Service-Portfolio. Das liegt zum einen an der überragenden Auswahl an überaus hochwertigen Hörbüchern zum fairen Preis, zum anderen aber auch am Top-Kundenservice. Den erlebte ich kürzlich wieder, als ich versehentlich die falsche Ausgabe eines Hörbuchs von meinem monatlichen Audible-Guthaben gekauft habe.Weiterlesen »

  • Anleitung: Hörbücher von Audible auf dem Kindle hören

    Audible auf dem Kindle zu nutzen ergibt in vielerlei Hinsicht Sinn. So verkauft Amazon einen guten Teil seiner E-Books gleich im Kombi-Paket mit dem passenden Hörbuch. Leider konnten bislang nur die älteren Kindle-Modelle auf die Hörbuch-Flatrate zugreifen. Mit dem just erschienenen neuen Kindle Oasis ändert sich das. Wir zeigen, wie Ihr eure Höbrbücher von Audible auf dem Kindle abspielen könnt.Weiterlesen »

  • Anleitung: Amazon Echo und Echo Dot einrichten

    „Alexa, bring den Müll raus!“ – okay, derlei Wunderdinge verspricht Amazon für seine Sprachassistentin (noch) nicht. Aber die vornehmlich via Amazons-Lautsprecher-Duett Echo und Echo Dot agierende Dame soll dennoch allerlei Hilfe im Alltag mit sich bringen. Damit das funktioniert, müssen Amazon Echo und Echo Dot aber erst einmal eingerichtet werden. Wir zeigen Euch, wie es geht.Weiterlesen »

  • Test: SanDisk Clip Sport – MP3-Player für ca. 45 Euro [Updates]

    Den wohl billigsten MP3-Player (3,59 Euro) haben wir gestern getestet – mit absehbarem Ergebnis. Also der nächste Versuch, und wieder soll es ein kleiner Clip-Player mit langer Akkulaufzeit und erweiterbarem Speicher sein: Der SanDisk Clip Sport ist quasi der Nachfolger der ausgemachten Referenzklasse, dem Sansa Clip+ (mit Rockbox-Firmware), den SanDisk unverständlicherweise nicht mehr anbietet. Der Nachfolger ist deutlich schlechter – was man SanDisk aber nur teilweise anlasten kann, seht selbst:Weiterlesen »

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblocker entdeckt!

Der Tutonaut wird durch Werbeeinblendungen finanziert. Nur dadurch können wir (und viele andere) Dir den Content kostenlos und ohne Abo zur Verfügung stellen. Bitte deaktiviere Deinen Adblocker und lade die Seite neu, wenn Du unsere Artikel lesen möchtest. Vielen Dank.