Jeder kennt das: Man will schnell mit dem Smartphone geschossene Fotos zwischen Smartphones austauschen. Mit den richtigen Tools ist das auch zwischen iOS und Android kein Problem.

Der Sommerurlaub steht in den Startlöchern. Und wie jedes Jahr werdet Ihr dort Leute kennenlernen und Erinnerungsfotos und lustige Videos schießen. Dummerweise hat immer jemand ein iPhone und der andere ein Android-Gerät von Samsung, Huawei oder LG. Und schon stellt sich die blöde Frage, wie jetzt die Fotos vom Android-Handy auf das iPhone kommen – oder umgekehrt? Wir zeigen Euch einige Möglichkeiten, die den Foto-Austausch zwischen iOS und Android beflügeln.

1. Naheliegend: WhatsApp. Allerdings mit Vorsicht

Die wohl naheliegendste Methode für den Foto-Austausch ist WhatsApp, schließlich benutzt das inzwischen fast jeder. Allerdings hat das gleich mehrere Nachteile: Einerseits müsst Ihr Eurer Urlaubsbekanntschaft Eure Handynummer geben, was sicher nicht immer ratsam ist. Andererseits benötigt WhatsApp eine Datenverbindung, etwa ein WLAN oder EU-Roaming. Und zuguterletzt rechnet WhatsApp das Original-Material klein. Das lässt sich zwar umgehen, pumpt dann aber wieder kostbares Datenvolumen durch die Leitung. Zumal die Auswahl der unkomprimierten Bilder unter iOS recht fummelig ist, weil Ihr die Bilder zunächst in die Dateien-App verschieben müsst. Insofern ist WhatsApp eine brauchbare, aber sicher nicht die ideale Lösung, um Fotos im Urlaub auszutauschen.

In WhatsApp für iOS müsst Ihr Bilder zunächst in der Dateien-App speichern und dann dort auswählen.

https://www.netz.de/apps/news/nie-mehr-pixelbrei-whatsapp-ermoeglicht-verschicken-von-unkomprimierten-bildern

Besser: Mit Instashare Fotos zwischen iPhone und Android austauschen

Wenn Ihr ein WLAN zur Verfügung habt, etwa im Hotel, könnt Ihr alternativ auch die Gratis-App SendAnywhere verwenden. Die muss jeder, der Fotos tauschen möchte, auf seinem Smartphone installieren. Anschließend können die Bilder bequem per WLAN auf das andere Gerät geschickt werden. Schön daran: SendAnywhere ist für alle relevanten Plattformen erhältlich. Um einen Datenaustausch anzustoßen, müssen zunächst die Bilder und Videos ausgewählt werden. Anschließend wird ein Code ausgegeben, der es dem Empfänger erlaubt, die Daten auf sein Gerät zu laden. SendAnywhere ist praktisch, wenn ein zeitverzögertes Laden gewünscht ist oder wenn große Mengen an Bildern ausgetauscht werden sollen.

Mit SendAnywhere könnt Ihr Fotos zwischen iOS und Android austauschen.

Mit SendAnywhere könnt Ihr Fotos zwischen iOS und Android austauschen.

Optimal: Direkttransfern per Bluetooth und WiFi mit Instashare

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch die App Instashare, mit dem Unterschied, dass hierfür nicht einmal ein WLAN notwendig ist: Instashare funktioniert mit direktem Datenaustausch zwischen den Geräten. Allerdings sollte WLAN und Bluetooth sowie die App eingeschaltet sein. Wir haben Instashare hier ausgiebig beschrieben. Neu ist allerdings die Möglichkeit, Instashare direkt aus dem Teilen-Dialog Eures Smartphones aufzurufen. So landen Fotos und Videos mit wenigen Handgriffen bei der Urlaubs-Bekanntschaft.

Mit Instashare teilt Ihr Fotos zwischen iPhone und Android.

Mit Instashare teilt Ihr Fotos zwischen iPhone und Android.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.