Anzeige
iPhone, iPad, iOS & iPadOSMultimedia

Ansteigenden Klingelton für das iPhone erstellen

Mit einem ansteigenden Klingelton sorgt Ihr dafür, dass das iPhone nicht sofort voll lostrompetet. Wir zeigen Euch, wie Ihr einen solchen Klingelton für das iPhone erstellen könnt.

Manchmal frage ich mich, ob bei Apple auch jemand die eigenen Produkte benutzt. Das war lange beim iPad so, hat sich aber inzwischen erledigt. Was mich aber seit meinem ersten iPhone ärgert, ist der verdammte Klingelton: Immer zu laut oder zu leise jagt das iPhone mir entweder einen Höllenschreck ein – oder ich verpasse wichtige Anrufe. Der Grund ist die seit 13 (!) Jahren fehlende Funktion für lauter werdende Klingeltöne. Die übrigens anno 1999 mein erstes Ericsson T10 schon besaß. Aber kein Problem: Ein ansteigender Klingelton für’s iPhone lässt sich einfach nachrüsten.

Anzeige

Ansteigender Klingelton am iPhone Marke Eigenbau

Eine passende Funktion gibt es in iOS leider nicht, deshalb müsst Ihr den ansteigenden Klingelton für das iPhone selbst erstellen. Das geht mit der passenden Software im Handumdrehen. Ihr braucht folgende Dinge:

Aus einem "normalen" Ton...
Aus einem „normalen“ Ton…
  • Zunächst braucht Ihr einen Klingelton. Eine gute Quelle ist die Website Zedge, von der Ihr zahlreiche Gratis-Klingeltöne herunterladen könnt.
  • Einen Mac oder PC mit MacOS, Windows oder Linux.
  • Das Tool Ocenaudio, das kleiner und leichter bedienbar ist als Audacity und deshalb für die Klingeltonbearbeitung perfekt ist.(Link zur Downloadseite)
  • Natürlich ein iPhone und ein Tool wie iTunes oder den Finder ab MacOS 10.15, um den Ton auf das iPhone zu überspielen.

Lauter werdenden Klingelton erstellen: Ein Kinderspiel

Die eigentliche Erstellung des ansteigenden Klingeltons ist jetzt ein Kinderspiel. Mit dem Ocenaudio ist das mit wenigen Handgriffen erledigt:

... wird mit einem Klick einer, der lauter wird.
… wird mit einem Klick einer, der lauter wird.
  1. Startet zunächst Ocenaudio und zieht die Klingelton-Datei ins Programm.
  2. Ihr seht die Waveform der Datei mit linkem und rechtem Audiokanal übereinander. Klickt mit der Maus in die Mitte der Waveform und drückt unter Linux und Windows (Strg)+(A), um alles zu markieren. Unter MacOS ist die Tastenkombination (CMD)+(A).
  3. Klickt jetzt in der Toolbar des Programms oberhalb der Waveform auf das Symbol für Fade-In. Das sieht aus wie ein ansteigender Hügel.
  4. Fertig: Ihr habt jetzt einen ansteigenden Klingelton für Euer iPhone (oder andere Geräte) generiert. Mit der Play-Taste könnt Ihr Euch den Ton anhören.
  5. Nun müsst Ihr den Klingelton nur noch exportieren: Wählt im Menü Datei -> Exportieren und wählt als Zielformat MP4. Die Voreinstellungen könnt Ihr anpassen oder behalten. Wählt nun noch einen Speicherort und klickt auf OK: Euer ansteigender Klingelton liegt jetzt als MP4-Datei auf der Festplatte.
  6. Benennt die Datei jetzt von der Endung „m4a“ bzw. „mp4“ in „m4r“ um. Dadurch wird sie zu einem iOS-Klingelton.
  7. Ihr könnt den Klingelton jetzt per iTunes oder seit MacOS Catalina per Finder auf das iPhone übertragen.
  8. Zuguterletzt wählt Ihr den Klingelton auf dem iPhone unter Einstellungen -> Töne & aptik -> Klingelton aus.
Ihr müsst die Datei in dieses Fenster von iTunes oder dem Finder ziehen.
Ihr müsst die Datei in dieses Fenster von iTunes oder dem Finder ziehen.

Problem: 30-Sekunden-Beschränkung. Lösung: Mailbox!

Leider gibt es bei iPhone-Klingeltönen grundsätzlich ein Problem: Sie dürfen nur maximal 30 Sekunden lang sein. Hat Euer Klingelton also nach 30 Sekunden die volle Lautstärke erreicht, geht es von vorne los – und zwar leise. Dabei bleibt aber trotzdem der Vorteil, dass der Klingelton langsam ansteigt. Trotzdem kann das lästig sein. Wenn Ihr auch nach 30 Sekunden nicht merkt, dass es klingelt, ist das Handy aber wahrscheinlich sowieso außer Reichweite.

Per GSM-Code passt Ihr die Mailbox an den Klingelton an.
Per GSM-Code passt Ihr die Mailbox an den Klingelton an.

Genau deshalb empfehlen wir auch einen Workaround: Mit sogenannten GSM-Codes könnt Ihr Eurem iPhone sagen, wie lange es klingeln soll, bis die Mailbox dran geht. Öffnet dazu zunächst die Telefon-App, wählt hier „Ziffernblock“ und gebt den Code für Euren Netzbetreiber gefolgt von der Dauer, bis die Mailbox annehmen soll, ein:

Anzeige

D1-Netz: **61*3311*11*30# (etwa: Telekom, Congstar, Klarmobil…)
D2-Netz: **61*5500*11*30# (etwa: Vodafone, Fyve, Lidl Connect, maXXim…)
Telefonica-Netz: **61*333**30# (etwa: O2, Drillisch, Fonic, Simply…)

Die nachgestellte „30#“ bedeutet 30 Sekunden. Ihr könnt in 5-Sekunden-Schritten zwischen 5 und 30 Sekunden für die Annahme der Mailbox einstellen. Anschließend passt Euer ansteigender Ton zur Einstellung Eurer Mailbox – und Ihr müsst den Klingelton nicht mehrfach aufsteigen lassen.

Neu Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
Preis: 436,42 €
(Stand: 27.09.20 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 30,48 € (7%)
(2317 Kundenrezensionen)
3 neu von 436,42 €2 gebraucht von 384,05 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs. Neuerdings Girldad. Spendier‘ mir einen Kaffee.

4 Kommentare

  1. Lieber Tutonaut!
    Super Workshop für Klingeltöne!
    Aber das Hineinschieben des m4r – Files in das iPhone 5s im Finder geht nicht, auch wenn das manche in den Foren behaupten.
    Wie seht ihr das?

    Euer Begeisterter Follower
    Bernt Schnedl

  2. Leider wird der lauter werdende Klingelton nach Übertragung aufs Iphone zwar angezeigt, kann auch ausgewählt werden, wird aber nicht wiedergegeben. Finde nicht den Fehler.

    1. Hast Du den Ton mal am PC/Mac getestet? Bei mir gab es auf manchen Systemen ein Problem mit dem MP4-Export von Ocenaudio, den hoffentlich ein Update fixt. Dann musst Du als MP3 exportieren, in die Music-App werfen, hier in AAC konvertieren, wieder rausziehen und dann bei Schritt 6 weitermachen.

  3. Schade, schon das „rüberziehen“ der Klingelton-Datei in das geöffnete Ocenaudio-Programm funktioniert leider nicht. Damit ist dieses Experiment für mich leider beendet, obwohl die Idee wirklich gut ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!