Windows 10 Oktober Update: 3 Wege zur Installation

0
1
Windows 10 Oktober Update Download

Der Herbst ist da und mit ihm das Oktober-Update für Windows 10. Im klassischen Halbjahresturnus verteilt Microsoft große Feature-Updates, die das aktuelle Betriebssystem (hoffentlich) besser machen und neue Funktionen hinzufügen. Wie schon bei den diversen Vorgängern gibt es auch im Oktober-2018-Update wieder verschiedene Wege zur Installation. Wir zeigen Euch, wie Ihr Windows 10 auf die Version 1809 aktualisieren könnt. 

Windows 10 Oktober Update: Neue Features und Verbesserungen

Windows 10 erhält mit dem Oktober-Update eine Reihe neuer Features. Interessant ist beispielsweise die gemeinsame Zwischenablage. Synchronisiert Ihr mehrere Windows-Geräte, könnt Ihr über Windows-Taste + V auf ein gemeinsames Clipboard zugreifen. Auch die Touch-Bedienung hat Microsoft wohl in einigen  Punkten verbessert, was ich aber mangels Hardware nicht testen kann. Weitere Änderungen und Verbesserungen im Windows-10-Update erfahrt Ihr z.B. bei den Kollegen von Windows-Area oder ZDNET.

Windows 10 Oktober Update
Familienidylle dank Windows-Update? Das entscheidet Ihr ;) (Bild: Microsoft)

Windows 10 Oktober Update via Windows Update installieren

Die wohl einfachste Methode zur Installation des Oktober-Updates: Ruft Windows-Update über Einstellugen – Windows Update auf und sucht manuell nach dem Update auf Version 1809. Ist das Feature-Update verfügbar, erfolgt der Download vollautomatisch. Schön: Vor der Installation fragt Windows 10 brav nach, ob Ihr „bereit“ für das Update seid. Da der Update-Prozess etwas Zeit in Anspruch nimmt, solltet Ihr Eure PC-Aktivitäten in der Zeit einfach mal ruhen lassen. Problem: Bei dieser Methode entscheidet das Update-Roulette, wann Euer PC dran ist. Während ich in einer virtuellen Windows-Maschine auf dem Mac gleich am 2. Oktober die Update-Nachricht erhielt, ist mein „echter“ Windows-PC offenbar noch nicht dran.

Windows Update Windows 1809
Es kann etwas dauern, bis Windows-Update das Oktober-Update zum Download anbietet.

Windows 10 Oktober Update über Update Assistent installieren

Die von mir favorisierte Methode für Windows-10-Updates ist der Update Assistent. Er prüft automatisch, ob es neuere Versionen von Windows 10 gibt, und installiert diese in einem Rutsch auf Euren PC. Der Vorgang ist nicht nur unkompliziert, er funktioniert nach meinen Erfahrungen auch so gut wie immer. Mehr zur Funktionsweise des Update-Assistenten für Windows 10 erfahrt Ihr unter anderem in diesem Tuto. Anschließend führt Ihr den Assistenten einfach aus und Ihr bekommt im Handumdrehen ein aktuelles Windows.

Windows 10 Oktober Update Assistent
Der Update-Assistent macht die Installation der Feature-Updates zum Kinderspiel.

ISO mit Windows 10 Version 1809 herunterladen und installieren

Nicht nur für notorische Windows-neu-Installierer interessant: Besorgt Euch ein ISO-Image von Windows 10 direkt von Microsoft. Die Images kommen automatisch mit dem neuesten Funktionsupdate, also in diesem Fall das Windows 10 Oktober 2018-Jedöhns. Damit könnt Ihr beispielsweise PCs aktualisieren, die an einer langsamen Internetleitung hängenoder gar komplett offline sind (soll ja vorkommen). Ihr könnt das Windows-Image dazu wahlweise auf DVD brennen oder auf einen USB-Stick packen und darüber installieren. Alternativ könnt Ihr es natürlich auch direkt wie eine DVD einhängen und installieren. Wie Ihr ein aktuelles Windows-10-Image bekommt, zeigen wir Euch unter anderem hier und hier.

Windows 10 ISO Download
Eine aktuelle Windows-ISO zur Hand zu haben ist auch unabhängig von Feature-Updates praktikabel.

Was ist Eure Meinung zum Windows 10 Oktober 2018 Update? Seid Ihr zufrieden? Erzürnt? Wartet Ihr noch? Bleibt Ihr bis ans Ende aller Tage beim ollen Win 7? Wir freuen uns über Eure Meinungen ;) Noch mehr Windows-10-Tipps findet Ihr hier, die anderen Betriebssysteme sind in Hülle und Fülle unter diesem Link vertreten.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere