macOS: Das versteckte Killer-Feature im Hilfe-Menü

Wenn Ihr nicht wisst, wo sich eine Funktion versteckt, kann die macOS-Hilfe die Lösung liefern.

Kennt Ihr das? Da nutzt man ein Programm (oder in diesem Fall ein Betriebssystem) seit vielen, vielen Jahren und entdeckt dann durch Zufall ein quasi Killer-Feature? So erging es mir kürzlich mit macOS. Bei der Tipps-Recherche rund um die Spotlight-Suche bin ich auf eine Funktion von macOS gestoßen, die ich in dieser Form noch nicht kannte. Das Hilfe-Menü der meisten Mac-Programme bietet eine Suchfunktion, die Euch den Mac-Alltag deutlich einfacher machen kann.

Hilfe in Mac-Apps: Mehr, als es erscheint

In der Menüleiste von macOS blenden die meisten Programme den Punkt Hilfe ein. Dieser erscheint auf dem ersten Blick oft ähnlich hilfreich, wie die olle Windows-95-Hilfsfunktion. Das große ABER: Häufig beherbergt das Menü auch den Punkt Suche. Damit greift Ihr auf interne Handbücher zu (so die Apps solche Bieten), oder bekommt Links zu Online-Foren und mehr.

Doch viele Mac-Apps bieten hier auch den unscheinbaren Punkt Suchen. Dieser durchsucht tatsächlich nicht nur die Programm-eigenen Handbücher, sondern auch sämtliche Menüpunkte eines Programms. So könnt Ihr bei Bedarf sehr schnell zur passenden Funktion steuern, wenn Ihr grob wisst, unter welchem Namen sie zu finden ist.

Die Suche nach einer Funktion zeigt Euch auch direkt, wo sie in der Menüstruktur zu finden ist.

Wollt Ihr beispielsweise in Chrome eine Webseite neu laden und findet den passenden Menüpunkt nicht? Gebt einfach laden ein und die Suche zeigt Euch die (in diesem Fall zwei) passenden Einträge an. Fahrt Ihr mit der Maus über ein Ergebnis, seht Ihr auch gleich, wo die entsprechenden Menüpunkte auftauchen. So findet Ihr sie in Zukunft schneller wieder. Bei Chrome und Co. durchforstet die Suchfunktion übrigens auch Dinge wie geöffnete Tabs oder auch die Browser-Historie.

Überblick im Funktions-Dschungel

Vor allem in Programmen mit absolutem Funktions-Overkill wie Photoshop oder dem menschenfreundlicheren Pixelmator Pro ist die Hilfsfunktion... öhm... hilfreich. Wenn Ihr etwa "irgendwas mit Masken" machen möchtet, aber nicht wisst, wo genau die entsprechende Funktion untergebracht ist, findet Ihr sie damit deutlich schneller. Leider bieten nicht alle Mac-Apps eine solche Suchfunktion für die Hilfe, ist sie aber vorhanden, kann sie viel Zeit sparen.

Schneller zum Ziel per Hilfsfunktion.

Ich für meinen Teil kannte die Nummer mit der Suche noch nicht und finde sie tatsächlich unglaublich hilfreich. Tatsächlich würde ich so weit gehen, die Allround-Suche als Killerfeature zu betrachten, das leicht zu übersehen ist. Zumindest ist mir kein anderes System bekannt, was die Hilfe-Suche so umsetzt - wobei es in der Linux-Welt sicherlich Äquivalente gibt, die mir nicht bekannt sind. Übertreibe ich hier? Oder geht es noch jemanden so? Ich bin gespannt auf Euer Feedback.

14% sparen
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
14% sparen
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Noch sehr, sehr viel mehr Tipps und Tricks zu alles mit einem Apfel findet Ihr wahlweise in unserer Mac-Ecke oder im iPhone-Bereich.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
></div>